Utopia Image

Lebensmittel auf dem Balkon lagern: So lange klappt es

Foto: balkon lagern

Lebensmittel auf dem Balkon zu lagern kann Platz und Energie sparen. Wir verraten dir, welche Lebensmittel du wann auf dem Balkon gut lagern kannst und wie lange sie sich dort halten.

Gerade in den Wintermonaten beziehungsweise bei kalten Außentemperaturen bietet es sich an, einen Teil deiner Lebensmittel auf dem Balkon zu lagern. So sparst du Platz im Kühlschrank. Je nachdem, wie groß deine Vorräte sind, kannst du den Kühlschrank zeitweise vielleicht sogar komplett abschalten und so Energie sparen. Oder die Zeit nutzen, um den Kühlschrank abzutauen.

Damit das funktioniert, sind die richtigen Temperaturen wichtig. Außerdem lassen sich nicht alle Lebensmittel gut auf dem Balkon lagern. Deshalb solltest du auf jeden Fall ein paar Dinge beachten.

Lebensmittel auf dem Balkon lagern: Das Wichtigste zuerst

Ein überdachter Balkon eignet sich optimal, um Lebensmittel zu lagern.
(Foto: CC0 / Pixabay / stux)

Welche Lebensmittel für deinen Balkon geeignet sind, hängt zu einem großen Teil von der Temperatur und der Witterung ab. Grundsätzlich kannst du fast alle Lebensmittel auf deinem Balkon lagern, solltest sie aber etwas besser schützen als im Kühlschrank.

Gerade an regnerischen Tagen ist es wichtig, dass dein Balkon überdacht ist, da die Lebensmittel sonst aufweichen und schneller verderben. Wenn du keinen überdachten Balkon hast, kannst du deine Lebensmittel provisorisch abdecken, sodass sie vor Regen und Schnee geschützt sind.

Generell solltest du darauf achten, die Lebensmittel wasser- und luftdicht zu verpacken. Dann können weder Tiere davon naschen, noch Dreck und Keime in die Speisen gelangen. Ausnahme: Obst und Gemüse solltest du zwar gut abdecken, jedoch nicht luftdicht verschließen.

Weiterhin solltest du Temperaturschwankungen beachten, wenn du deine Lebensmittel auf dem Balkon lagerst. Gerade an sonnigen Tagen kann es vorkommen, dass tagsüber Temperaturen um die zehn Grad plus herrschen und nachts die Temperatur auf unter null Grad abkühlt und es sogar Frost gibt. Diese starken Schwankungen tun den meisten Lebensmitteln nicht gut, weshalb du den Wetterbericht immer im Auge behalten solltest.

Den Effekt der Temperaturschwankungen kannst du ein wenig abmildern, wenn du deine Lebensmittel auf den schattigen Teil des Balkons stellst. Dies solltest du in jedem Fall tun, sofern du die Möglichkeit dazu hast.

Achtest du auf Temperatur und Witterung, kannst du fast alle Lebensmittel auf deinem Balkon für eine gewisse Zeit lagern.

Lebensmittel auf dem Balkon: Welche Temperaturen sind optimal?

Im Winter kannst du fast alle Lebensmittel auf dem Balkon lagern.
(Foto: CC0 / Pixabay / buffetcrush)

Alle Lebensmittel, die nicht extrem kälteempfindlich sind, kannst du im Winter auf dem Balkon lagern. Ausnahmen bilden dabei Auberginen, Tomaten, Kartoffeln und Kürbis. Kartoffeln solltest du generell dunkel lagern, weshalb der Balkon nicht der richtige Ort ist, da sie dort zu viel Licht abbekommen. Tomaten, Auberginen und Kürbis sind relativ kälteempfindlich. Bewahre sie deshalb besser außerhalb deines Balkons oder Kühlschranks auf.

Gut geeignet für den Balkon sind heimische Obst- und Gemüsesorten im Winter. Diese kannst du bei Temperaturen zwischen sechs und zehn Grad sehr gut draußen lagern. Wenn du dir unsicher bist, welche Sorten heimisch sind und wann sie Saison haben, hilft dir der Utopia-Saisonkalender weiter.

Obstsorten, die nicht regional wachsen, solltest du hingegen eher nicht auf den kalten Balkon stellen. Sie können meist nicht so gut mit den kalten Temperaturen umgehen. 

Milchprodukte (Quark, Käse und Joghurt) kannst du bei einer Temperatur zwischen fünf und sieben Grad auf deinem Balkon lagern. Eier vertragen noch wärmere Temperaturen und du kannst sie bei bis zu zwölf Grad draußen lagern. Dasselbe gilt für Butter und Marmelade.

Achtung: Frischer Fisch und frisches Fleisch sind sehr leicht verderblich. Diese Lebensmittel solltest du besser im Kühlschrank lagern, um auf Nummer sicher zu gehen.

Übrige Reste vom Kochen kannst du zwischen fünf und acht Grad plus draußen aufbewahren. Jedoch solltest du sie nicht zu lange draußen stehen lassen, da Speisereste oft schnell verderben. 

Getränke und Saucen sind ebenfalls Lebensmittel, die du sehr gut auf dem Balkon lagern kannst. Dies empfiehlt sich besonders für Haushalte mit mehreren Personen. So ist es möglich, Getränke effizient und ohne Strom kaltzustellen. 

Lebensmittel auf dem Balkon: Nutze Dauerfrost, um deine Kühltruhe abzutauen

Dauerfrost kannst du nutzen, um deine Gefriertruhe abzutauen.
(Foto: CC0 / Pixabay / PIRO4D)

Sollte es einmal über mehrere Tage dauerhaft Frost geben, ist es für die meisten Lebensmittel draußen zu kalt. Bei Frost fallen die Temperaturen nachts und tagsüber auf unter null Grad. Die Lebensmittel können dann Schaden nehmen, wenn du sie auf dem Balkon lagerst. Allerdings ist Dauerfrost eine gute Gelegenheit, um deine Gefriertruhe abzutauen.

Bringe dann einfach alle deine Lebensmittel aus der Gefriertruhe auf den Balkon und schalte die Truhe ab. Regelmäßiges Abtauen schafft wieder mehr Platz und spart Energie. Wenn sich in deiner Gefriertruhe bereits Eis gebildet hat, solltest du so eine kalte Phase auf jeden Fall nutzen.

Lebensmittel auf dem Balkon lagern: Fazit

Wenn du Lebensmittel auf dem Balkon lagerst, solltest du immer die Wetterlage im Blick behalten.
(Foto: CC0 / Pixabay / klickblick)

In den Wintermonaten kannst du die meisten Lebensmittel bedenkenlos auf dem Balkon lagern, solange du die Temperatur und vor allem die Temperaturschwankungen im Auge behältst. Sind höhere Schwankungen angesagt, ist es ratsam, die verderblicheren Lebensmittel (Milch, Käse, Speisereste) in den Kühlschrank zu verfrachten. So verhinderst du, dass sie über den Mittag zu viel Wärme abbekommen.

Das Lagern von Lebensmitteln auf dem Balkon ist nur in den Wintermonaten möglich. Im Sommer ist es draußen für fast alle Lebensmittel zu warm und sie würden schnell verderben. In den Übergangszeiten kannst du Glück haben: Manchmal erlauben es die Temperaturen, dass du deine Lebensmittel noch etwas länger draußen lassen kannst. Behalte einfach immer das Wetter im Blick, damit du auf der sicheren Seite bist.

Wenn du diese Hinweise beachtest, ist das Lagern von Lebensmitteln auf dem Balkon eine nachhaltige Möglichkeit, im Winter einen Großteil deiner Vorräte frisch zu halten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: