Diese Bio-Jeans sind billiger als Markenjeans

Bio-Jeans sind billiger als Markenjeans
Foto: © Mud Jeans

Jeans von Fair Fashion-Labels wie Armedangels, Nudie Jeans oder Wunderwerk sehen gut aus, sind bio, fair, langlebig – und oft billiger als Markenjeans. Wir zeigen dir vier Damen-Modelle, die das beweisen und dabei eine bessere Figur machen als Diesel und Co.

Markenjeans von Diesel, Levi’s und Co. kauft man, weil die Hersteller versprechen, ihr Produkt sei robust und langlebig, sitze wie eine zweite Haut und liege außerdem voll im Trend. Die Jeans einer beliebten Marke soll zudem ein bestimmtes Lebensgefühl vermitteln – was wir tragen, sagt schließlich etwas über uns aus. So ein Lebensgefühl bekommt man bereits ab etwa 80 Euro, nach oben gibt es keine Grenzen: Im Onlineshop von Diesel findet man beispielsweise eine Jeans für um die 500 Euro.

Trotz teuer: Auch Markenjeans werden unter schlimmen Bedingungen produziert

Dass wir viel Geld für eine Jeans ausgeben, scheint gerechtfertigt – schließlich soll uns diese Hose nun einige Zeit begleiten. Uns Deutsche begleitet sie durchschnittlich immerhin sieben Jahre lang. Was bei diesem Preis allerdings nicht akzeptabel ist, sind die katastrophalen Bedingungen unter denen auch Markenjeans hergestellt werden: Arbeiter, denen viel zu geringe Löhne gezahlt werden und die mit gesundheitsschädlichen Verfahren wie der Sandstrahltechnik und giftigen Chemikalien arbeiten müssen, ein hoher Wasserverbrauch bei der Produktion, Pestizide und giftige Düngemittel, die beim Baumwollanbau eingesetzt werden.

Hersteller wie Nudie Jeans, Armedangels und Mud Jeans machen es besser. Sie zeigen, dass eine faire und umweltfreundlichere Produktion möglich ist – zum gleichen Preis wie Markenjeans, oft sogar günstiger. In Optik und Qualität kann die faire Bio-Version locker mit den Modellen bekannter Marken mithalten. Ob Bootcut oder Boyfriend, High Waste oder Low – Schnitte, Farben und Muster sind mindestens genauso angesagt und vielseitig wie bei den großen Labels.

An welchen Siegeln du faire Jeans aus nachhaltigen Materialien erkennst, erfährst du in unserem Artikel: „Was kann eigentlich an Jeans bio, fair oder vegan sein?“

Faire Bio-Jeans

Die Skinny Lin von Nudie Jeans

Nudie Jeans sind generell Unisex. Im Online Shop präsentieren Männer die Modelle. Davon darf man sich aber nicht verwirren lassen. Frauen passen genauso in die Hosen, wie der Nudie Jeans Store in Sydney zeigt.

Aus einem vielfältigen Sortiment kannst du die für dich perfekte Nudie Jeans aussuchen. Zum Beispiel die Skinny Lin. Sie sitzt schön eng und lässt sich lässig zu T-shirts tragen. Mit einem schicken Oberteil kombiniert hat sie auch Ausgeh-Potential.

Wer wissen will, wo seine Nudie herkommt, erfährt das ganz einfach im sogenannten Production Guide, der genau anzeigt, wo die jeweilige Hose hergestellt wurde (findet man im Onlineshop beim jeweiligen Produkt). Die Bio-Baumwolle der Skinny Lin stammt aus der Türkei, produziert wurde die Hose in Tunesien und Italien. Die Jeans ist GOTS-zertifiziert, allerdings nicht vegan. Nudie ist zudem schon seit 2009 Mitglied in der Fair Wear Foundation.

Kaufen**: Die Skinny Lin bekommt man – je nach Waschung – schon ab 99,95 Euro zum Beispiel bei Avocado Store, im Sale für 59 Euro bei Glore, außerdem bei Planet Sports und About You oder dem lokalen Fair-Fashion-Laden deines Vertrauens. Ein vergleichbares Modell von Replay kostet 159 Euro.

Besonders toll ist der Eco-Cycle von Nudie: reparieren, weiterbenutzen, recyclen. Konkret bedeutet das, dass du deine Nudie Jeans umsonst in den Concept Stores von Nudie reparieren lassen kannst (gibt’s in Deutschland in Berlin und München) oder du bestellst dir ganz einfach ein kostenloses Repair-Kit. So kannst du die Hose lange tragen. Wenn wirklich gar nichts mehr geht: Gib deine Jeans zurück, Nudie recycelt sie oder verkauft sie als Second-Hand-Ware weiter.

Carry Boyfit – Boyfriend Jeans von Wunderwerk

Bequem und stylisch: die Carry Boyfit von Wunderwerk ist eine Jeans im typischen Boyfriend Style. Mit dem eher tiefen Schritt, den schmal zulaufenden Beinen und einer mittleren Bundhöhe kann man sie je nach Schuh und Oberteil im Büro, zum Essen bei Freunden oder zum Ausgehen tragen. Geht auch: zu Hause auf dem Sofa.

Die Wunderwerk-Hose besteht zu 100 Prozent aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle. Auch die Waschung ist nachhaltig, das Unternehmen setzt auf Ozonbleiche und Handarbeit. Die Hose kommt außerdem ohne Leder aus, ist also vegan. Reißverschlüsse, Nieten und Knöpfe sind nickelfrei. Produziert wird die Carry Boyfit unter fairen Bedingungen in Tunesien.

Kaufen**: Die Carry Boyfit gibt es für 119,95 Euro im Onlineshop oder beim Eco-Fashion-Laden um die Ecke. Zum Vergleich:  Ähnliche Boyfriend Jeans von G-Star kosten 159,95 Euro, von Diesel 189,95 Euro und von Levi’s 149,95.

Mud Jeans: Regular Swan

Die Regular Swan von Mud Jeans ist ein lässiger Alltagsbegleiter. Durch ihren lockeren Sitz unterhalb der Taille und dem geraden Schnitt kann man die Mid Waist Jeans gut zu lässigen sowie engen Oberteilen kombinieren. Dazu passen zum Beispiel Sneaker von Veja.

Mud Jeans: Eine BIo-Jeans, die billiger als Markenjeans ist
Regular Swan in independent blue von Mud Jeans für 99,95 (Foto: © Mud Jeans)

Vorsicht: Nicht alle Hosen von Mud Jeans sind GOTS-zertifiziert. Diese hier schon. Sie besteht zu 98 Prozent aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle, die aus Italien und Tunesien stammt. Hergestellt wird die Regular Swan in Italien. Den gewünschten Used-Look erhält sie durch umweltfreundliche Verfahren wie Ozonbleiche und Lasertechnik.

Gute Idee: Hosen der Marke Mud Jeans kannst du für einmalig 20 Euro plus monatlich 7,50 Euro leasen. Nach einem Jahr entscheidest du dich entweder dafür, die Hose zu behalten oder du holst dir eine nigelnagelneue und zahlst weiterhin 7,50 Euro monatlich und so weiter. Deine alte Hose verkauft der Hersteller als Second-Hand-Ware weiter oder recycelt sie.

Kaufen**: Keine Lust auf leasen? Auch kein Problem: Mud Jeans kosten 98 Euro zum Beispiel bei Avocado Store oder Grundstoff oder deinem lokalen Fair-Fashion-Store. Vergleichbar: die 505 von Levi’s kostet 109,95 – kommt allerdings ohne Bio-Baumwolle und ohne Fair daher.

Deine alte, kaputte oder abgetragene Mud Jeans kannst du übrigens an den Hersteller zurückschicken und erhältst 10 Euro Rabatt auf eine neue.

Tilly Slim Fit von Armedangels

Die Tilly Slim Fit sitzt bequem oberhalb der Taille. Sie schmiegt sich angenehm ans Bein an und wirkt durch ihre dunkle Waschung sehr klassisch. Zu ihr kann man sowohl schicke Boots als auch lässige Sneaker kombinieren.

armedangelss: Eine BIo-Jeans, die billiger als Markenjeans ist
Tilly Slim Fit von Armedangels. (Foto: © Armedangels)

Armedangels produziert nur GOTS-zertifizierte Kleidung. Dabei gilt die Zertifizierung sowohl für die Bio-Baumwolle als auch für die Waschung. Metall-Details wie Reißverschluss und Knöpfe sind nickelfrei, die Denim-Hose ist außerdem vegan: statt einem Label aus Leder verwendet Armedangels hier Jacron-Papier. Armedangels ist außerdem Mitglied in der Fair Wear Foundation.

Kaufen**: Für 89,90 Euro bekommst du die Tilly Slim Fit im Onlineshop von Armedangels und in vielen lokalen Eco-Fashion-Stores. Bei G-Star zahlt man für eine ähnliche, umweltunfreundliche Jeans bereits 119,95 Euro.

Immer noch zu teuer? Stichwort: Sale

In den Onlineshops** der Fair Fashion Labels, bei Avocado Store, Glore oder Dear Goods und sogar bei „konventionellen“ Modeportalen wie Amazon oder About You findest du heruntergesetzte Modelle älterer Kollektionen. Für den kleinen Geldbeutel ist das eine tolle Möglichkeit, um an faire, umweltfreundliche Bio-Jeans zu kommen.

Bekanntlich kommen Jeans ja nicht aus der Mode und inzwischen sind die meisten Schnitte eh dauerhaft angesagt – oder spätestens wieder in der nächsten Saison. So bekommt man eine Nudie Jeans schon mal für 50 bis 60 Euro. Bei Mud Jeans gibt es gebrauchte Vintage-Versionen schon für 49 Euro.

Noch mehr Bio-Jeans mit fairem Anspruch findest du in unserer Bestenliste und in unserem Artikel Jeans ohne Ausbeutung und Gift: 5 empfehlenswerte Labels.

Utopia-Bestenliste: Faire Bio-Jeans

Habt ihr Empfehlungen für faire Bio-Jeans? Schreibt uns in den Kommentaren!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bestenlisten auf Utopia.de:

Schlagwörter:

(25) Kommentare

  1. Und was ist mit uns, die wir keine Standard-Konfektionsgröße haben? Alles ab Gr. 48 wird unmöglich. Wo bleibt die Gleichberechtigung?!?!?
    So funktioniert das nicht.

  2. geniestreich-jeans.de

    Geniestreich-Hosen werden in Bielefeld handgefertigt nach Maß. Zertifikate sind auf der Webseite nachzulesen.
    Verschiedene Modelle stehen als Basis für Damen und Herren zur Verfügung. Sondergrößen möglich (da Maßfertigung s. oben).
    Verkauf in ausgesuchten Geschäften oder am Besten sich in der „Fabrik“ bei einem Kaffee vor Ort informieren.

  3. In die Überschrift „billig“ zu packen find ich nicht sehr verlockend. Biojeans sind ja grad eben nicht billig/wertlos in Herstellung und Haltbarkeit. „günstiger“ wäre der viel passendere Begriff.

  4. Wurde schon häufiger erwähnt.
    Manomama ist eine tolle Sache.
    Schon alleine deshalb, weil sich die Initiatorin Sina Trinkwalder an sehr vielen Ecken engagiert und in einem Maße klare Worte findet, die sich die wenigsten UnternehmerInnen in den Mund zu nehmen trauen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.