Schattenpflanzen für Balkon, Garten und Zimmer: Diese eignen sich

Schatten Pflanzen
Foto: CC0 / Pixabay / ljlabarthe

Schattenpflanzen können auch an dunklen Standorten gut gedeihen. Welche Blumen sich für sonnenarme Plätze auf dem Balkon, im Garten und in der Wohnung eignen, erfährst du hier.

In fast jedem Garten und Zimmer gibt es Ecken, die gar kein oder nur wenig Sonnenlicht abbekommen. Auch wer keinen nach Süden ausgerichteten Balkon hat, muss sich mit viel Schatten arrangieren.

Doch das heißt nicht, dass schattige Bereiche sich nicht üppig bepflanzen lassen – Schattenpflanzen gibt es für Garten, Zimmer und Balkon schließlich zur Genüge. 

Schattenpflanzen für den Garten

Johanniskraut ist eine für den Garten geeignete Schattenpflanze.
Johanniskraut ist eine für den Garten geeignete Schattenpflanze.
(Foto: CC0 / Pixabay / NickyPe)

Schattige Ecken im Garten erfahren oft eine eher stiefmütterliche Behandlung und enden nicht selten als Abstellplatz für Gartenwerkzeug. Dabei gibt es viele Pflanzen, die mit ihren Blüten Farbe in dunkle Bereiche bringen.

  • Schaumblüte: Die immergrüne Schattenstaude wächst üblicherweise in Wäldern, wo sie nur wenig Licht bekommt. Ab April ziehen die weiß-rosa gefärbten Blüten Schmetterlinge und Bienen an. Im Verlauf des Jahres ändert sich die Blattfarbe von von grün bis dunkelrot, was die Schaumblüte zudem zu einer besonders dekorativen Schattenpflanze macht. Gieße sie regelmäßig, vermeide aber Staunässe. Zusätzlich kannst du der Schaumblüte im Frühjahr etwas organischen Dünger geben – zum Beispiel Brennnesseljauche.
  • Waldlilie: Auch die Waldlilie fühlt sich im schattigen Garten wohl, besonders als Unterpflanzung für Laubbäume. Sie ist mit ihren großen weißen Blüten und den langen Blättern eine auffällige Pflanze, die aber nur wenig Pflege braucht und zudem winterhart ist. Im Sommer solltest du sie regelmäßig wässern, da sie keine Trockenheit verträgt.
  • Johanniskraut: Von Juli bis September sorgt das Johanniskraut mit seinen Blüten für leuchtend gelbe Farbakzente im schattigen Garten. Auch Bienen und andere Insekten erfreuen sich an der Schattenpflanze.
  • Astilbe: Die mehrjährige Astilbe sticht mit üppigen Blütenständen hervor, von denen ein angenehmer Duft ausgeht. Sie blüht zudem erst, wenn viele andere Pflanzen ihre Blüten bereits verloren haben,  weswegen sie eine wichtige späte Nahrungsquelle für Schmetterlinge, Bienen und Insekten ist. 
  • Tränendes Herz: Einen verträumten Charme versprüht das Tränende Herz mit seiner außergewöhnlichen Blütenform. Die Pflanze ist sehr gut für einen schattigen, geschützten Standort geeignet. Dort braucht sie nur alle zwei Jahre Dünger und an besonders heißen Tagen Wassergaben. 
  • Buntnessel: In hellgelben bis dunkelvioletten Farbtönen zeigen sich die Blätter der Buntnessel. Am wohlsten fühlt sie sich an halbschattigen Orten, aber auch vollen Schatten verträgt sie sehr gut. An sehr schattigen Standorten bildet sie allerdings eine etwas schwächere Blattfärbung aus.
  • Lungenkraut: Lungenkraut eignet sich ideal als blütenreicher Bodendecker unter Laubbäumen und Sträuchern. Halte das Lungenkraut feucht, aber vermeide Staunässe
  • Nieswurz: Zu den Nieswurzen zählen unter anderem Christ- und Schneerosen. Fast alle Nieswurz-Arten vereinen dunkelgrüne Blätter mit dekorativen Blüten und bevorzugen schattige Plätze im Garten. 
  • Purpurglöckchen: Diese Pflanze ziert den schattigen Garten mit weißen, rosafarbenen oder roten Blüten in Glöckchenform. Für schattige Standorte eignen sich jedoch nur die grün- und nicht die rotblättrigen Sorten. Schneide verblühte Stängel ab, um das Purpurglöckchen Pflanze zu kräftigen. Falls du die Schattenpflanze im Kübel kultivierst, solltest du sie einmal im Monat düngen. 

Schattenpflanzen für den Balkon

Glockenblumen sind Balkonpflanzen, die Schatten gut vertragen.
Glockenblumen sind Balkonpflanzen, die Schatten gut vertragen.
(Foto: CC0 / Pixabay / cocoparisienne)

Auch einen im Schatten liegenden Balkon kannst du in ein kleines Blumenparadies verwandeln. Manche Balkonpflanzen fühlen sich sogar im Schatten wohler als in der prallen Sonne – diese trocknet ihnen nämlich zu schnell die Erde aus. 

  • Fuchsien: Fuchsien sind unkomplizierte, robuste und mit ihren meist zweifarbigen Blüten sehr dekorative Schattenpflanzen für den Balkon. Inzwischen gibt es sogar winterharte Fuchsien, die du ganzjährig auf dem Balkon stehen lassen kannst. 
  • Hortensien: Hortensien sorgen für violette und blaue Blütenpracht auf dem schattigen Balkon. Achte jedoch darauf, eine Sorte zu wählen, die nicht so groß wird. Die meisten Hortensien sind aufgrund ihrer Größe eher für das Blumenbeet geeignet. Doch die Unterart der Bauernhortensien wächst nicht so ausufernd, sodass du sie auch gut in Kübeln auf dem Balkon pflanzen kannst. Hortensien brauchen insbesondere im Sommer viel Wasser, gieße also täglich. Vermeide aber Staunässe.  
  • Efeu: Efeu braucht kaum Pflege und ist eine vielseitig einsetzbare Schattenpflanze für den Balkon. Du kannst die rankende Pflanze beispielsweise nutzen, um Balkongitter mit einem Blätterteppich zu versehen – oder du lässt sie von einer Blumenampel wachsen.
  • Chrysantheme: Chrysanthemen bevorzugen einen halbschattigen Standort, doch auch den Vollschatten tolerieren sie. Allerdings fallen dort ihr Wachstum und ihre Blüte ein wenig geringer aus. Halte ihre Erde immer gut feucht. 
  • Lobelien: Lobelien (Männertreu) machen sich auf schattigen Balkonen gut als hängende Bepflanzung für Blumenampeln. Die kleinen, meist blau-violetten Blüten der Schattenpflanze zeigen sich von Mai bis in den September hinein. Männertreu bevorzugt einen nährstoffreichen Boden. Dünge daher alle zwei Wochen. 
  • Glockenblume: Die Glockenblume verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung, was sie zu einer idealen Wahl für schattige Balkone macht. Ihre glockenförmigen Blüten sind nicht nur dekorativ, sondern bieten auch Nahrung für Insekten. Gieße regelmäßig, aber vermeide Staunässe. Wenn du die welken Blüten entfernst, regst du die Produktion neuer an. 

Schattenpflanzen für das Zimmer

Im schattigen Badezimmer fühlt sich das Einblatt wohl.
Im schattigen Badezimmer fühlt sich das Einblatt wohl.
(Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter)

Nicht jedes Zimmer bietet die idealen Bedingungen für alle Pflanzen. Doch auch wer keinen lichtdurchfluteten Raum hat, kann sich mit Schattenpflanzen ein wenig Grün nach Hause holen.

  • Bogenhanf: Der Bogenhanf bringt Retro-Charme in dunkle Zimmer, denn er war bereits in den 1960er Jahren eine beliebte Zimmerpflanze. Die Pflanze ist unkompliziert und auch für Menschen ohne grünen Daumen geeignet. 
  • Efeutute: Eine dunkle Ecke kannst du mit der Efeutute eindrucksvoll dekorieren. Mithilfe einer Rankhilfe wächst die Kletterpflanze in alle Richtungen. 
  • Frauenhaarfarn: Ein dunkles Badezimmer ist der ideale Standort für den Frauenhaarfarn. Er gedeiht am besten bei einer hohen Luftfeuchtigkeit und Temperaturen um 22 Grad. Viel Pflege erfordert diese Schattenpflanze ebenfalls nicht: Es reicht regelmäßiges Gießen und Düngen.
  • Drehfrucht: Diese Schattenpflanze bildet dekorative Blüten aus, deren Farbspektrum von Weiß bis Dunkelblau reicht. Auch in einem schattigen Raum sollte die Drehfrucht an einem Nordfenster stehen, damit sie keine direkte Sonneneinstrahlung abbekommt.
  • Einblatt: Dunkelgrüne Blätter und weiße Blüten zieren das Einblatt. Diese Schattenpflanze mag es feucht. Sie eignet sich daher auch als Pflanze für das schattig gelegene Badezimmer. Zudem gilt das Einblatt als Raumluftreiniger. 
  • Zierspargel: Zierspargel macht sich als Hängepflanze gut. Achte jedoch darauf, sie möglichst nicht über eine Heizung zu hängen. Wenn du sie in der Nähe eines Fensters platzierst, sollte es sich um ein Nordfenster handeln, damit sie nicht im direkten Licht steht. 
  • Vinca: Die Vinca kannst du in verschiedenen Blütenfarben erwerben. Ihre kleine Blüten gedeihen am besten, wenn du einen kühlen, schattigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung für sie wählst. Die Triebe der Vinca können bis zu zwei Meter lang werden, weswegen sie sich auch gut als Hängepflanze für die Zimmerecke eignet. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: