Solarauto: Sono Motors Sion wird in Schweden von Saab/NEVS gebaut

Foto © Sono Motors

Der Sion, das erste Serien-Solarauto des deutschen Mobilitäts-Start-ups Sono Motors, wird ab 2020 von einem schwedisch-chinesischen Unternehmen gefertigt. 

Die erste Generation des Sion wird von National Electric Vehicle Sweden (NEVS) am schwedischen Standort Trollhättan produziert. Dieses Werk beherbergte einst die Produktionslinien des schwedischen Automobilherstellers Saab, der seit etwa 2012 zum Elektromobilitätskonzern NEVS gehört, an dem wiederum mehrheitlich ein chinesischer Immobilienkonzern namens Evergrande Group beteiligt ist.

Details zum Elektroauto Sion:

Sion: Produktion mit 100 % erneuerbare Energie

Die Serienproduktion des Solarautos Sion beginnt also – allerdings erst 2020. Im Verlauf von etwa acht Jahren sollen zunächst 260.000 Fahrzeuge vom Band laufen. Derzeit liegen Sono Motors rund 9.800 angezahlte Reservierungen für den Sion vor.

Hinter dem Solar-Elektroauto Sion steckt ein überzeugendes Mobilitätskonzept:

  • Der Sion kommt ab Werk mit integrierten Sharing-App-Optionen, um die Zahl der Autos auf den Straßen zu reduzieren.
  • Der Sion kann nicht nur als Auto, sondern auch als Energiequelle verwendet werden: Über die bi-direktionale Ladefunktion kann der Sion Strom aufnehmen und abgeben, elektrische Geräte autark betreiben oder Energie in andere Fahrzeuge sowie das Stromnetz einspeisen.
  • Durch die vollflächige Solar-Integration können in der Spitze täglich bis zu 34 Kilowatt kostenlose Sonnenenergie in die Fahrzeugbatterie geladen werden, deren reguläre WLTP-Reichweite auf 255 Kilometer ausgelegt ist. Das ist derzeit einzigartig.
  • Produziert wird der Sion in Schweden mit einhundert Prozent erneuerbarer Energie. Schweden gilt als Pionierland der Elektromobilität und hat früh Teststrecken gebaut. Ab 2030 soll in Schweden kein Auto mit Verbrennungsmotor mehr verkauft werden.
Sono Motors läßt das Solar-Elektroauto Sion von NEVS in einem alten Saab-Werk in Schweden produzieren
Sono Motors lässt das Solar-Elektroauto Sion von NEVS in einem alten Saab-Werk in Schweden produzieren. (Foto © Sono Motors)

Zum Marktstart wird der Sion zunächst in einer Ausstattungsvariante zum Preis von 25.500 Euro angeboten. Weitere Fahrzeugmodelle auf Basis des ersten Fahrzeugs sind geplant.

Mit etwas Glück könnte es zum Zeitpunkt der Markteinführung sogar noch die Förder-Prämie fürs Elektroauto geben, die wahrscheinlich übers Jahr 2019 hinaus verlängert wird.

Details zum Sion:

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.