„Wohin damit?“ – Diese Seite zeigt, an wen du gebrauchte Sachen spenden kannst

Foto: highwaystarz / Fotolia.com

Kleidung, Möbel, Elektronik: die meisten Dinge, die wir nicht mehr brauchen oder wollen sind zum Wegwerfen viel zu schade. Es macht Sinn, diese Sachen an soziale Einrichtungen zu spenden – so können andere Menschen sie weiternutzen. Die Plattform www.wohindamit.org hilft dir, den passenden Ort für deine Sachspende zu finden.

Die Frage „Wohin damit?“ zu beantworten geht hier ganz einfach: Man muss nur auswählen, was man spenden möchte (Möbel, Elektronik, Bücher, Spielzeug, Hausrat, Kleidung, Fahrzeuge), dann die eigene Postleitzahl eingeben und schon werden dir alle passenden Einrichtungen auf einer Karte angezeigt. Auf der Liste der potenziellen Spendenempfänger finden sich zum Beispiel Sozialkaufhäuser und Kleiderkammern von Organisationen wie Caritas, Oxfam und diversen Asylhilfegruppen sowie viele lokale Inititativen.

Wohin damit? Diese Seite zeigt, wohin du deine gebrauchten Dinge spenden kannst
Einfach auf die Dinge klicken, die du nicht mehr brauchst, PLZ eingeben, das war’s. (Screenshot: www.wohindamit.org)

Nun suchst du einfach aus, welche der vorgeschlagenen Stellen deine Gebrauchtwaren bekommen soll und bringst sie hin. Wer Einrichtungen kennt, die auf der Seite noch nicht gelistet sind, kann diese ganz einfach kostenlos vorschlagen. Einzige Voraussetzung: Die Inititiativen müssen als gemeinnützig anerkannt sein.

Warum Dinge spenden?

Nicht mehr gebrauchte Gegenstände, die noch gut erhalten sind, zu spenden, macht gleich doppelt Sinn: Die sozialen Einrichtungen bekommen so kostenfrei Dinge, die sie an Bedürftige weitergeben können oder aus deren Verkauf sie ihre Arbeit finanzieren können. Und deine Sachen werden weitergenutzt anstatt im Müll zu landen – so wird auch die Umwelt geschont.

Also: Nutze doch einfach den Frühjahrsputz, um endlich mal wieder ausmisten, suche dir eine passende soziale Einrichtung und spende deine überflüssigen Sachen.

 Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

(3) Kommentare

  1. ich finde es richtig das man nicht mehr benötigte kleidung,Möbel,Haushaltswaren so sinnvoll weiter gibt, ich hätte da eine frage, ich bin arbeitslos und hab viel zeit über vieles nachzudenken, ich möchte mich auch gern irgendwo ein bringen wo ich mich nützlich machen kann ,bin koch vom beruf, es gibt schon einige betriebe die lebensmittel verarbeiten die einfach weggeschmissen werden kann man das nicht billiger verkaufen es gibt ja genug Menschen die sich vieles nicht leisten können wo könnte ich mich da erkundigen um so ei Geschäft aufzumachen.es wird viel zu viel weggeschmissen nur weil das ablaufdatum da steht, dabei ist doch alles noch ein paar tage drüber noch verwertbar,lg

  2. Schau dir mal die Initiative „Foodsharing“ an:

    https://foodsharing.de

    Einerseits kann man auf der Plattform Lebensmittel einstellen, die man im Haushalt übrig hat und diese können dann von einer anderen Person, die diese benötigt, abgeholt werden. Andererseits holen ehrenamtliche Helfer auch Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können, von Betrieben ab. Diese werden entweder von den Helfern selbst verbraucht oder weiter verteilt. Wichtig ist, dass nichts im Müll landet.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.