Utopia Image

Brille putzen: So wird sie glänzend sauber

Foto: CC0 / Pixabay / Ana_J

Einmal blöd an das Glas hingekommen und schon musst du die Brille putzen. Wir verraten dir, wie du wieder den Durchblick bekommst. Und dafür hast du bereits alles zu Hause.

Brille putzen: So wird das Glas wieder sauber

Für eine saubere Sehhilfe brauchst du dir nicht extra teure Brillenputztücher kaufen. Denn alles was du brauchst, um deine Brille zu putzen, ist lauwarmes Wasser und etwas Spülmittel. Und so geht’s:

  • Halte deine Brille kurz unter lauwarmes Wasser.
  • Gib auf jedes Glas einen Tropfen mildes oder selbst gemachtes Spülmittel und verteile dieses auch auf das Gestell.
  • Wasche das Spülmittel mit lauwarmem Wasser ab.
  • Tupfe die Brille mit einem frisch gewaschenem Geschirrtuch aus Baumwolle wieder trocken.

Achtung: Nicht jedes Spülmittel ist empfehlenswert – viele Mittel bestehen aus Palmöl und anderen bedenklichen Inhaltsstoffen, die unserer Umwelt schaden können.

Auch mit einem anderen Haushaltsmittel bringst du deine Brille wieder zum Strahlen, und zwar Essig.

  • Gib einen Esslöffel Essig in einen kleine Sprühflasche und fülle diese mit Leitungswasser auf.
  • Schüttle die Flasche gut.
  • Sprühe die Lösung vorsichtig auf die Brille und verreibe sie mit einem sauberen Geschirrtuch aus Baumwolle, bis die Gläser wieder trocken sind.

Damit solltest du deine Brille nicht putzen

Papiertaschentücher solltest du nicht verwenden, um deine Brille zu putzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Tabeajaichhalt)

Folgende Stoffe solltest du nicht zum Brillenputzen verwenden:

  • Von Küchenrolle und Papiertaschentüchern solltest du lieber die Finger lassen. Sie enthalten Holzfasern, die die Brillengläser verkratzen können und sind nicht wiederverwendbar.
  • Auch Kleidungsstücke. Sie können Schmutzpartikel enthalten, die ebenfalls Kratzer verursachen können.
  • Bei Kunststoffgläsern solltest du feuchte Brillenputztücher vermeiden. Oft enthalten sie Alkohol und der schädigt Gläsern aus Polycarbonat. Dieser Kunststoff wird oft für robuste Sport- oder Kinderbrillen verwendet.
  • Auch mit Mikrofasertüchern solltest du die dreckige Brille nicht putzen. Aber aus anderen Gründen: Denn wäschst du die Tücher nach dem Putzen in der Waschmaschine, verlieren sie winzige Plastikpartikel, die in das Wasser geraten und so der Umwelt schaden. Generell solltest du Mikrofasertücher aus deinem Haushalt verbannen. Falls du sie doch brauchst, dann schau hier rein: Mikrofasertuch waschen: Was du beachten solltest.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: