Thermobecher to go im Test: Auslaufsicher und langanhaltend heiß

Thermobecher to go im test
Foto: CC0/pixabay/StockSnap

Thermobecher to go sollen warm halten und auslaufsicher sein – klar! Wir zeigen, welche Becher in Tests besonders gut abgeschnitten haben und warum auch der Deckel wichtig ist.

Auslaufsichere Thermobecher oder Mehrwegbecher

Mehrwegbecher aus umweltfreundlichem Material
Mehrwegbecher aus umweltfreundlichem Material (Foto: CC0/pixabay/Barni1)

Wiederverwendbare Becher sind deutlich umweltfreundlicher als Einwegbecher. Einwegbecher produzieren jede Menge Müll, der nicht recycelbar ist. Der Grund: Die dünne Beschichtung, die bei dem Kaffeebecher das Durchweichen verhindern soll.

Die Beschichtung aus Polyethylen (kurz PE) kann nicht von dem Pappbecher getrennt werden. Es bleibt nur der Weg in die Müllverbrennungsanlage. Dort werden die gebrauchten Pappbecher samt Folie verbrannt, das Polyethylen setzt Kohlendioxid (CO2) frei.

Besser sind also Mehrwegbecher. Thermobecher braucht es nur, wenn du dein Getränk über längere Zeit warm halten willst. Wer einfach nur einen Latte Macchiato to go kaufen und aus dem eigenen Becher trinken will, kommt auch mit einem einfachen Mehrwegbecher gut zurecht. Wer sich seinen Kaffee oder ein anderes heißes Getränk von zu Hause mitnehmen möchte ist mit einem Thermobecher gut beraten.

In unserer Utopia Bestenliste findest du BPA-freie Mehrwegbecher mit Bewertungen in der Übersicht.

(Mehr Informationen zu BPA in unserem Beitrag „Wo (BPA) überall drinsteckt und was du wissen solltest“).

Auslaufsichere Thermobecher im Test

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und die Süddeutschen Zeitung (SZ) haben Thermobecher to go getestet – besonders gut hat der Emsa Travel Mug abgeschnitten (wie auch in unserer Bestenliste). Ein weiterer Favorit ist der contigo West Loop, sowie Iso Mug von Alfi.

Die Becher halten durch doppelwandigen Edelstahl über mehrere Stunden hinweg die Temperatur und haben auslaufsichere Verschlüsse. Die Deckel sind mit einer mechanisch verschließbaren Trinköffnung versehen. Diese Mechanik ist recht komplex und ist der empfindlichste Teil am Becher. Die Hersteller bieten separate Ersatzteile für die Deckel an. Die Garantien auf die Thermobecher reichen von zwei bis zehn Jahre.

Thermobecher to go: Emsa Travel Mug

Emsa Travel Mug
Emsa Travel Mug (Foto: emsa)

Emsa ist ein Hersteller, der in Deutschland produziert und ein breites Sortiment an Produkten anbietet.

  • Der Emsa Travel Mug ist aus Edelstahl mit griffiger Manschette aus gummiertem Kunststoff (BPA-frei). Der Verschluss ist mit Silikon abgedichtet.
  • Der Becher soll Getränke vier Stunden warm und bis zu acht Stunden kalt halten. Die Tests von NDR und SZ bestätigten diese Zeitangaben.
  • Die Trinköffnung ist in der Mitte des Deckels und ist eine sogenannte 360-Grad Trinköffnung. Das Getränk fließt von der Mitte zum Rand. Bei Erschütterungen im Auto oder der Bahn kann es passieren, dass etwas verschüttet wird. Der Verschluss ist leicht mit einer Hand per Knopfdruck zu öffnen.
  • Becher und Deckel können in der Spülmaschine gereinigt werden. Der Deckel mit dem Verschluss lässt sich nochmals in zwei Teile zerlegen, um hartnäckige Rückstände gründlich zu reinigen.
  • Garantie: Fünf Jahre
  • Ersatzteile für den Verschluss erhältlich
  • In mehreren Farben erhältlich
  • Fassungsvermögen: 360 ml
  • Preis: ca. 30 Euro
  • Erhältlich in Haushaltswarengeschäften oder online bei** Grünspar, windeln.de, myTime, Amazon

Thermobecher to go von Contigo

contigo Thermobecher
contigo Thermobecher (Foto: contigo)

Ebenfalls gut im Test des NDR abgeschnitten hat der Thermobecher West Loop von contigo. Der Anbieter hat verschiedene Thermobecher mit unterschiedlichem Design im Programm.

  • Contigo hat elegante ergonomische Formen für seine Becher, die gut in der Hand liegen.
  • Der Deckel ist aus BPA-freiem Kunststoff.
  • Getränke sollten nach Herstellerangaben fünf Stunden warm bleiben und kalte Getränke bis zu zwölf Stunden gekühlt werden. In dem Test war der Kaffee nach drei Stunden Messung noch heiß.
  • Mit dem „Autoseal“-Trinkverschluss verschließt der Becher automatisch, sobald er abgesetzt wird und kein Druck der Flüssigkeit mehr auf das Ventil wirkt. Durch den Verschluss ist der Becher ein sicherer Begleiter bei Auto- oder Bahnfahrten.
  • Der Deckel kann in der Spülmaschine gereinigt werden, der Becher sollte jedoch per Hand gespült werden.
  • Ersatzverschluss ist einzeln erhältlich
  • Garantie: zwei Jahre
  • In mehreren Farben erhältlich
  • Fassungsvermögen: 470 ml
  • Preis: ca. 30-35 Euro
  • Erhältlich in Haushaltswaren- oder Sportgeschäften sowie online bei** Bergfreunde, Amazon

Thermobecher alfi isoMug Perfect

alfi isoMug Perfect
alfi isoMug Perfect (Foto: alfi )

Der isoMug von alfi wird in Deutschland entwickelt und produziert.

  • Der Becher ist aus Edelstahl in klassischem Design.
  • Der Deckel besteht aus BPA-freiem Kunststoff.
  • Alle Materialien sind geschmacksneutral und aromaschonend.
  • Die Getränke bleiben laut Hersteller bis zu vier Stunden heiß, kalte Getränke bis zu acht Stunden kalt.
  • Auch dieser Trinkbecher hat eine 360 Grad Trinköffnung mit Push-and-Drink Verschluss, der einhändig bedient werden kann.
  • Deckel und Becher sollte man per Hand reinigen.
  • Garantie: Fünf Jahre, laut Hersteller verlängert auf 10 Jahre.
  • Ersatzteile sind einzeln zu bestellen.
  • In mehreren Farben erhältlich
  • Fassungsvermögen 350 ml
  • Preis ca. 20 Euro
  • Erhältlich in Haushaltswarengeschäften oder online bei** Galeria Kaufhof, Amazon

Thermobecher gründlich reinigen

Achtung: Egal für welchen Kaffeebecher du dich entscheidest, eine gründliche Reinigung wichtig – vor allem dann, wenn du Kaffee oder Tee mit Milch aus dem Thermobecher trinkst. Durch Rückstände etwa im Deckel können sich Keime bilden, welche Milch schneller gerinnen lassen. Viele Hersteller empfehlen Thermobecher daher nicht für Babynahrung mit Milch.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.