Knoblauchsuppe: Grundrezept und Variationsmöglichkeiten

getrockneter Knoblauch
Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter

Knoblauchsuppe ist lecker und wärmt im Winter. Sie ist außerdem gesund und lässt sich ganz einfach zubereiten. Wir zeigen dir das Grundrezept und eine spanische Variation.

Ein Grundrezept für Knoblauchsuppe

Knoblauchsuppe ist von Haus aus vegan.
Knoblauchsuppe ist von Haus aus vegan. (Foto: CC0 / Pixabay / ilgag)

Knoblauchsuppe schmeckt nicht nur gut – sie ist auch von Haus aus vegan. Für circa einen Liter Suppe benötigst du folgende Zutaten:

So gehst du vor:

  1. Schäle die Kartoffeln, die Zwiebeln, den Sellerie und den Knoblauch und schneide alles in Würfel.
  2. Brate alles in Öl an und rühre gut um, damit nichts anbrennt.
  3. Wenn die Zwiebeln (nach etwa 5 Minuten) glasig werden, siebe das Mehl über das Gemüse.
  4. Nun gieße die Gemüsebrühe und etwas Weißwein darüber und warte, bis die Suppe zu kochen beginnt.
  5. Reduziere die Temperatur, sobald die Suppe aufkocht. Lasse alles auf kleiner Stufe circa 20 Minuten köcheln.
  6. Teste, ob das Gemüse gar ist. Wenn es weich ist, kannst du die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. Würze sie nach deinem Geschmack.
  7. Jetzt kannst du sie mit den Kräutern und dem gerösteten Brot garnieren und genießen.

3 Variationsmöglichkeiten für Zwiebelsuppe

1. Starke Knoblauchsuppe ohne Sellerie

Wenn du keinen Sellerie magst, kannst du ihn gegen eine geschmacksneutralere Zutat austauschen. Eine weitere Kartoffel oder etwas Weißbrot eignen sich gut. Diese Variation der Suppe schmeckt etwas stärker nach Knoblauch.

So bereitest du Knoblauchsuppe mit Weißbrot zu:

  1. Weiche eine Scheibe Weißbrot oder ein Brötchen in Wasser oder Milch ein.
  2. Füge die Masse der Supper hinzu, bevor du sie pürierst.

2. Knoblauchsuppe mit Eigelb zubereiten

Oftmals wird Knoblauchsuppe mit Eigelb verfeinert, da es bindet und die Suppe dadurch cremig wird. Überlege dir vorher, wofür du das Eiweiß benutzen möchtest, damit du es nicht wegwerfen musst. Wenn du es gerade nicht benötigst, kannst du es auch einfrieren und später beispielsweise zum Backen benutzen.

So bereitest du Knoblauchsuppe mit Eigelb zu:

  1. Verquirle zwei Eigelbe mit einem Schneebesen und gib sie nach ungefähr 15 Minuten mit in die Suppe.
  2. Lass die Suppe für weitere 5 Minuten köcheln bevor du sie pürierst.

Tipp: Verwende möglichst Bio-Eier: Das Siegel garantiert, dass die Hennen, von denen die Eier stammen, zum Beispiel nicht in Käfigen gehalten werden, sondern nur in offenen Ställen mit Auslauf. Weitere Informationen findest du in dem Artikel: Bio-Eier, Freilandeier, Bodenhaltung – welche Eier soll ich kaufen?

3. Knoblauchsuppe mit Parmesan verfeinern

Du kannst deiner Knoblauchsuppe eine würzige Käsenote verleihen: Reibe einfach etwas Hartkäse darüber, bevor du sie servierst.

Spanische Knoblauchsuppe: Ajo blanco

Die spanische Knoblauchsuppe enthält weniger Knoblauch als das Grundrezept.
Die spanische Knoblauchsuppe enthält weniger Knoblauch als das Grundrezept. (Foto: CC0 / Pixabay / MaisonBoutarin)

Die spanische Variante der Knoblauchsuppe wird kalt serviert und nicht gekocht. Der Knoblauch schmeckt dadurch noch intensiver. Die Kaltschale wird vor allem im ehemals maurischen Süden Spaniens gegessen und mit Weintrauben garniert.

Tipp: Kaufe möglichst regionale Trauben für das Rezept, um deinen CO2-Abdruck gering zu halten. Trauben gibt es in Deutschland in der Regel im September und Oktober. In unserem Saisonkalender erfährst du, wann welches Obst und Gemüse in Deutschland geerntet wird.

Für vier kleine Schälchen Suppe benötigst du:

  • 500 g Weißbrot, am besten Baguette oder Ähnliches
  • 3 Knoblauchzehen
  • 180 g geschälte Mandeln
  • 8 EL Olivenöl, am besten kaltgepresst
  • 2-3 EL Sherryessig
  • Salz
  • 150 g weiße Trauben
  1. Schneide das Brot in Würfel und röste diese in der Pfanne an.
  2. Fülle eine Schale mit Wasser und lege das Brot darin ein. Die Würfel sollten gerade so mit Flüssigkeit bedeckt sein.
  3. Schäle den Knoblauch und hacke ihn mit den Mandeln in grobe Stücke.
  4. Gib das Brot, den Knoblauch und die Mandeln mit einer Prise Salz und dem Essig in einen Mixer und gieße circa 100 Milliliter lauwarmes Wasser dazu.
  5. Mixe die Zutaten auf niedriger Stufe.
  6. Gib nach und nach das Olivenöl dazu, während du die Zutaten weiter pürierst. Nun sollte eine glatte Masse entstehen. Gieße nach Bedarf noch etwas Wasser hinzu, wenn die Mischung noch zu dickflüssig ist.
  7. Stelle die Suppe jetzt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  8. Halbiere die Trauben und garniere deine Suppe damit, bevor du sie servierst.

In einem weiteren Artikel zeigen wir dir, wie du nach dem Kochen den Knoblauchgeruch loswirst.

Knoblauch ist gesund

Knoblauch hat viele gesunde Eigenschaften. Wenn du die Zehe zerkleinerst, wird die Schwefelverbindung Allicin freigesetzt. Sie ist nicht nur verantwortlich für den starken Geruch, sondern macht die Knolle auch so gesund: Der Stoff wirkt antibiotisch, bekämpft also Viren und Bakterien im Körper. Außerdem soll er sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Knoblauch ist nachweislich in der Lage den Blutdruck zu senken.

Hier erfährst du, wie du Knoblauch am aufbewahren kannst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.