Wanderurlaub in Deutschland: Diese Möglichkeiten hast du

Wanderurlaub in Deutschland
Foto: CC0 / Pixabay / elenawe

Einen Wanderurlaub in Deutschland kannst du sehr vielfältig gestalten. Mit unseren Tipps gelingt es dir, deine Wanderung nach deinem Geschmack und individuellen Fitnesslevel auszurichten.

Wanderurlaub in Deutschland kennt viele Gesichter: Zwischen Kunst-, Wein-, Berg- und Pilgerwanderungen ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Auch die einzelnen Wanderrouten lassen sich individuell auf dein Fitnesslevel abstimmen. Du musst nicht weit reisen, um schöne Wanderwege zu erkunden. Mit dem Harz, der Sächsischen Schweiz, dem Rheinsteig oder dem Schwarzwald bietet Deutschland eine breite Auswahl an vielfältigen Wanderwegen in unterschiedlichen Naturgebieten.

Laut einer Studie der BTE-Tourismus- und Regionalberatung wandern etwa 70 Prozent der Deutschen. Darunter sind alle Altersklassen vertreten, wobei die Älteren häufiger wandern als die Jüngeren.

Tipp: Wandere nachhaltig,

  • indem du mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu deinem Wanderziel reist,
  • dir Wanderbekleidung, wie beispielsweise einen Wanderrucksack, für deinen Urlaub leihst oder Second Hand kaufst
  • und du gezielt nach einer Wanderregion Ausschau hältst, die nicht im Fokus der meisten Tourist:innen steht. Behalte dabei die ausgewiesenen Wanderpfade im Blick, um die heimischen Tier- und Pflanzenarten zu schützen.

Bergwanderungen: Der Klassiker des Wanderurlaubs in Deutschland

Bergwanderungen sind eine der klassischen Formen des Wanderurlaubs in Deutschland.
Bergwanderungen sind eine der klassischen Formen des Wanderurlaubs in Deutschland.
(Foto: CC0 / Pixabay / 5443882)

Bergwanderungen gehören zu den typischen Formen des Wanderurlaubs in Deutschland. Sie verlangen den Urlauber:innen einiges an Energie und Kraft ab. Daher eignet sich diese Art des Wanderns besonders dann, wenn du körperlich fit bist und etwas Wandererfahrung mitbringst oder erfahrene Mitwandernde hast.

Informiere dich am besten vorab, welcher Klassifikation der von dir gewählte Wanderweg unterliegt. Der Deutsche Alpenverein unterscheidet zwischen Talwanderungen sowie einfachen bis (mittel-)schweren Bergwegen. Anhand von Farben und Nummern kannst du den Schwierigkeitsgrad des jeweiligen Wanderweges erkennen und deine Route passend auswählen.

Fernwanderwege: Wanderurlaub für Fortgeschrittene

Für fortgeschrittene Wander:innen sind Fernwanderwege eine gute Möglichkeit. Sie sind mindestens 300 Kilometer lang und führen durch mehrere Bundesländer, Kantone oder Staaten. Der Österreichische Alpenverein klärt über verschiedene Fernwanderwege auf, die durch Europa führen.

Aber auch innerhalb Deutschlands gibt es schöne Fernwanderwege, zum Beispiel:

  • der 660 Kilometer lange Goldsteig, der in der Oberpfalz beginnt und kurz vor der tschechischen Grenze endet
  • der Maximiliansweg, der in 360 Kilometern vom Bodensee nach Berchtesgarden führt
  • der Eifelstieg, wo du von Aachen aus in 313 Kilometern nach Trier kommst.

Plane für einen solchen Wanderurlaub in Deutschland genügend Zeit ein.

Wanderurlaub in Deutschland: Kloster- und Burgenwege

Wanderurlaub in Deutschland: Beim Pilgern kannst du dich von einer ganz neuen Seite kennenlernen.
Wanderurlaub in Deutschland: Beim Pilgern kannst du dich von einer ganz neuen Seite kennenlernen.
(Foto: CC0 / Pixabay / xtberlin)

Wer einen Wanderurlaub in Deutschland nicht aus sportlichen, sondern spirituellen Motiven macht, für den ist vermutlich ein Pilgerweg genau das Richtige. Ob es eine Auszeit vom Alltag, die Bewältigung von Schicksalsschlägen oder die Suche nach sich selbst ist – die Gründe für eine Pilgerreise sind vermutlich so vielfältig wie die Wanderwege selbst. Offiziell bildet meist eine Kirche oder ein Kloster den Zielpunkt der Reise, wenngleich das Pilgern selbst eigentlich dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ folgt.

Der Jakobsweg ist wohl der berühmteste Pilgerweg in Europa. Er endet in der spanischen Stadt Santiago de Compostela und führt auch durch Deutschland. Viele Klöster, Landeskirchen und Bistümer bieten kleinere, regionale Pilgerwanderungen an, die du mit einem kleinen Urlaub im Kloster abrunden kannst. Zu bestimmten Zeitpunkten kannst du auch an einer geführten Tour teilnehmen. Einen kirchlichen Bezug brauchst du dafür nicht. Neues zu entdecken und sich selbst kennenzulernen, schenkt nicht nur Gelassenheit und neue Erfahrungen, sondern auch Lebenskraft.

Wer sich dagegen für geheimnisvolle Ruinen und prächtige Adelshäuser interessiert, dem werden die Burg- und Schlosswanderwege gefallen. Auf diesen Wanderungen hast du mindestens ein festes Ziel vor Augen und erweiterst deine geschichtliche Bildung. Du kannst nachempfinden, wie die Menschen einst in den alten Gemäuern, die oftmals von idyllischen Landschaften umgeben sind, gelebt haben.

Kunst- und Weinwanderungen in Deutschland: Sport trifft Kultur

Deinen Wanderurlaub in Deutschland kannst du auch auf Weinbergen genießen.
Deinen Wanderurlaub in Deutschland kannst du auch auf Weinbergen genießen.
(Foto: CC0 / Pixabay / bedrck)

Kunst- und Weinwanderungen eint, dass sie den Wandersport mit kulturellen Erlebnissen verbinden. Kunstfans erleben auf ihrem Wanderweg Skulpturen und Denkmäler, die im Wechselspiel mit der Natur ein beeindruckendes Bild ergeben. Während einer geführten Wanderung erhältst du Hintergrundinfos zu den Kunstwerken, ihrer Entstehung und den dahinter stehenden Künstler:innen.

Weinliebhaber:innen können bei einer Wanderung auf den regionalen Weinbergen oder Weinanbaugebieten kulinarische Köstlichkeiten und regionalen Wein genießen. Darüber hinaus erfährst du spannende Fakten rund um den Weinanbau, die Geschichte des Weins sowie die jeweilige Region.

Hinweis: Da es sich bei Kunst- und Weinwanderungen häufig um geführte Touren handelt, solltest du dich bei dem entsprechenden Anbieter:innen vorab informieren, ob die Veranstaltungen trotz Corona stattfinden können und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Beachte dazu auch den folgenden Abschnitt.

Wanderurlaub in Deutschland: Beachte die Corona-Regeln

Ganz egal, für welche Form des Wanderurlaubs in Deutschland du dich am Ende entscheidest, achte unterwegs unbedingt auf die Corona-Regeln. Halte mindestens anderthalb Meter Abstand zu anderen Menschen. Nimm vorsichtshalber immer einen Mundschutz mit, damit du diesen an gekennzeichneten Stellen tragen kannst. Da es in Bezug auf die Corona-Regeln große regionale Unterschiede gibt, solltest du dich vorab unbedingt noch einmal gesondert mit den aktuellen Vorschriften in deiner Zielregion auseinandersetzen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: