Topinambursuppe: Ein einfaches und schnelles Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Heiße Topinambursuppe ist ein tolles Gericht für kalte Tage. Die Suppe bringt Abwechslung auf den Teller und besteht aus ganz simplen Zutaten.

Topinambursuppe mit weniger als 10 Zutaten

Für eine selbst gemachte Topinambursuppe brauchst du keine exotischen Zutaten. Viele davon kannst du auf einem Gemüsemarkt in deiner Nähe besorgen. Du benötigst für etwa drei bis vier Portionen:

Achte beim Einkaufen auf Bio-Qualität. Ökologische Landwirtschaft verzichtet auf synthetische Pestizide und ist daher besser für die Umwelt. Bei tierischen Produkten wie Sahne ist Bio-Qualität besonders wichtig. Hier sind Zertifizierungen der Bio-Anbauverbände Naturland, Bioland oder Demeter noch empfehlenswerter, ihre Anforderungen etwa bei der Tierhaltung sind deutlich strenger. Wenn du außerdem regionale und saisonale Lebensmittel kaufst, unterstützt du Landwirte aus der Region und du vermeidest lange Transportwege. Topinambur hat hierzulande von September bis November Saison, dann kriegst du ihn frisch aus der Region.

Topinambursuppe zubereiten: Einfache Anleitung

Topinambur gehört zur Familie der Korbblütler.
Topinambur gehört zur Familie der Korbblütler. (Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Eine frische Topinambursuppe hast du im Handumdrehen zubereitet. Halte dich einfach an die nachfolgenden sechs Schritte:

  1. Schäle die Schalotten und hacke sie fein. Schäle außerdem den Topinambur und die Kartoffeln. Beides waschen und würfeln.
  2. Erhitze etwas Olivenöl in einem Topf und dünste die Schalotten glasig an. Gib dann den Topinambur dazu und lass das Ganze für etwa zwei bis drei Minuten garen. Rühre dabei ab und an um.
  3. Gib nun den Großteil, also etwa 400 Milliliter, der Gemüsebrühe und die Kartoffeln hinzu. Das Ganze lässt du nun einmal aufkochen und dann zugedeckt für etwa 20 Minuten vor sich hin köcheln.
  4. Wenn das Gemüse weich ist, pürierst du die Suppe. Füge die Sahne hinzu. Wenn dir die Suppe jetzt noch zu dickflüssig ist, gibst du noch die restliche Gemüsebrühe hinzu.
  5. Würze die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat. Tipp: Wenn du möchtest, kannst du noch etwas Chilipulver hinzufügen.
  6. Guten Appetit!

Tipp: Wenn du möchtest, kannst du die Suppe auch ohne Kartoffeln zubereiten. Dann verdoppelst du die Menge an Topinambur und gehst ansonsten genauso vor wie beschrieben.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: