Conditioner selber machen: Rezepte mit Honig und Ei

Haare waschen mit Conditioner
Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear

Möchtest du Conditioner selber machen, klappt das mit wenigen natürlichen Zutaten. Wir haben drei Conditioner-Rezepte je nach Haartyp für dich.

Conditioner nähren und schützen das Haar vor Sonne und Hitze und nähren es. Darum solltest du regelmäßig einen Conditioner beim Haarewaschen verwenden. Da es unterschiedliche Haartypen gibt, die jeweils eine andere Pflege brauchen, stellen wir dir drei verschiedene Rezepte für selbstgemachten Conditioner vor. So findest du für deinen Haartyp auch die passende Pflege.

Es gibt drei große Vorteile, wenn du einen Conditioner selber machst:

  1. Du behandelst deine Haare ohne synthetisch-chemische Zusatzstoffe. Denn alle Zutaten für die drei Rezepte findest du in in Bio-Qualität.
  2. Du sparst Verpackungsmüll und schonst damit die Umwelt.
  3. Es kostet weniger als gekaufte Produkte.

Drei Conditioner zum Selbermachen im Überblick

Wir stellen dir Conditioner zum Selbermachen für jeden Haartyp vor.
Wir stellen dir Conditioner zum Selbermachen für jeden Haartyp vor. (Foto: CC0 / Pixabay / RyanMcGuire)

Wir stellen dir drei Conditioner zum Selbermachen vor:

  1. Kokosnussöl-Honig-Conditioner gegen brüchiges und strapaziertes Haar
  2. Essig-Ei-Conditioner gegen glanzloses Haar
  3. Apfelessig-Conditioner gegen fettiges Haar

In unseren Rezepten sind zwei wiederkehrende Zutaten enthalten:

  • Honig gibt deinem Haar Feuchtigkeit.
  • Olivenöl macht dein Haar stärker und Essig mildert die Fettproduktion der Haare.
  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Menge: 1 Portion(en)
Zutaten:
  • 3 EL Bio-Kokosöl
  • 2 EL Bio-Honig
  • 1 TL Bio-Zitronensaft
Zubereitung
  1. Erwärme drei EL Kokosöl mit zwei EL Honig bei mittlerer Hitze in einem Topf. Nimm den Topf anschließend vom Herd. Drücke eine Zitrone aus und gib davon einen TL Saft dazu.

  2. Gib den Kokosnussöl-Honig-Conditioner in dein Haar und lass ihn 15 Minuten einwirken. Wasche ihn dann mit Wasser aus.

  3. Hinweis: Das Kokosöl macht dein Haar geschmeidig und nährt es mit Vitamin E, sodass dein Haar voller aussieht und stärker wird.

  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Menge: 1 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 Stück Bio-Ei
  • 1 EL Bio-Olivenöl
  • 1 EL Bio-Essig
  • 1 TL Bio-Honig
  • 1 TL Bio-Zitronensaft
Zubereitung
  1. Schlage das Ei in einer Schüssel auf und gib Olivenöl und Essig dazu. Füge Honig und Zitronensaft hinzu. 

  2. Wenn du die Masse gut vermischt hast, kannst du sie auf dein Haar geben. Lasse diesen Conditioner für 15 Minuten einwirken und wasche ihn dann mit Wasser aus.

  3. Hinweis: Die Stoffe im Ei verleihen deinem Haar einen seidigen Glanz und eignen sich darum sehr gut, wenn du mattes Haar ohne Glanz hast.

  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Menge: 1 Portion(en)
Zutaten:
  • 3 EL Bio-Apfelessig
  • 1 EL Bio-Honig
  • 200 ml Wasser
Zubereitung
  1. Mische zuerst den Apfelessig mit dem Honig. Füge anschließend das Wasser hinzu. 

  2. Nach der Shampoowäsche kannst du diesen Conditioner direkt auf dein Haar geben. Wasche ihn nach etwa dreißig Sekunden wieder aus.

  3. Hinweis: Der Apfelessig hilft dir dabei, dein Haar geschmeidiger zu machen.

Wir zeigen dir, wie oft du unsere Conditioner zum Selbermachen anwenden solltest.
Wir zeigen dir, wie oft du unsere Conditioner zum Selbermachen anwenden solltest. (Foto: CC0 / Pixabay / 955169)

Alle vorgestellten Conditioner kannst du einmal pro Woche beim Haarewaschen anwenden. So können sie auf Dauer dein Haar nähren und schützen.

Aber nicht nur Conditioner, sondern auch Shampoo und Duschgel kannst du mit einfachen Zutaten selber machen. So kannst du Plastik und unnötige Zusatzstoffe auf deiner Haut vermeiden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: