Kinder-Musikinstrumente: Welche sind für Kinder leicht zu lernen?

Foto: CC0 / Pixabay / nightowl

Musikinstrumente für Kinder fördern die Persönlichkeit des Nachwuchses. Je nach Alter der Sprösslinge bieten sich unterschiedliche Instrumente zum Musizieren an. Wir haben dir die wichtigsten zusammengestellt.

Musikalische Früherziehung für die Kleinsten

Bei der musikalischen Früherziehung können Kinder auch ein paar Musikinstrumente ausprobieren.
Bei der musikalischen Früherziehung können Kinder auch ein paar Musikinstrumente ausprobieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / musikschule)

Welche Musikinstrumente für deine Kinder geeignet sind, hängt ganz von ihrem Alter ab. Für die Kleinsten eignet sich zunächst einmal eine musikalische Früherziehung. Dort singt man in einer kleinen Gruppe zusammen Lieder und übt durch Klatschen, ein Rhythmusgefühl zu erlangen.

Die Kinder können außerdem ausprobieren, auf einfachen Instrumenten wie Trommeln, Triangeln oder Klanghölzern zu spielen. Oft werden auch kürzere Tänze sowie Bewegungsspiele in den Kurs integriert. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Kindergartenkinder. Die Altersempfehlung hängt allerdings auch immer ein bisschen vom Anbieter ab. Bei Interesse kannst du dich sowohl an die örtlichen Kindergärten als auch an die nahe gelegenen Musikschulen wenden.

Eine musikalische Früherziehung zahlt sich für die Entwicklung eines Kindes aus. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung wirke sie sich positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung aus und fördere den Spracherwerb. Zudem könne das Musizieren auch kognitive Leistungen verbessern und dem Wohlbefinden sowie der Gesundheit der Kinder guttun.

Musikinstrumente für Kinder: Diese sind für Schulkinder besonders geeignet

Eine Gitarre eignet sich insbesondere für Kinder, die gerne singen.
Eine Gitarre eignet sich insbesondere für Kinder, die gerne singen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Vladvictoria)

Schon ab dem Schulalter kann dein Kind mit einem Musikinstrument beginnen. Vielleicht hat es schon eine Vorliebe für ein bestimmtes Instrument. Falls nicht, bieten sich Schnupperkurse und Tage der offenen Türen an Musikschulen an. Hier kann dein Kind verschiedene Musikinstrumente ausprobieren. Meldest du es zu einem Instrumentenkurs an, musst du nicht gleich ein neues Musikinstrument kaufen. Stattdessen erhältst du auf einem (Hof)Flohmarkt oder über Online-Portale auch ein gebrauchtes Instrument.

Ein gängiges Einsteigerinstrument ist die Blockflöte. Du kannst sie günstig erwerben und sie ist einfach zu erlernen. In manchen Grundschulen ist der Flötenunterricht sogar vorgesehen oder kann als Arbeitgemeinschaft besucht werden. Singt dein Kind gerne, ist eine Flöte allerdings ungeeignet. In diesem Fall bieten sich eher eine Gitarre oder ein Klavier oder Keyboard an. Solche Instrumente sind für Kinder oft auch langfristig gesehen interessant, weil sich unterschiedliche Musikstile auf ihnen spielen lassen.

Neben Kinderliedern ist, je nach Interesse, auch Rock/Pop oder Klassik denkbar. Mit einem guten Rhythmusgefühl könnte auch ein Schlagzeug das Richtige für deinen Nachwuchs sein. Sowohl Klavier, Gitarre als auch Schlagzeug sind einer Studie des Deutschen Institutes für Internationale Pädagogische Forschung zufolge die attraktivsten Instrumente aus Sicht der Schüler*innen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: