Durstlöscher: 5 nachhaltige und leckere Getränke bei Hitze

Foto: Foto: CC0 Public Domain / Unsplash (Tai's Captures)

Durstlöscher bringen uns bei sommerlichen Temperaturen ohne Durst durch den Tag. Wenn dir Leitungswasser auf Dauer zu langweilig wird, haben wir Tipps für erfrischende und gesunde Alternativen.

Durstlöscher sind wichtig

Wenn von Tag zu Tag die Temperaturen steigen, ist es wichtig genug zu trinken. Vernachlässigen wir das, kann der Flüssigkeitsmangel nicht nur im Sommer zu Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen führen. Zwischen 1,5 und zwei Liter werden pro Tag empfohlen, wobei der persönliche Wasserbedarf von Person zu Person unterschiedlich ist. Im Sommer sollten wir jedoch versuchen, mehr als üblich zu trinken. Denn wir schwitzen häufiger und verlieren dadurch auch Mineralstoffe wie Calcium, Natrium und Magnesium.

Am besten und nachhaltigsten kannst du deinen Durst löschen, wenn du Leitungswasser trinkst. Da das in großen Mengen und auf Dauer aber etwas fad schmecken kann, stellen wir dir erfrischende und gesunde Durstlöscher für die heißen Sommertage vor. Sie schmecken nicht nur lecker, sondern versorgen dich auch mit den Mineralstoffen, die du durch das Schwitzen verlierst.

Erfrischender Durstlöscher: Selbstgemachter Eistee

Selbstgemachter Eistee ist ein erfrischender und gesunder Durstlöscher.
Selbstgemachter Eistee ist ein erfrischender und gesunder Durstlöscher. (Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Denkt man an Eistee, hat man sofort einen süßlich klebrigen Geschmack auf der Zunge. Herkömmliche Eistees aus dem Supermarkt können wahre Kalorienbomben sein. Zum Glück geht das aber auch anders, denn (zuckerarmen) Eistee kannst du gut selber machen. Hier findest du Inspirationen: Eistee selber machen: Erfrischende Rezepte für Groß und Klein.

Ein besonders praktischer Durstlöscher ist dieser Turbo-Eistee:

  1. Überbrühe zehn bis zwölf Teelöffel Schwarztee mit einem halben Liter Wasser, lasse den Tee ziehen und abkühlen.
  2. Fülle den Tee in Eiswürfel-Formen und friere ihn ein.
  3. Je nach Bedarf kannst du dann ein bis zwei Tee-Eiswürfel in ein Glas mit Wasser geben und hast einen schnellen, zuckerfreien Eistee.

Wichtig: Kaufe Tee möglichst aus fairem und biologischem Anbau. Tipps dazu findest du in unserer Bio-Tee Bestenliste.

Saftschorle: Ein fruchtiger Durstlöscher

Apfelschorle gehört zum Sommer dazu.
Apfelschorle gehört zum Sommer dazu. (Foto: CC0 / Pixabay / rawpixel)

Purer Saft enthält meistens viel Zucker. Mischt du Apfel-, Orangen- oder Johannisbeer-Saft oder Gemüsesaft mit Mineralwasser, erhältst du eine spritzige Schorle, die wesentlich erfrischender ist. Aber auch mit Leitungswasser kannst du dir eine Schorle mischen. Am besten mischt du den Saft im Verhältnis eins zu drei mit Wasser.

Verwende nach Möglichkeit weder Fruchtnektar noch Fruchtsaftgetränke für deinen fruchtigen Durstlöscher. Auch von Saftschorlen, die es schon fertig gemischt zu kaufen gibt, ist abzuraten. Sie enthalten oft viel Zucker und Zusatzstoffe. Am besten ist Direktsaft mit Fruchtfleisch. Acht beim Kauf auch darauf, dass der Saft Bio-Qualität hat und in Deutschland hergestellt wurde. Viele Säfte, zum Beispiel Apfelsaft, kannst du auch selber machen. Dafür braucht es nicht einmal unbedingt einen Entsafter.

Leitungswasser in cool – Infused Water als gesunder Durstlöscher

Der Durstlöscher Infused Water ist im Trend.
Der Durstlöscher Infused Water ist im Trend. (Foto: CC0 / Pixabay / rawpixel)

Hahn auf, Glas drunter – so schnell kommst du an Leitungswasser. Für den richtigen Frischekick in den heißen Monaten kannst du Leitungswasser mit erfrischen Zutaten aufpeppen. Infused Water nennt sich dieser Getränke-Trend, der sich prima dazu eignet, beim Kochen übrig gebliebenes zu verwerten. Folgende Zutaten kannst du zu einem Glas oder einer Karaffe Leitungswasser hinzufügen. Je nach Geschmack kannst du auch mehrere Zutaten miteinander kombinieren:

Aber auch ein paar Spritzer Apfelessig in einem kühlen Glas mit Leitungswasser können ein super Durstlöscher sein, der obendrein gut für die Verdauung ist.

Saisonaler Smoothie als cremiger Durstlöscher

Beerige Smoothies sind ein guter Durstlöscher.
Beerige Smoothies sind ein guter Durstlöscher. (Foto: CC0 / Pixabay / ponce_photography)

Smoothies gehen immer und können im Mixer einfach und schnell selbst gemacht werden. Gerade im Sommer bieten sie sich als Durstlöscher an, weil das Angebot an saisonalem Obst groß ist. Aber auch mit Gemüse, wie Spinat, und Kräutern schmecken Smoothies. Da es in den Sommermonaten bei uns so viele leckere Zutaten gibt, solltest du auf exotische Früchte, die einen weiten Transportweg hinter sich haben, eher verzichten. Hier findest du Rezepte für erfrischende Grüne Smoothies, Apfel-Smoothie und Sommer-Smoothies mit regionalen Zutaten.

Diese Durstlöscher zeichnet außerdem aus, dass die meisten Inhaltsstoffe, wie Ballaststoffe und Vitamine, erhalten bleiben. Denn im Gegensatz zu Säften werden Obst, Beeren und Gemüse für Smoothies nur püriert und nicht entsaftet.

Kefir: Verdauungsfördernder Durstlöscher

Kefir kannst du selbst machen.
Kefir kannst du selbst machen. (Foto: CC0 / Pixabay / Devanath)

Das Sauermilchprodukt hat wenige Kalorien, ist gut für die Verdauung und kühlt im Sommer. Noch erfrischender wird es, wenn du gefrorene Beeren oder Eiswürfel in den Drink gibst. Als Durstlöscher eignet sich Kefir vor allem für diejenigen, die aufgrund der heißen Temperaturen keinen Appetit haben. Schließlich enthält er Mineralstoffe wie Eisen und Calcium und unter anderem die Vitamine A, B12 und C. Hier erfährst du, wie du Kefir selber machen kannst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. es ist nur ein Punkt von mehreren, aber:
    ich habe noch immer nicht ganz verstanden, was am Konsum von Zitronen so nachhaltig sein soll…
    Wo in Berlin kann ich denn regionale Zitronen kaufen?

    (ich gehe der Einfachheit halber mal davon aus, dass die meisten Personen, die diese Plattform nutzen; d.h. an die dieser Ratgeber gerichtet ist, in Deutschland leben.)

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.