5 Natron-Hacks für deinen Garten

natron garten
Foto: CC0 / Pixabay / Monfocus

Natron kann im Garten unter anderem verschiedene Schädlinge und Krankheiten bekämpfen – ganz ohne synthetische Zusatzstoffe. Wir stellen dir einige Anwendungsmöglichkeiten genauer vor.

- Anzeige -

Gegen Unkraut und Schädlinge findest du im Baumarkt zahlreiche chemische Hilfsmittel. Diese sind jedoch meist nicht nur teuer, sondern aus ökologischer Sicht zudem sehr problematisch. So bekämpfen die oft enthaltenen Gifte nicht nur Unkraut oder Schädlinge, sondern sie beeinträchtigen auch umliegende Pflanzen oder vorbeifliegende Insekten.

Natron als Hausmittel ist natürlich und kostengünstig, und wirkt unter anderem gegen Blattläuse, Mehltau und Unkraut. Zudem kannst du mit Natron herausfinden, ob dein Boden zu sauer ist und du kannst den ph-Wert der Erde erhöhen. Auch gegen unangenehme Gerüche hilft Natron im Garten.

Kaufen**: Natron gibt es in Super- und im Drogeriemärkten oder Online z.B. bei Avocadostore, Memolife oder Amazon

1. Natron im Garten: Gegen Blattläuse

Blattläuse befallen besonders im Frühjahr oft und gern Gartenpflanzen. Dann bilden die kleinen Insekten einen klebrigen Film oder einen schwarzen Schimmelbelag auf den Blättern deiner Pflanze. Das sieht nicht nur unschön aus, es schwächt deine Pflanzen und macht sie anfälliger für Krankheiten.

Setzt du Natron im Garten ein, kannst du die Blattläuse bekämpfen:

  1. Löse zwei Teelöffel Natron in einem Liter Wasser auf.
  2. Fülle die Mischung in eine Sprühflasche und sprühe die Ober- und Unterseite der befallenen Blätter gut damit ein.
  3. Du kannst der Mischung einen Teelöffel Speiseöl hinzufügen. So haftet die Lösung auch an Regentagen gut an der Pflanze.

Wenn du mit Natron Woll- und Schildläuse bekämpfen möchtest, kannst du dieselbe Lösung verwenden und dieser am Ende noch einen Schuss Spiritus hinzufügen. Das solltest du allerdings nicht bei zum Verzehr gedachten Kräuter-, Obst- oder Gemüsepflanzen, sondern nur bei Zierpflanzen machen.

2. Natron gegen Mehltau

Mit Natron kannst du deine Pflanzen von Mehltau befreien.
(Foto: CC0 / Pixabay / fotoblend)

Mehltau ist ein Oberbegriff für verschiedene Pflanzenkrankheiten, die durch Pilze verursacht werden. Den Pilzbefall erkennst du an weißen Stellen auf den Blättern. Bei sogenanntem Falschen Mehltau entstehen hingegen nur gelbliche, helle Flecken auf der Oberseite des Blattes. In beiden Fällen schwächt die Krankheit deine Pflanzen stark und kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass sie komplett absterben.

Hast du Mehltau entdeckt, solltest du deshalb schnell handeln. Dafür solltest du zunächst alle Teile der Pflanze, die deutliche Spuren der Krankheit aufweisen, entfernen. Um nun zu verhindern, dass sich die Pilze weiterhin ausbreiten, kannst du Natron verwenden:

  1. Vermische dafür zwei Teelöffel Natron mit einem Liter Wasser.
  2. Sprühe die Pflanze großflächig mit der Lösung ein.
  3. Wiederhole den Vorgang mehrmals, bis die Krankheit komplett verschwunden ist.

Wie du Mehltau auch auf andere Art beseitigen kannst, erfährst du hier: Mehltau bekämpfen: Diese Hausmittel helfen deinen Pflanzen.

- Anzeige -

3. Natron im Garten: Gegen Unkraut

Wenn du Unkraut entfernen möchtest, kannst du dafür Natron im Garten einsetzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / photoAC)

Unerwünschte wildwachsende Pflanzen, die das Wachstum deiner Gartenpflanzen beeinträchtigen, kannst du natürlich auch mit dem entsprechenden Werkzeug entfernen. Natron macht das Unkrautjäten im Garten jedoch überflüssig und erspart dir dadurch viel Zeit. Auch dafür benötigst du eine Natronlösung:

  1. Bringe einen Liter Wasser zum Kochen.
  2. Vermische das kochende Wasser mit einem Esslöffel Natron.
  3. Lasse die Mischung abkühlen.
  4. Fülle die Lösung in eine Sprühflasche und sprühe Unkraut mindestens einmal am Tag gründlich damit ein. Nach einigen Tagen sollten die unerwünschten Pflanzen abgestorben sein.

Achte beim Sprühen darauf, dass deine übrigen Gartenpflanzen nichts von der Lösung abbekommen und halte zu ihnen einen ausreichend großen Abstand ein.

Übrigens: Viele Pflanzen, die wir als „Unkraut“ abtun, haben es nicht verdient so vehement bekämpft zu werden. Löwenzahn, Bärlauch oder Brennnessel können wir zum Beispiel als würzige Nahrungsmittel verwenden. Mehr dazu erfährst du hier: 10 angebliche Unkräuter, die man essen kann.

4. Natron im Garten: Für gesunde Böden

Du willst herausfinden, ob dein Boden zu sauer ist? Auch dafür kannst du kostengünstig und schnell Natron im Garten einsetzen:

  1. Gieße den entsprechenden Teil des Bodens mit etwas Wasser.
  2. Streue nun das Natron auf die Stelle.
  3. Bilden sich kleine Blasen, ist dies ein Hinweis auf einen sauren Boden.
  4. Passiert nichts, liegt der ph-Wert des Substrats über fünf.

Bei sauren Böden reagiert das basische Natron mit der Säure im Substrat. Dadurch entstehen die Bläschen. Natron erhöht den ph-Wert und kann zumindest in Maßen saure Erde ausbalancieren oder für basische (alkalische) Erde sorgen, welche genügend Nährstoffe bereitstellt:

  1. Gib ein bis zwei Esslöffel Natron mit ins Gießwasser.
  2. Gieße die entsprechenden Pflanzen mit der Natronlösung.

Beachte: Um großflächig für einen höheren ph-Wert zu sorgen, ist Kalk empfehlenswerter als Natron. Dieser ist deutlich kostengünstiger.

- Anzeige -

5. Natron gegen unangenehme Gerüche im Garten

Indem du Natron auf deinem Komposthaufen verteilst, kannst du unangenehme Gerüche eindämmen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Antranias)

Vom Komposthaufen weht immer mal ein muffiger Geruch durch deinen Garten? Auch dann kann dir Natron helfen. Das Hausmittel neutralisiert Gerüche und ist deshalb übrigens auch für das Putzen in der Wohnung gut geeignet.

Im Garten kannst du Natron einfach direkt auf den Komposthaufen oder die jeweilige Quelle des unangenehmen Geruchs streuen. Sollte das nicht möglich sein, kannst du Natron mit etwas Wasser vermischt in ein Schälchen in die Nähe der Geruchsquelle stellen. Alternativ füllst du die Natronlösung in eine Sprühflasche und versprühst sie zum Beispiel in der Gartenlaube.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

- Anzeige -


- Anzeige -

// trigger default AMP-Plugin header action