Bei Alnatura: Weleda testet Abfüllstationen für Duschgel & Co.

Foto: © Alnatura

Ein eigenes Behältnis mitbringen, Weleda-Duschgel einfüllen und bezahlen: In einigen Alnatura-Filialen ist das seit diesem Monat möglich. Weleda bietet in den Abfüllstationen insgesamt vier Pflegeprodukte an. Die Testphase läuft voraussichtlich bis Ende des Jahres.

Duschgel, Creme, Shampoo und andere Kosmetika produzieren jede Menge Plastikmüll. Zwar gibt es Alternativen in fester Form, zum Beispiel feste Duschen oder Shampoos. Wer die flüssige Form lieber mag, kann den Verpackungsmüll aber nur schwer vermeiden.

Einige Unverpackt-Läden bieten bereits Abfüllstationen für Pflegeprodukte an – und seit kurzem auch die Biomarktkette Alnatura. In drei Filialen stehen „Unverpackt-Stationen“ mit flüssiger Kosmetik der Naturkosmetikmarken Weleda und Alviana. Von Weleda können sich Kund:innen vier Produkte abfüllen:

  • Lavendel Entspannendes Pflege-Öl
  • Arnika Massage-Öl
  • Vitality – Vitalisierungsdusche Sanddorn
  • Refresh – Erfrischungsdusche Citrus

Weleda: Besondere Herausforderungen bei unverpackter Naturkosmetik

Weleda, Alnatura, Abfüllstation, Naturkosmetik, unverpackt
Die Unverpackt-Station von Weleda. (Foto: © Alnatura)

Wer eines der Produkte abfüllen möchte, kann ein eigenes Gefäß verwenden, oder vor Ort eines kaufen. Der Preis wird nach dem Gewicht der abgefüllten Menge errechnet: 100 Milliliter Duschgel kosten 2,50 Euro, 100 Milliliter Massage- oder Pflegeöl gibt es für 11,45 Euro. Neben Kosmetik bietet Alnatura in den neuen Unverpackt-Stationen außerdem Waschmittel, Spülmittel und Allzweckreiniger der Marken Sonett und Sodasan an.

Weleda will die Abfüllstationen voraussichtlich zunächst bis Ende des Jahres testen. Da Naturkosmetik ohne synthetische Konservierungsstoffe auskommt, sei es besonders herausfordernd, ihre Haltbarkeit zu gewährleisten. Normalerweise trage die Verpackung einen großen Teil zur Konservierungsleistung bei, sagte uns eine Sprecherin von Weleda. Ziel sei nun, erste Erfahrungen mit flüssiger unverpackter Naturkosmetik zu sammeln. Ist die Testphase erfolgreich, könne Weleda sein Unverpackt-Angebot womöglich ausweiten.

In diesen Märkten stehen die Unverpackt-Stationen:

  • Freiburg: Zähringer Straße 295
  • Karlsruhe: Käppelestraße 5
  • Frankfurt am Main: Hedderichstraße 47-49 (am Südbahnhof)

Auch Drogerien und andere Supermärkte experimentieren mit Abfüllstationen

Alnatura ist nicht das erste Unternehmen, das Abfüllstationen testet. Vergangenes Jahr hat die Drogeriekette dm in zwei Filialen zeitweise entsprechende Stationen für Nivea-Duschgel aufgestellt. Generell ist Kosmetik zum Abfüllen bislang noch eine Seltenheit – vor allem außerhalb von Unverpackt-Läden.

Anders ist es bei Reinigungsmitteln: Sowohl dm als auch Rossmann haben bereits in mehreren Ländern mit Abfüllstationen für Wasch- und Spülmittel experimentiert – auch hierzulande. Der Münchner Bio-Supermarkt Basic bietet dauerhaft Wasch- und Spülmittel der Marke Sodasan zum Abfüllen an.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: