Walking without Footprints: Bleed produziert CO2-neutralen Sneaker

Foto: © Bleed

Vor einem Jahr kam der erste GOTS-zertifizierte Turnschuh auf dem Markt, nun will das Label Bleed mit einem Modell neue Maßstäbe setzen: Die ECO⁴Sneaker sollen nicht nur vegan und fairtrade sein, sondern aus recyceltem Material bestehen und klimaneutral produziert werden.

Selbst Promis wie Herzogin Meghan setzen auf nachhaltige Sneaker-Marken wie Veja. Und wieso auch nicht? Von umweltfreundlichen Fairtrade-Schuhen profitieren alle: Hersteller, die ihre Arbeiter fair bezahlen können. Die Umwelt, die durch die Verwendung von recycelten oder nachhaltig produzierten Materialien geschont wird. Und die Träger, die sich an einem stylischen Paar Sneaker erfreuen können.

Nun will das oberfränkische Modelabel Bleed ein klimaneutrales Paar Sneaker auf den Markt bringen – und startete dafür eine Crowdfunding-Kampagne mit dem Motto #walkingwithoutfootprints“. Noch 25 Tage lang, bis zum 17. März, können sich Schuh-Fans an der Spendenaktion auf Starnext beteiligen.

Klimaneutraler ECO⁴Sneaker knackte Finanzierungsziel nach einem Tag

Produziert wird der ECO⁴Sneaker auf jeden Fall: Das erste Finanzierungsziel von 15.000 Euro knackte der Schuh bereits am ersten Tag der Kampagne. Inzwischen hat sich Bleed ein zweites Funding-Ziel gesetzt: Wenn Unterstützer für den Schuh 100.000 Euro spenden, soll der Schuh Schnürsenkel mit einer Endkappe aus recyceltem Metall erhalten. Auf diesen soll der Slogan „Act Now“ eingraviert sein.

In diesem Video erklärt Bleed das Konzept hinter dem ECO⁴Sneaker noch einmal selbst:

Die hohen Kosten entstünden dadurch, dass für die Gravierung auch die Stückzahl erhöht werden müsse, erklärt Gründer Michael Spitzbarth auf Nachfrage von Utopia. Für den Fall, dass nicht genug Geld zusammenkommt, suche man bereits nach einer Alternative aus Recycling-Material oder nachhaltigen Rohstoffen.

Bis jetzt (Stand 20.02.19) haben immerhin 362 Spender 40.930 Euro gespendet. Als Dankeschön erhalten die Unterstützer zum Beispiel Sneaker-Socken, Einlegesohlen aus Kork oder den klimaneutralen Schuh selbst – für 99 anstatt 125 Euro Ladenpreis. Hier kannst auch du das Projekt unterstützen.

Die Produktion beginnt am 17. März. Den ECO⁴Sneaker wird voraussichtlich in den Größen 35 bis 48 und den Farben „graphit-grau“ und „weiß“ erhältlich sein.

Kaufen**: Produkte von Bleed bekommst du im Avocadostore, bei Greenality, Grundstoff oder Bergfreunde.

ECO⁴Sneaker: vegan, recycelt und klimaneutral

eco4sneaker klimaneutral grau
Den ECO⁴Sneaker wird es in den Farben „graphit“ und „weiß“ geben. (Foto: © Bleed)

„Wir haben erkannt, wie dreckig die Schuhindustrie ist“, schreibt Schuh-Hersteller Bleed auf Starnext. Das stimmt: Viele der konventionellen Modelle basieren auf Kunststoff oder auf Leder aus Massentierhaltung. Sie werden oft unter unfairen Bedingungen hergestellt und zum Verkauf um die ganze Welt verschickt.

Mit ihrem ECO⁴Sneaker will das nachhaltige Label daran etwas ändern:

Der Sneaker enthält kein Leder oder andere tierische Materialien – deshalb verursache er kein Tierleid. Stattdessen besteht er aus natürlichen und recycelten Materialien, wie:

  • recycelten Autoreifen
  • Naturkautschuk,
  • Kork,
  • recyceltem PET,
  • und Textilresten.

Um Emissionen zu sparen, versucht Bleed, sämtliche Materialien aus Spanien und Portugal zu beziehen. Außerdem werden die Werkstoffe nicht zusätzlich mit potentiell umweltschädlichen Chemikalien behandelt. Die Schuhe werden unter fairen Bedingungen in Portugal produziert. Vom Erlös jedes Schuhpaars gehen zehn Euro an die Tierschutzorganisation PETA.

Außerdem gleicht Bleed CO2-Emissionen aus, die zum Beispiel bei der Produktion der Schuhe entstehen. Die Oberfranken unterstützen mit dem Geld ein Waldschutzprojekt in Kenia – der ECO⁴Sneaker gilt deshalb als klimaneutral.

Utopia-Fazit: Dieser Schuh kann mehr als gut aussehen

Vegane Schuhe und faire Sneaker gibt es schon länger. Auf der Suche nach nachhaltigen Materialien benutzten Modeschöpfer neben recycelten Autoreifen bereits sogar Holz und Kaffee. Auch klimaneutrale Schuhe aus Recycling-Plastik gab es schon. Doch die Kombi machts: Ein veganer, fair-zertifizierter und emissionsarmer Schuh aus vorwiegend recyceltem Material ist eine Innovation auf dem Schuhmarkt, von der sich andere Label noch eine Scheibe abschneiden können.

Kaufen**: Produkte von Bleed bekommst du im Avocadostore, bei Greenality, Grundstoff oder Bergfreunde.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bestenlisten:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Ich persönlich habe mich um ehrlich zu sein eigentlich auch lange Zeit nicht für das Thema CO2 bzw. globale Erwärmung etc. nicht sonderlich stark interessiert. Mittlerweile hat sich das aber auch geändert. Man muss sich einfach nur mal die Folgen vor die Augen halten, welche aus der Klimaerwärmung hervorgehen und welcher Gefahr wir uns damit eigentlich aussetzen. Schön zu sehen, dass dies auch bei einigen Firmen bereits so angekommen ist, wobei dies hierbei auch zur Vermarktung genutzt wird, was sicherlich hilfreich ist. Dennoch gehe ich als Konsument noch nicht diesen Weg, sondern greife nach den Schuhen, welche mir eben gefallen. Dennoch bin ich bereit mehr zu bezahlen, wenn ich weiß, dass ich damit helfe, den CO2 Ausstoß zu verringern. Das müssen eben auch noch andere und das muss sich in der gesamten Industrie durchsetzten. Dann kann man auch von großen Veränderungen reden, was eben das Ziel ist. Auf jeden Fall aber ein interessantes Thema und eine tolle Idee!

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.