105471
Foto: Brauerei Pinkus Müller
  • Bioland-Siegel
  • EU-Bio-Siegel
  • Bio + Bioland-Siegel
  • Alkoholgehalt: 5,0 %
  • Größen: 0,33l, 0,5l, 15l-Fass, 30l-Fass und 50l-Fass
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Naturhopfen
  • www.pinkus.de
Bezugsquellen**:

Beschreibung: Pinkus Pils

Das Pils aus Münsters Traditionsbrauerei wird ausschließlich aus Rohstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau und eigener Reinzucht gebraut. Gemäß dem deutschen Reinheitsgebot werden für die Herstellung von Pinkus Pils nur beste Zutaten verwendet: feines Bioland Gerstenbraumalz, edler Naturhopfen aus kontrolliert biologischem Anbau, erstklassiges Brauwasser und naturreine untergärige Hefe aus eigener Herführung. Nach altbewährter Rezeptur wird alles handwerklich verarbeitet. Die schonende Behandlung und lange Reifung bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt machen Pinkus Pils zu einem typischen Pinkus Bier mit besonderer Note.

Erhältlich in den Größen 0,33l und 0,5l und im Fass mit 15l, 30l und 50l. Alkoholgehalt von 5,0 % vol.

Bestenliste: Das beste Bio-Pils
  1. Lecker!

    Ich weiß beim Pinkus nicht, ob es wirklich vegan hergestellt wird, aber es schmeckt hervorragend. 🙂 Erstaunlich, dass ich gerade die erste Bewertung hier schreibe. Ich dachte eigentlich, das sei sehr beliebt!???

  2. hier vergebe ich die volle Punktzahl

    Als Bierliebhaber habe ich das Pinkus Pils schätzen gelernt.
    Ein wirklicher Genuß, auf den wir nicht mehr verzichten wollen!!!

  3. Münsters Bestes!

    Ich bin erst kürzlich nach Münster gezogen und habe so das Pinkus Pils für mich entdeckt, da ich immer gern auf regionale und lokale Biersorten zurückgreife. Es hat mich geschmacklich überzeugt, wenn es auch ein wenig herber sein könnte, aber das ist ja nun mal Geschmackssache. Gut gekühlt ein absoluter Genuss und eine gute Bio-Bier-Wahl!

  4. wenn das mal nicht das erste Bio-Bier war...

    Bei Pinkus Müller waren wir schon während unseres Studiums Ende der 80er schier biodramatisch und politisch korrekt am Feiern, und dann schmeckt es auch noch. Mein Junior ist damit aufgewachsen, allerdings mit der Malz-Version, die es heute zum Glück in den meisten Bioläden gibt.

  5. spritzige Überraschung

    Ein Pils mit sehr gutem Geschmack aber leider recht schwankenden Produkteigenschaften: bei einer Kiste schäumte jede geöffnete Flasche stark über und ließ sich im Haus wegen daraus resultierender Schweinerei nicht trinken, bei der nächsten Kiste war von Kohlensäure keine Spur. das Bier war geschmacklich einwandfrei-jedoch schon in der Flasche schal. Ich kaufe / trinke immer noch gerne Pinkus, bin beim Öffnen der Flaschen aber nun entsprechend vorsichtig…

  6. definitiv unsere Liebslingsmarke

    gibt es Regional, Saisonal und das alles in strenger Bioland Qualität – definitiv unser Liebling, im 8er Pfandkasten auch noch top im Nachhaltigkeitsgedanken

** Affiliatelinks auf Utopia