Ohr verstopft: Diese Hausmittel machen es wieder frei

Foto: Colourbox.de

Wenn dein Ohr verstopft ist, musst du nicht unbedingt zum Arzt oder in die Apotheke gehen. Wir zeigen dir drei natürliche Hausmittel, die gegen verstopfte Ohren helfen!

Wenn es in deinem Ohr zieht, juckt und du auf einmal schlechter hörst, ist dein Ohr wahrscheinlich verstopft. Auch ein drückendes Gefühl und Ohrengeräusche sind Anzeichen für verstopfte Ohren. Sie sind in der Regel ungefährlich und lassen sich leicht reinigen. Das geht beim Arzt oder mit speziellen Sprays aus der Apotheke – aber auch mit natürlichen Hausmitteln, die dein Ohr sanft und gründlich reinigen.

Wie kommt es zu verstopften Ohren?

Das Ohr verstopft, wenn zu viel Ohrenschmalz im Gehörgang bleibt und verklumpt. Ohrenschmalz, auch Cerumen genannt, ist dabei ganz natürlich und wichtig für die Gesundheit deiner Ohren. Er schützt vor Bakterien und befördert Dreck aus dem Ohr. Dein Ohr reinigt sich also normalerweise ganz von selbst.

Allerdings kann es passieren, dass zu viel Cerumen im Gehörgang bleibt, dort verklumpt und dein Ohr verstopft. Die Gefahr dafür ist besonders hoch, wenn der Ohrenschmalz ins Ohr gedrückt wird – zum Beispiel durch In-Ear Kopfhörer, Ohrenstöpsel oder Wattestäbchen.

Auch nach dem Schwimmen verstopfen Ohren oft, da der Ohrenschmalz durch Wasser aufquillt und so leichter verklumpt. Mit zunehmendem Alter schrumpfen außerdem die Drüsen, die Ohrenschmalz produzieren. So kann es häufiger zu verstopften Ohren kommen.

https://utopia.de/der-utopia-gewusst-wie-newsletter-jetzt-anmelden/

Verstopfte Ohren mit Hausmitteln reinigen

Du kannst verstopfte Ohren einfach zuhause reinigen. Da du dafür Flüssigkeit in dein Ohr füllen musst, ist es am besten, wenn dir jemand dabei hilft – es klappt aber auch alleine.

Du solltest die Flüssigkeiten unbedingt auf Körpertemperatur anwärmen, bevor du sie in dein Ohr gibst. Das ist wichtig, da das Gleichgewichtsorgan in deinem Ohr sensibel auf Temperaturschwankungen reagiert und dir schwindelig werden könnte, wenn die Flüssigkeiten zu kalt sind.

Damit die Hausmittel effektiv wirken, ist die Einwirkzeit wichtig. Je länger die Hausmittel wirken können, umso besser löst sich die Verstopfung. Damit deine Ohren wieder richtig frei werden, musst du die Hausmittel unter Umständen mehrmals anwenden.

Um die Flüssigkeiten in dein Ohr zu geben, kannst du eine Pipette aus der Apotheke oder einen kleinen Löffel benutzen. Diese Flüssigkeiten helfen: 

Salzwasser gegen verstopfte Ohren

Salzwasser löst verklumptes Ohrenschmalz so sanft auf, dass du damit sogar Kleinkinder und Babys behandeln kannst. Es wirkt aber auch bei Erwachsenen.

  • Löse dafür einen Teelöffel Salz in 100 Milliliter lauwarmen Wasser auf und fülle etwas von dem Salzwasser in das verstopfte Ohr.
  • Lasse es zehn bis 15 Minuten einwirken und spüle dein Ohr dann gründlich mit lauwarmen Wasser aus.
  • Während das Salzwasser einwirkt, kannst du deine Ohren mit Watte verschließen.

Tipp: Du kannst das Salzwasser auch in eine kleine Sprühflasche füllen. Das Ohrenspray kannst du über den Tag verteilt benutzen.

Pflanzenöl löst verstopfte Ohren

Olivenöl löst Verstopfungen auf
Olivenöl löst Verstopfungen auf
(Foto: CC0 / Pixabay / Mareefe)

Pflanzenöl löst Fette und kann deine verstopften Ohren wieder frei machen.

  • Erwärme dafür etwas Öl und gib ein paar Tropfen in dein Ohr.
  • Am besten eignet sich Mandelöl, da es besonders fettlösend ist. Aber auch Olivenöl kann eine Verstopfung lösen.
  • Lasse das Öl mindestens fünf Minuten einwirken und spüle es dann gut mit lauwarmem Wasser aus.
  • Wenn du deine Ohren mit Watte verschließt, kannst du das Öl über Nacht einwirken lassen und die Ohren am nächsten Morgen ausspülen.

Tipp: Am besten benutzt du hochwertige Pflanzenöle in Bio-Qualität. So stellst du sicher, dass keine schädlichen Stoffe in dein Ohr kommen. Da du allerdings nur ein paar Tropfen Öl für die Behandlung benötigst, kannst du auch einfach das Pflanzenöl benutzen, das sowieso in deiner Küche steht.

Verstopfte Ohren mit Dampf reinigen

Ein Dampfbad mit Kamille befreit deine Ohren
Ein Dampfbad mit Kamille befreit deine Ohren
(Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)

Ein Dampfbad ist ideal, wenn du deine Ohren auf eine angenehme Weise reinigen willst.

  • Gieße dafür einen Esslöffel Kamille mit zwei Litern heißem Wasser auf. Weniger Wasser solltest du nicht nehmen, damit es nicht zu schnell auskühlt.
  • Halte dein Ohr mindestens zehn Minuten über das dampfende Wasser und decke deinen Kopf mit einem Handtuch ab.
  • Danach kannst du dein Ohr mit lauwarme Wasser ausspülen.
  • Die Kamille sorgt dafür, dass sich trockenes Ohrenschmalz löst. Außerdem reinigt sie den Gehörgang und schützt vor Bakterien.

Tipp: Wenn deine beiden Ohren verstopft sind, solltest du sie nacheinander behandeln. Halte erst das eine Ohr über das Dampfbad und spüle es dann aus. Danach kannst du dies beim zweiten Ohr wiederholen. Ansonsten kann es passieren, dass der Cerumen in der Zwischenzeit antrocknet und das Dampfbad umsonst war.

Verstopfungen verhindern: Ohren richtig reinigen

Wattestäbchen schaden nicht nur der Umwelt, sondern auch deinem Gehörgang
Wattestäbchen schaden nicht nur der Umwelt, sondern auch deinem Gehörgang
(Foto: CC0 / Pixabay / EME)

Unsere Ohren reinigen sich im Normalfall von selbst. Unsere Kaubewegungen und feine Härchen befördern ihn in die Ohrmuschel. Dort kannst du ihn mit einem Tuch abwischen.

Wenn du das Gefühl hast, dass sich zu viel Ohrenschmalz im Ohr befindet, kannst du es beim Duschen mit warmen Wasser ausspülen. Du solltest auf keinen Fall Wattestäbchen oder andere spitze Gegenstände in dein Ohr einführen. Damit drückst du den Ohrenschmalz zurück in den Gehörgang und dein Ohr kann verstopfen. Es kann außerdem passieren, dass du deinen empfindlichen Gehörgang verletzt.

Wichtige Hinweise zu Ohrenschmerzen

Wenn du Ohrenschmerzen hast und zusätzlich unter Schwindel, Kopfschmerzen, Fieber oder Übelkeit leidest, solltest du einen Arzt aufsuchen. Diese Symptome sprechen nicht für verstopfte Ohren, sondern für eine Ohrenentzündung. Diese kannst du mit unseren Hausmitteln nicht behandeln.

Weiterlesen auf Utopia:

English version available: Clogged Ears Remedy: 3 Household Hacks

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Also ich nutze das Haarewaschen/Duschen dazu gezielt Wasser in meine Ohren zu bringen, kurz einwirken lassen und rauslaufen lassen, noch ein- bis zweimal wiederholen. Besonders das Ohr, das auf der Seite ist auf der ich nicht schlafe hat so eine Behandlung nötig, das „Schlafohr“ reinigt sich wirklich fast von selbst. 🙂