Schallplatten entsorgen: Hier gehört das Vinyl hin

schallplatten entsorgen
Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO

Schallplatten zu entsorgen klingt erstmal einfach. Um dabei möglichst nachhaltig vorzugehen, solltest du jedoch einige Hinweise beachten. Wir zeigen dir, wo alte Schallplatten hingehören.

Vielleicht willst du deine Schallplatten entsorgen, weil sie aufgrund von Kratzern nicht mehr funktionieren oder weil du sie nie hörst? Für letzteren Fall gilt: Weiterverwendung statt Verschwendung. Wenn du noch funktionierende Platten hast, solltest du diese nicht wegwerfen, sondern verschenken oder verkaufen. Ist dies nicht mehr möglich, müssen die Schallplatten leider doch in die Tonne. Für beide Fälle geben wir dir in diesem Artikel Tipps und Hinweise.

    Schallplatten entsorgen: So geht’s

    Beschädigte Schallplatten entsorgst du am besten über einen Wertstoffhof.
    Beschädigte Schallplatten entsorgst du am besten über einen Wertstoffhof.
    (Foto: CC0 / Pixabay / InspiredImages)

    Die meisten Schallplatten bestehen aus Polyvinylchlorid – auch PVC genannt. PVC sollte nicht in Verbrennungsanlagen gelangen. Wird es verbrannt, entstehen giftige Substanzen, wie der stark ätzende gasförmige Chlorwasserstoff (HCl). Gelangt dieser in Kontakt mit Wasser, entsteht Salzsäure. Auch krebserregende Stoffe, wie Benz(a)-Pyren, entstehen durch die Verbrennung.

    Aus diesem Grund solltest du Schallplatten, wenn möglich, nicht im Restmüll entsorgen – auch wenn es offiziell erlaubt ist. Bei diesem Entsorgungsweg würde das PVC in eine Verbennungsanlage gelangen und umwelt- und gesundheitsschädigende Stoffe freisetzen.

    Auch gehören Schallplatten nicht in die gelbe Tonne. PVC ist zwar ein Kunststoff. Er kann jedoch nicht über die üblichen Anlagen recycelt werden. Stattdessen sortiert die Abfallwirtschaft den Stoff aus und leitet ihn ebenso in eine Verbrennungsanlage.

    Willst du Schallplatten entsorgen, so bringe sie zu einem Recycling- oder Wertstoffhof. Dort kümmern sich Expert:innen fachgerecht um eine Weiterverwendung oder Entsorgung. Vorher solltest du die Verpackungskomponenten wie Pappe, Folie oder Papier von der eigentlichen Platte trennen und seperat entsorgen.

    Statt Schallplatten zu entsorgen: Reinigung und Upcycling

    Wenn sie nicht zerkratzt und nur verdreckt oder verstaubt sind, musst du deine Schallplatten nicht entsorgen. Stattdessen kannst du sie leicht selbst reinigen. Das funktioniert am sichersten mit destilliertem Wasser. So beugst du Kalkablagerungen auf den Platten durch das Leitungswasser vor. Eine genaue Anleitung findest du hier: Schallplatten reinigen: Mit diesen Hausmitteln werden sie sauber.

    Auch beschädigte Schallplatten musst du nicht sofort entsorgen. Es gibt kreative Ideen, um aus ihnen praktische Gegenstände, wie Schalen, Beistelltische, Wanduhren oder Buchstützen herzustellen. Ein Beispiel für ein interessantes Projekt ist die „Vinyl Garage“ aus Mönchengladbach. Dort verleihen Menschen Schallplatten im Rahmen einer therapeutischen Beschäftigung ein zweites Leben.

    Schallplatten verkaufen

    Statt Schallplatten zu entsorgen, kannst du intakte Objekte verkaufen oder verschenken.
    Statt Schallplatten zu entsorgen, kannst du intakte Objekte verkaufen oder verschenken.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

    Wie oben bereits erwähnt, ist es das Beste, Schallplatten so lange wie möglich weiterzuverwenden. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, wie du deine Schallplatten weitergeben kannst:

    • Verkaufe oder verschenke sie über Online-Portale, wie zum Beispiel Ebay.
    • Auch Flohmärkte sind eine gute Variante. Informiere dich, ob in deiner Umgebung Flohmärkte stattfinden und wie du einen Stand mieten kannst.
    • Gib sie bei einem Musikladen ab, der Platten auch als Second-Hand verkauft. Auch diese kannst du leicht im Internet ausfindig machen.
    • Schicke deine Schallplatten an Online-Ankäufer, wie beispielsweise „Recordsale“ oder „Vinool„.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: