Präsentiert von:

Gelée Royal: Anwendung, Wirkung und mögliche Gefahren

Foto: CC0/pixabay/pajala

Gelée Royal, der besondere Futtersaft der Bienenkönigin, verspricht auch Hilfe bei vielen chronischen Leiden. Wirkung und Herstellung sind jedoch umstritten.

Gelee Royal – das besondere Futter der Bienenkönigin

Imker können immer nur wenig Gelee Royal entnehmen.
Imker können immer nur wenig Gelee Royal entnehmen. (Foto: CC0/pixabay/abidbh6)

Gelee Royal ist das Futter, mit der Bienen ihre Königin füttern. Erst dieser spezielle Futtersaft macht den Unterschied in der Entwicklung der Larven aus: Die mit Gelee Royal gefütterte Larve entwickelt sich zu einer neuen Bienenkönigin.

Ammenbienen versetzen Honig und Blütenpollen mit speziellen Enzymen aus ihren Drüsen und stellen so das Gelee Royal her.

Das „Bienen-Superfood“ ist reich an Nährstoffen und setzt sich aus einer Vielzahl an organischen Verbindungen zusammen:

  • Eiweiße und Aminosäuren
  • Kohlenhydrate, hauptsächlich aus dem Fruchtzucker der Blütenpollen
  • Fette
  • Mineralstoffe

Dazu kommen noch Vitamine der Vitamin-B-Gruppe, die an fast allen Funktionen des Körpers beteiligt sind – zum Beispiel, dass Zellen wachsen und sich nach Schäden wieder reparieren können.

Eine Bienenkönigin unterscheidet sich nicht nur äußerlich von den anderen Bienen, indem sie größer ist. Sie lebt auch länger und kann als einzige Eier legen. So sorgt die Bienenkönigen für den Fortbestand des Bienenstamms.

Wie wertvoll ist Gelée Royal für den Menschen?

Gelee Royal in der Kosmetik und als Nahrungsergänzung.
Gelee Royal in der Kosmetik und als Nahrungsergänzung. (Foto: CC0/pixabay/Lolame)

Honig ist als beliebtes Hausmittel bei Erkältungen und Wunden seit jeher bekannt. Da verwundert es nicht, dass der spezielle Saft für die Königin auch das Interesse der Menschen erweckt.

Dem Gelee Royal werden besondere Heilkräfte. So soll Gelee Royal:

  • das Immunsystem stärken
  • die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren
  • bei chronischen Verdauungsstörungen helfen
  • Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel mindern, wie Glukose- oder Laktoseintoleranz
  • Beschwerden in den Wechseljahren lindern
  • Alterserscheinungen für Körper und Geist herauszögern

Eindeutige wissenschaftliche Studien gibt es kaum und beziehen sich dann oftmals nur auf Untersuchungen im Labor und Tests an Tieren. Nur wenige Forschungen berichten von der praktischen Behandlung mit Gelee Royal:

  • Eine japanische Studie untersuchte die Wirkung von Gelee Royal auf Menschen über sechs Monate hinweg: Sie stellten eine positive gesundheitliche Entwicklung fest. Die Testpersonen konnten Glukose besser verdauen, waren geistig fitter und hatten eine gute Durchblutung.
  • Die naturkundliche Beratungsstelle am Tumorzentrum München berichtet davon, das Gelee Royal Begleiterscheinungen bei Patienten während oder nach einer Chemotherapie lindern konnte – etwa bei entzündeter Mundschleimheit oder geschädigten Nieren.

Gelee Royal in der Kosmetik setzt auf den Anti-Aging-Effekt:

  • Gelee Royal in Pflegeserien verspricht, auf natürliche Art die Haut zu straffen und für ein jüngeres Aussehen zu sorgen. Es gibt auch einige Hersteller für Naturkosmetik die auf die Wirkung von Gelee Royal setzen.
  • Auch für diese Anwendungen fehlen schlüssige Beweise, zumal Inhaltsstoffe in Cremes oder Lotionen meist nicht weiter als bis in die obersten Hautschichten gelangen können. Stiftung Warentest stellte allgemein bei Anti-Falten-Creme wenig Wirkung fest.

Risiken von Gelee Royal

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass Gelee Royal bei empfindlichen Personen starke allergische Reaktionen auslösen kann. Medikamente mit Gelee Royal müssen daher einen Warnhinweis tragen. Bei Nahrungsmitteln wie zum Beispiel Gelee-Royal-Trinkampullen ist diese Warnung dagegen keine Pflicht.

Achtung!  Wenn du auf Insektenstiche allergisch reagierst oder an Asthma leidest, solltest du besonders vorsichtig mit Gelee Royal sein. Ein akuter Allergieschub kann durchaus lebensbedrohlich sein.

Die Verbraucherzentrale NRW weist zudem daraufhin, dass Gelee Royal mehrfach positiv auf Pyrrolizidinalkaloide getestet wurde. Pflanzen bilden diese Stoffe als Abwehr vor Fressfeinden – beim Menschen können diese hingegen das Erbgut schädigen und krebserregend wirken. Auf der Verpackung ist nicht immer ersichtlich, ob auf diese Pflanzengifte getestet wurde. Erkundige dich im Zweifel lieber bei dem Hersteller bzw. Lieferanten.

Auch sind aus Sicht des BfR die Heilwirkungen von Gelee Royal noch nicht ausreichend belegt. Daher dürfen Hersteller von Nahrungsmitteln mit Gelee Royal damit nicht auf ihren Produkten werben.

Gelee Royal: Problematische Produktionsbedingungen

Die Bienenkönigin zeichnet sich durch ihre Größe aus.
Die Bienenkönigin zeichnet sich durch ihre Größe aus. (Foto: CC0/pixabay/maria-anne)

Auch die Herstellung von Gelee Royal ist umstritten: Ein Bienenvolk füttert nur wenige Larven mit Gelee Royal, wenn neue Königinnen ausschwärmen sollen. Die Bienen stellen in dieser Zeit wenige Gramm des wertvollen Futtersafts täglich her. So können Bienenzüchter auf natürliche Weise nur einige Hundert Gramm entnehmen. Das macht den Bienenfuttersaft umso wertvoller und begehrter.

In China oder Osteuropa haben sich Imker auf die Produktion von Gelee Royal spezialisiert. Dabei setzen sie auf Methoden, die nicht im Einklang mit artgerechter Bienenzucht sind:

  • Die Imker entfernen immer wieder die Larve der Bienenkönig. Nur so erreichen sie, dass die Bienen das ganze Jahr über Gelee Royal produzieren. Für die Bienen bedeutet das enormen Stress – das Volk ist in Ausnahmezustand.

Die Tierschutzorganisation Peta empfiehlt daher generell pflanzliche Alternativen wie Aloe Vera oder Beinwell.

Auch die Verbraucherzentrale sieht die Gelee-Royal-Herstellung in diesen Gegenden kritisch: Umweltgifte aus der dortigen Landwirtschaft können Spuren im Gelee Royal hinterlassen.

  • Pestizide können zum Einsatz kommen, für die hier strengere Grenzwerte gelten.
  • Gentechnisch veränderte Pflanzen sind oftmals nicht verboten. So können diese Pollen auch im Gelee Royal vorkommen. Die Hersteller brauchen keinen entsprechenden Hinweis aufdrucken.

Gelee Royal mit Bio-Zertifikat kommt daher nur aus wenigen Imkereien in Europa.

Weiterlesen auf Utopia.de

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.