Haare selber schneiden: Tipps und Anleitungen

Foto: CC0 / Pixabay / AjayGoel

Für einen neuen Look musst du nicht unbedingt zum Friseur. Sich selbst die Haare zu schneiden ist besonders bei langen Haaren ganz einfach. Hier erfährst du, wie es funktioniert.

Haare selbst schneiden: Tipps für den eigenen Haarschnitt

Haarschneideschere, Bürste oder Kamm und einen Haargummi - das brauchst du für deinen eigenen Haarschnitt.
Haarschneideschere, Bürste oder Kamm und einen Haargummi – das brauchst du für deinen eigenen Haarschnitt. (Foto: Charlotte Gneupel / Utopia)

Sich die Haare selbst zu schneiden, ist nicht schwer, dauert nur wenige Minuten und spart viel Geld. Besonders einfache Schnitte kannst du leicht selbst schneiden. Wenn du eine aufwendigere Frisur haben möchtest, solltest du die von einem Friseur schneiden lassen.

Am leichtesten gelingt der eigene Haarschnitt, wenn deine Haare mindestens bis kurz über die Schultern gehen. So kommst du am besten überall heran. Wer welliges oder lockiges Haar besitzt, hat Glück: Die bewegte Struktur der Haare verzeiht kleine Ungenauigkeiten.

Das brauchst du:

  • Haarschneideschere: Eine scharfe Haarschneideschere ist wichtig, damit du gerade schneiden kannst und kein Spliss entsteht.
  • Kamm oder Bürste, am besten aus Naturmaterialien wie Holz.
  • Haarklammern oder Haargummis.

Grundsätzlich gilt beim Haareschneiden: Lieber weniger, als zu viel! Taste dich langsam an deine Wunschlänge heran und schneide nicht sofort zu viel ab.

Nur einige Zentimeter schneiden – Anleitung

So einfach schneidest du deine Haarspitzen selbst.
So einfach schneidest du deine Haarspitzen selbst. (Foto: CC0 / Pixabay / Anemone123)

Spitzen lassen sich am einfachsten und akkuratesten mit angefeuchteten Haaren schneiden. Wasche deine Haare deshalb vorher (zum Beispiel mit einer Haarseife) oder feuchte sie mit einer Sprühflasche an.

  1. Ziehe einen Scheitel, so wie du ihn normalerweise trägst. Teile deine Haare in Verlängerung des Scheitels in zwei Teile.
  2. Kämme die Haare links und rechts neben deinem Gesicht glatt herunter.
  3. Halte den Kopf gerade, hebe das Kinn etwas an und schaue leicht nach oben. Binde beide Seiten der Haare unter deinem Kinn mit einem Haargummi zusammen.
  4. Bürste den untersten Teil deiner Haare erneut durch und halte die Haare zwischen Zeige- und Mittelfinger auf der gewünschten Höhe fest.
  5. Schneide jetzt deine Haarspitzen gerade ab.
  6. Bürste die Haarenden erneut durch und kontrolliere, ob du gerade geschnitten hast.

Stufenschnitt selber schneiden

Stufen schneiden in wenigen Minuten.
Stufen schneiden in wenigen Minuten. (Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Dieser Schnitt funktioniert am besten mit nassen Haaren. Bitte beachte, dass deine Haare für diese Methode bereits ziemlich lang sein müssen. Bei Haaren, die nur schulterlang sind oder kürzer, könnten die Stufen viel zu kurz werden.

  1. Bürste deine Haare über Kopf gut durch.
  2. Binde sie mit einem Haargummi oben auf dem Kopf nahe der Stirn eng zusammen.
  3. Bürste den entstandenen Zopf senkrecht nach oben und halte die Haare zwischen Zeige- und Mittelfinger fest.
  4. Schneide mit der Haarschneideschere ein paar Zentimeter gerade ab.
  5. Öffne dann den Zopf und kontrolliere die Länge deiner neuen Frisur. Wenn du die Stufen etwas kürzer möchtest, wiederhole die Schritte bis zum gewünschten Ergebnis.

Pony selbst (nach-)schneiden

Wichtig: ein Pony wird im trockenen Zustand geschnitten.
Wichtig: ein Pony wird im trockenen Zustand geschnitten. (Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Einen Pony solltest du unbedingt im trockenen Zustand schneiden. Nur so kannst du abschätzen, wie kurz oder lang er letztlich wird. Wenn deine Haare nass sind, hängen sie weiter unten als normalerweise. Deshalb wird der Pony dann tendenziell zu kurz.

Am einfachsten ist es, wenn du bereits einen Pony hast und ihn nur nachschneidest:

  1. Binde alle Haare bis auf die Ponypartie am Hinterkopf zusammen.
  2. Kämme den Pony dann ordentlich nach unten.
  3. Orientiere dich an der bestehenden Ponyform und schneide die Haare Stück für Stück auf die gewünschte Länge ab, am besten auf Höhe deiner Augenbrauen.
  4. Kämme die Haare anschließend erneut herunter und korrigiere gegebenenfalls die Form, indem du überstehende Haare abschneidest.

Du kannst dir aber auch einen Pony neu schneiden:

  1. Teile zuerst eine V-förmige Partie über deiner Stirn ab. Orientiere dich an den äußeren Enden deiner Augenbrauen – dort soll der Pony enden. Verbinde diese Punkte mit der Mitte deines Scheitels.
  2. Fixiere alle anderen Haare mit einem Haargummi oder einer Haarklemme am Hinterkopf.
  3. Kämme dann die vorderen Haare glatt herunter.
  4. Damit der Pony das Gesicht schön einrahmt und natürlich aussieht, sollten die Seiten etwas länger sein. Dafür verwenden wir eine spezielle Technik: Nimm die Haarpartie zwischen Zeige- und Mittelfinger und drehe die sie um 180 Grad, sodass du die Strähne mit der anderen Hand überkreuz hältst. Die linke Seite des Ponys befindet sich jetzt auf der rechten Seite und umgekehrt. Dadurch werden die Außenseiten länger und der Mittelteil kürzer.
  5. Schneide den Pony auf Höhe der Nasenmitte gerade ab.
  6. Lasse den Pony los und bürste ihn durch. Wenn du mit der Länge zufrieden bist, kannst du jetzt noch Ungenauigkeiten mit der Schere ausgleichen. Wenn du den Pony noch kürzer möchtest, wiederhole die Schritte 4 und 5.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.