Menstruationstasse entfernen: So geht es einfach und hygienisch

Menstruationstasse entfernen
Foto: CC0 / Pixabay / PatriciaMoraleda

Die Menstruationstasse entfernen geht ganz einfach – auch wenn die ersten Male sich vielleicht ein wenig ungewohnt anfühlen. Mit einigen Tipps und etwas Übung wird deine Periode müllfrei.

Die Menstruationstasse entfernst du laut Erdbeerwoche je nach Bedarf zwei- bis viermal am Tag. Entleeren kannst du sie sowohl zu Hause als auch auf einer öffentlichen Toilette. Da du eine Menstruationstasse länger trägst als einen Tampon, kann sie dir unterwegs die Suche nach öffentlichen Toiletten ersparen. 

Die Menstruationstasse entfernst du ganz entspannt im Sitzen auf der Toilette oder im Hocken in der Dusche. Spätestens wenn du die Mentruationstasse ein paar Mal verwendet hat, wird das Entfernen zu einer Routinesache, über die du nicht mehr nachdenken musst.

Solltest du die Menstruationstasse nicht gut greifen können, drücke sie mit den Beckenbodenmuskeln nach unten. Mach dir keine Sorgen, falls du die Tasse nicht sofort greifen kannst: Die Menstruationstasse kann nie unerreichbar tief in deinen Körper rutschen. Atme tief durch und entspanne aktiv deinen Körper oder warte ein paar Minuten ab und versuche es noch mal. 

Menstruationstasse entfernen – Schritt für Schritt

Menstruationstasse entfernen: Am entspanntesten geht es zu Hause.
Menstruationstasse entfernen: Am entspanntesten geht es zu Hause.
(Foto: CC0 / Pixabay / cocoparisienne)
  1. Wasche dir vor dem Entfernen der Menstruationstasse die Hände, damit keine Bakterien und kein Schmutz in deinen Körper gelangen.
  2. Um die Menstruationstasse zu entfernen, drücke mit dem Zeigefinger gegen die Seite der Tasse, damit sich der leichte Unterdruck löst. Der Unterdruck sorgt beim Tragen dafür, dass die Tasse dichthält. Ziehe nicht an der Tasse, ohne den Unterdruck zu lösen. Durch das Ziehen würdest du den Unterdruck verstärken. Insbesondere wenn du mit Spirale oder Kupferkette verhütest, berücksichtige diesen Hinweis sorgfältig, wenn du die Menstruationstasse entfernst. Es besteht sonst die Gefahr, diese Verhütungsmittel versehentlich mitherauszuziehen. 
  3. Entleere den Inhalt der Tasse in die Toilette oder in den Abfluss.
  4. Spüle die Menstruationstasse nach dem Entfernen unter kaltem, fließendem Wasser aus. Um die kleinen Löcher am oberen Rand zu reinigen, fülle die Tasse mit Wasser, lege eine Hand auf den Rand auf und drücke die Tasse mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand vorsichtig zusammen. Beim Entweichen spült das Wasser die Löcher sauber.
  5. Setze die Menstruationstasse bei Bedarf wieder ein oder koche sie ab und verstaue sie für den nächsten Einsatz.
  6. Wasche dir zum Abschluss noch einmal die Hände. 

Menstruationstasse entfernen: Tipps für unterwegs

Die Menstruationstasse entfernen kannst du auch unterwegs.
Die Menstruationstasse entfernen kannst du auch unterwegs.
(Foto: CC0 / Pixabay / ivabalk)

In öffentlichen Toiletten befindet sich das Waschbecken meist nicht direkt in der Kabine. Das macht es schwierig, die Menstruationstasse nach dem Entfernen schnell am Waschbecken auszuspülen. Verwende daher zum Reinigen der Tasse etwas Toilettenpapier oder nimm eine kleine Flasche Wasser mit zur Toilette. Spüle die Tasse mit dem Wasser über der Toilette aus. Wenn du Toilettenpapier zum Reinigen verwendest, achte darauf, dass keine Papierpartikel an der Tasse hängenbleiben. Wenn du unterwegs die Menstruationstasse entfernst, vergiss auf keinen Fall das Händewaschen!

Solltest du die Menstruationstasse nach dem Entfernen nicht direkt wieder einsetzen, verstaue sie in einer wiederverwendbaren Dose oder einem kleinen Stoffbeutel. Ergänzend kannst du Periodenunterwäsche oder Stoffbinden verwenden.

Menstruationstasse entfernen: Am Ende der Periode

Nachdem du die Menstruationstasse am Ende der Periode entfernt hast, spüle sie gut aus und koche sie einige Minuten lang in Wasser mit etwas Essig ab, um sie zu desinfizieren. Berücksichtige dazu die Anleitung des Herstellers. 

Lasse die Tasse danach gut trocknen und verstaue sie in einem Stoffbeutel oder einer Dose, sodass sie vor Schmutz und starker Sonneneinstrahlung geschützt ist. Vor dem nächsten Einsetzen koche sie ein weiteres Mal ab, sodass sie auf jeden Fall keimfrei ist. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: