Petersilienwurzelsuppe: Schnelles Rezept mit saisonalen Zutaten

Foto: CC0 / Pixabay / kaboompics

Petersilienwurzelsuppe ist ein unkompliziertes saisonales Rezept für die Wintermonate. Du benötigst weder viele Zutaten noch viel Zeit für die Suppe. Erfahre hier, wie’s geht.

Petersilienwurzelsuppe mit 8 Zutaten

Petersilienwurzel ist ein klassisches Wintergemüse: Von Oktober bis Februar hat das Gemüse hierzulande Saison. Wenn du auch im Winter saisonal kochen möchtest, eignet sich die Wurzel gut für eine leckere Suppe. Für drei bis vier Portionen brauchst du:

  • 2 bis 3 Schalotten
  • 450 g Petersilienwurzel
  • 1 Bund Petersilie
  • etwas Öl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • den Saft einer halben Bio-Zitrone

Wichtig: Versuche, weitgehend saisonal einzukaufen. Saisonales Gemüse ist weniger pestizidbelastet und  hat mehr Nährstoffe. Beim Anbau werden weniger Energie und Wasser verbraucht – außerdem unterstützt du mit dem Kauf saisonaler Lebensmittel Bauern und Betriebe aus der Region. Mehr Vor- und auch Nachteile findest du hier: Saisonales Gemüse: Ist das wirklich besser?

Schon gewusst? Äußerlich ähnelt die Petersilienwurzel stark der Pastinake. Die beiden werden deshalb häufig verwechselt, obwohl sie geschmacklich nichts miteinander gemeinsam haben.

Petersilienwurzelsuppe zubereiten: 6 einfache Schritte

Die Petersilienwurzel kannst du auch roh verzehren.(Foto: CC0 / Pixabay / FilipFilipovic)
Die Petersilienwurzel kannst du auch roh verzehren.

Für die Petersilienwurzelsuppe benötigst du nicht viel Zeit: Ungefähr eine Stunde solltest du mit allem Drum und Dran einplanen.

  1. Zuerst schälst du die Schalotten und die Petersilienwurzel und schneidest beides in Stücke.
  2. Wasche die Petersilie, schüttle sie trocken und zupfe die Blätter von den Stielen. Hacke die Blätter grob.
  3. Erhitze etwas Olivenöl in einem großen Topf und dünste die Schalotten zusammen mit der Petersilienwurzel darin an. Zwei Minuten reichen dafür aus.
  4. Füge dann die Gemüsebrühe hinzu und lass die Suppe bei mittlerer Hitze für 20 bis 30 Minuten köcheln. Tipp: Gemüsebrühe kannst du auch selber machen.
  5. Als nächstes kommen die Butter und zwei Drittel der gehackten Petersilie in die Suppe. Püriere das Ganze dann fein und schmecke mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab.
  6. Zuletzt teilst du die Suppe gleichmäßig auf Suppenteller oder -tassen auf und garnierst sie mit der restlichen Petersilie. Tipp: Auch selbst gemachte Croutons passen gut dazu.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: