Thermobecher to go im Test: Auslaufsicher und langanhaltend heiß

Thermobecher to go im Test
Foto: CC0/pixabay/StockSnap

Thermobecher to go sollen warm halten und auslaufsicher sein. Wir zeigen, welche Becher in Tests besonders gut abschnitten und warum auch der Deckel wichtig ist.

Auslaufsichere Thermobecher oder Mehrwegbecher

Mehrwegbecher aus umweltfreundlichen Materialien gibt es in den verschiedensten Designs.
Mehrwegbecher aus umweltfreundlichen Materialien gibt es in den verschiedensten Designs. (Foto: CC0/pixabay/Barni1)

Wiederverwendbare Becher sind deutlich umweltfreundlicher als Einwegbecher. Einwegbecher produzieren jede Menge Müll, der nicht recycelbar ist. Der Grund: Die dünne Beschichtung, die bei dem Kaffeebecher das Durchweichen verhindern soll.

Die Beschichtung aus Polyethylen (kurz PE) kann nicht von dem Pappbecher getrennt werden. Es bleibt nur der Weg in die Müllverbrennungsanlage. Dort werden die gebrauchten Pappbecher samt Folie verbrannt, das Polyethylen setzt Kohlendioxid frei.

Besser sind also Mehrwegbecher. Holst du dir einfach einen Latte Macchiato to go, dann muss der Becher gar nicht isolierend sein. Wer sich seinen Kaffee oder ein anderes heißes Getränk von zu Hause mitnehmen möchte, ist jedoch mit einem Thermobecher gut beraten. Dieser hält dein Getränk über längere Zeit warm.

Hinweis: Ein Thermobecher hat eigentlich erst ab der fünfzigsten Benutzung eine bessere Ökobilanz als ein Einwegbecher, da seine Herstellung energieaufwendiger ist. Plane also, den Becher langfristig zu benutzen.

In unserer Utopia Bestenliste findest du BPA-freie Mehrwegbecher mit Bewertungen in der Übersicht:

Auslaufsichere Thermobecher im Test

Stiftung Warentest hat im April 2020 15 Thermobecher aus Edelstahl getestet. Besonders gut schnitten der Braun Thermal Mug, der WMF Isolierbecher und Thermos Stainless King ab.

Die Becher halten durch doppelwandigen Edelstahl über mehrere Stunden hinweg die Temperatur und haben auslaufsichere Verschlüsse. Die Deckel sind mit einer mechanisch verschließbaren Trinköffnung versehen. Diese Mechanik ist recht komplex und ist der empfindlichste Teil am Becher. Die Hersteller bieten separate Ersatzteile für die Deckel an. Die Garantien auf die Thermobecher reichen von zwei bis zehn Jahre.

Thermobecher von Braun

Der Thermal Mug von Braun ist Testsieger bei Stiftung Warentest.
Der Thermal Mug von Braun ist Testsieger bei Stiftung Warentest. (Foto: © Braun)

Der Braun Thermal Mug ist der Testsieger bei Stiftung Warentest mit der Note 1,7. Den Deckel kannst du per Knopfdruck auch mit nur einer Hand leicht öffnen. Dann kannst du aus dem Thermobecher bequem von allen Seite trinken. Der Test hat gezeigt: Ist der Becher geschlossen, läuft garantiert nichts aus.

Der Thermobecher hält Tee oder Kaffee auch sehr gut heiß: Erst nach 13 Stunden war das Wasser im Test auf 40 Grad Celsius abge­kühlt. Außerdem überzeugt der Braun Thermal Mug durch seinen sicheren Stand und leichtes Auf- und Zudrehen. Im Schadstofftest gibt es auch nichts zu beanstanden: Unerwünschte Kunststoffe gehen nichts ins heiße Getränk über. Du kannst den Thermobecher vollständig zerlegen und in der Spülmaschine reinigen.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Füllmenge: ca. 330 ml
  • Verschluss: Druckknopf
  • Reinigung: Deckel zerlegbar und spülmaschinengeeignet
  • Preis: ab ca. 30 Euro
  • Kaufen: online erhältlich** u.a. bei Otto oder Amazon

WMF-Thermobecher

Der Thermobecher von WMF liegt gut in der Hand.
Der Thermobecher von WMF liegt gut in der Hand. (Foto: © WMF)

Der WMF Isolierbecher Impulse aus Edelstahl belegt den 2. Platz bei Stiftung Warentest mit der Note 1,8. Auch er hält heiße Getränke lange warm und lässt sich bequem per Druckknopf öffnen. Du kannst von allen Seiten aus dem Becher trinken und den Deckel zum Reinigen zerlegen. Allerdings sind Deckel und Thermobecher nicht spül­maschinen­geeignet.

Stiftung Warentest hat den WMF-Becher im Vergleich zum Testsieger von Braun etwas schlechter bewertet, weil er nicht ganz so bruchfest ist und nicht so sicher steht. Er ist recht schmal und liegt daher gut in der Hand. Die Kehrseite: Die schmale Öffnung kann etwas hinderlich beim Befüllen sein. Mit 350 Millilitern Fassungsvermögen ist er etwas so groß wie der beliebte Emsa Travel Mug.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Füllmenge: ca. 350 ml
  • Verschluss: Druckknopf
  • Reinigung: Deckel zerlegbar, nicht spülmaschinengeeignet
  • Preis: ab ca. 17 Euro
  • Kaufen: online erhältlich** u.a. bei Ebay, Amazon oder Otto.de.

Thermos Stainless King

Der Thermos Stainless King belegte den dritten Platz im Test.
Der Thermos Stainless King belegte den dritten Platz im Test. (Foto: © Thermos)

Der Thermos Stainless King von Alfi belegt den 3. Platz im Test, hält aber am längsten warm: 16 Stunden lang dauert es, bis die Temperatur nur noch 40 Grad Celsius beträgt. Anders als bei den anderen Modellen verfügt dieser Thermobecher über eine Drehschraube, die zwei Trinköffnungen freigibt. Mit einer Hand lässt sich der Becher daher nicht öffnen und du kannst auch nicht von allen Seiten trinken. Wer das bisher anders gewohnt ist, muss sich etwas umstellen. Denn wenn du den Thermobecher falsch hältst, kann die heiße Flüssigkeit aus beiden Öffnungen herauslaufen. Stiftung Warentest vergibt daher nur die Note 1,9. Dicht ist der Thermobecher aber schon, wenn er geschlossen ist.

Kunststoffe sind im Test nicht aus dem Deckel ins heiße Wasser übergegangen. Der Thermos Stainless King ist der dickste Becher im Test und „nichts für schmale Hände“, schreibt Stiftung Warentest. Dafür passt aber auch am meisten rein – fast ein halber Liter.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Füllmenge: ca. 470ml
  • Verschluss: Drehknopf
  • Reinigung: Deckel zerlegbar und spülmaschinengeeignet
  • Preis: ab ca. 25 Euro
  • Kaufen: online erhältlich** u.a. bei Amazon oder Otto.de.

Weitere Thermobecher-Testsieger

Auch bei einem Test vom Norddeutschen Rundfunk und der Süddeutschen Zeitung aus dem Jahr 2017 wurden verschiedene Thermobecher genauer unter die Lupe genommen. Besonders gut hatte der Emsa Travel Mug abgeschnitten (wie auch in unserer Bestenliste).

Ein weiterer Favorit war der Contigo West Loop (zum Beispiel** auf Ebay oder Amazon), sowie Iso Mug von Alfi. Letzterer wird laut Hersteller aber bald aus dem Sortiment genommen.

Thermobecher gründlich reinigen

Achtung: Egal, für welchen Kaffeebecher du dich entscheidest – eine gründliche Reinigung ist wichtig, vor allem dann, wenn du Kaffee oder Tee mit Milch aus dem Thermobecher trinkst. Durch Rückstände können sich Keime bilden, welche Milch schneller gerinnen lassen. Viele Hersteller empfehlen Thermobecher daher nicht für Babynahrung mit Milch.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: