Utopia Image
© Hyundai
  • 5-türiger Mittelklassewagen; ab 33.300 Euro
  • Reichweite: 280 km (28 kWh); Automatik (88 kW / 120 PS)
  • VCD Elektroauto-Liste 2016/2017
  • Zusammenarbeit mit dem Energieversorger EnBW, Einsatz von natürlichen und recycelten Materialien
  • hyundai.de
Bezugsquellen**:
ca. ab 33.300 Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: Hyundai Ioniq Elektro

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h und einer Reichweite von 280 km ist der Hyundai Ioniq Elektro schneller und kommt weiter als beispielsweise der Ford Focus Electric oder der Citroen C-Zero. Der Kofferraum des Hyundai Ioniq Elektro ist mit 443 Litern Ladevolumen sehr groß. Ein familienfreundliches Elektroauto.

Den Elektroflitzer gibt es ab 33.300 Euro. Beim Kauf des Hyundai Ioniq Elektro besteht die Möglichkeit, die Elektro-Auto-Prämie von über 4000 Euro zu erhalten.

Hyundai Ioniq Elektro im Test

Utopia-Autor und Elektroauto-Experte Christoph Schwarz hat sich den Hyundai Ioniq Elektro für uns näher angesehen:

Hyundai Ioniq Electric im Utopia-Test (Foto © Utopia/Ch.Schwarzer)

Hyundai ist eine Partnerschaft mit dem Energieversorger EnBW (Energie Baden-Württemberg AG) eingegangen. Das Unternehmen empfiehlt seinen Händlern, mit EnBW zusammenzuarbeiten, damit man über all den Ökostrom nutzen kann.  Hyundai verwendet für die Türinnenverkleidung des Hyundai Ioniq Elektro zum Teil recycelten Kunststoff. Auch pulverisiertes Holz, Vulkangestein und Zuckerrohrfasern sind beispielsweise im Dachhimmel und im Teppich verarbeitet.

Neben dem Hyundai Ioniq Elektro gibt es seit Oktober 2016 den Ioniq Hybrid ab einem Preis von 23.900 Euro. Im Sommer 2017 wird es ein Plug-In-Hybrid Model geben. Der Plug-in-Hybrid mit Elektro- und Benzinantrieb hat eine rein elektrische Reichweite von etwa 50 km.

Bestenliste: Ranking: Elektroautos im Vergleich
  1. Super Auto

    Positiv ist der Verbrauch den der liegt ohne Problem unter den Angaben von 11 KWh auf 100 km. Der Fahrspurasistent verdient seinen Namen wirklich. Platz ist reichlich vorhanden. Kopffreiheit hinten ist ausreichend. Im Winter ist es sehr störend das das Auto die Lüftung selbstständig immer auf die Scheibe stellt. Das führt zu kalten Füßen.

** Affiliatelinks auf Utopia