Laternen basteln – 3 einfache Upcycling-Ideen

Foto: CC0 / Pixabay / Frankieboy

Im Herbst starten wieder die Laternenumzüge – mit diesen drei einfachen Ideen für selbst gebastelte Upcycling-Laternen leuchten beim Sankt-Martins-Umzug neben der Laterne sicher auch die Augen deines Kindes.

Einfache Laterne aus einem Milchkarton basteln

Die Laterne aus einem leeren Milchkarton und einer Papiertüte.
Die Laterne aus einem leeren Milchkarton und einer Papiertüte. (Foto: Melanie von Daake / utopia)

Für die Laterne aus einem leeren Milchkarton benötigst du folgendes Material:

  • Milchkarton
  • Papiertüte (Größe min. 20cmx29cm im aufgeschnittenen Zustand)
  • Blattvorlagen
  • Draht (kann gerne auch upcycelt werden)
  • Holzstock (z.B. aus dem Wald)
  • Klebstoff (z.B. selbst gemachten Kleber)
  • (Nagel-) Schere
  • Teelichthalter aus Edelstahl (z. B. bei** Memolife)
  • Teelichter, z. B. aus pflanzlichem Stearin (z. B. bei** Memolife)

So wird die Upcycling-Laterne gebastelt:

  1. Zuerst reinigst du den Karton und lässt ihn gut trocknen.
  2. Mit dem Bleistift zeichnest du jeweils den Umriss eines Blattes auf die obere Hälfte jeder Karton-Seite.
  3. Nun schneidest du die Blätter mit einer Nagelschere aus.
  4. Jetzt schneidest du das Oberteil des Kartons ab.
  5. Bevor du das Papier um den Karton klebst, setzt du den Teelichthalter mit dem Teelicht auf den Boden des Kartons. Du kannst den Halter mit geschmolzenem Kerzenwachs am Boden fixieren, so dass er beim Laufen nicht hin und her fällt.
  6. Als nächstes entfernst du mit einer Schere den Boden der Papiertüte und öffnest du Tüte entlang der Naht.
  7. Die Papiertüte schneidest du auf die Höhe und Breite des Papierkartons zurecht und lässt einen kleinen Saum, so dass das Papier nach dem Umwickeln des Kartons etwas übersteht.
  8. Nun den Klebstoff auf dem Milchkarton Seite für Seite mit einem Pinsel dünn auftragen.
  9. Die Papiertüte aufkleben und glatt streichen, so dass sie gut an dem Karton haften bleibt.
  10. Den überstehenden Saum ebenfalls festkleben und glatt streichen.
  11. Nun kannst du die Laterne zusätzlich von außen mit dem Klebstoff bestreichen. So wird das Papier gut mit dem Kleber durchtränkt und etwaige Falten geglättet. Lass den Klebstoff gut trocknen.
  12. Jetzt kannst du kreativ werden die Laterne nach deinem Geschmack bemalen.
  13. Um die Laterne tragen zu können, wickle den Draht mehrmals um den Stock herum, so dass zwei gleichlange Enden das Drahts übrig bleiben.
  14. Nun bohrst du zwei Löcher an gegenüberliegenden Seiten in den oberen Rand der Laterne und befestigst daran den Draht.

Tipp: Besonders herbstlich wird die Laterne, wenn du auch noch verschiedene Laubblätter auf die Laterne klebst.

Leuchtturm-Laterne aus einer leeren PET-Flasche herstellen

Aus einer PET-Flasche wird ein Leuchtturm.
Aus einer PET-Flasche wird ein Leuchtturm. (Foto: Melanie von Daake / utopia)

Für die Leuchtturm-Laterne aus einer PET Flasche brauchst du:

  • PET Flasche ohne Etikett
  • Papier- oder dünne Pappverpackung
  • Buntstifte
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Teppichmesser
  • Tacker
  • Teelichthalter aus Edelstahl (z. B. bei** Memolife)
  • Teelichter, z. B. aus pflanzlichem Stearin (z. B. bei** Memolife)
  • Draht
  • Holzstock (z.B. aus dem Wald)

Und so bastelst du deine PET-Laterne:

  1. Zuerst schneidest du das obere Drittel der Flasche samt Flaschenhals ab.
  2. Den Flaschenhals kannst du als Kerzenhalter nutzen: Dafür drehst du den Flaschenhals mit der abgeschnittenen Öffnung nach oben und „klebst“ den Teelichthalter mit Wachs hinein
  3. Anschließend steckst den Flaschenhals mit dem Deckel nach unten in die Flasche hinein.
  4. Schneide als nächstes die Pappe zu, so dass sie genau so hoch ist wie die Flasche und einmal rundherum geht
  5. Mit dem Lineal und dem Bleistift malst du Streifen auf, jeweils ca. 3 cm breit.
  6. Nun schneidest du Löcher als Fenster in die Pappe.
  7. Lege das zugeschnittene Papier möglichst eng um die Flasche und befestige die beiden Papierenden oben und unten mit dem Tacker.
  8. Nun kannst du den Leuchtturm mit Buntstiften bemalen.
  9. Wie bei der Milchkarton-Laterne bohrst du am oberen Rand gegenüberliegend zwei Löcher in die Flasche.
  10. Wickle wieder den Draht mehrmals um den Stock herum, so dass zwei gleichlange Enden das Drahts übrig bleiben.
  11. Nun befestigst du den Draht in den Löchern.

Selbst gemachte Blumen-Laterne für kleine Kinder

Vom Klopapier zur Blumen-Laterne
Vom Klopapier zur Blumen-Laterne (Foto: Melanie von Daake / utopia)

Die Blumen-Laterne besteht aus Toilettenpapierrollen und ist für die Kleinsten gedacht, da sie ohne offenes Feuer auskommt.

Dazu benötigst du an Material:

  • 6 Toilettenpapierrollen
  • Schere
  • Transparentpapier (gerne auch Reste, die du zusammenklebst)
  • Tacker
  • Klebstoff
  • Laternenstab (gibt es gebraucht z.B. bei ebay Kleinanzeigen zu kaufen)

Anleitung für eine Klorollen-Laterne:

  1. Schneide jede Rolle der Länge nach komplett einmal durch.
  2. Nun tackerst du die Rollen Stück für Stück aneinander, so dass die Blume entsteht.
  3. Schneide ein Loch zwischen zwei Rollen, um den Laternenstab hineinzustecken.
  4. Als nächstes schneidest du das Transparentpapier zurecht und klebst Schnipsel auf die große Fläche des Papiers.
  5. Verteile den Klebstoff auf dem Transparentpapier und auf dem dünnen Rollenrand.
  6. Setze die Blume auf das Transparentpapier und drücke sie fest.
  7. Wenn die Seite getrocknet ist, klebe ein weiteres Stück Transparentpapier genauso auf die andere Seite der Laterne.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.