Fußbad mit Apfelessig: Wirkung und Anwendung

Foto: CC0 / Pixabay / Taliesi

Ein Fußbad mit Apfelessig hat viele positive Auswirkungen auf deine Füße. Welche das genau sind und wie du dieses Fußbad anwendest, erfährst du hier.

Apfelessig ist ein bekanntes Hausmittel, das sich positiv auf Haut und Haare auswirkt. Auch deinen Füßen kannst du damit etwas Gutes tun. Schon kleine Mengen können dabei positive Effekte erzielen.

Kaufe Apfelessig am besten in Bio-Qualität, dann kannst du sicher sein, dass er frei von chemisch-synthetischen Pestiziden ist. Diese schädigen nicht nur die Umwelt, sondern auch deine eigene Gesundheit. Übrigens kannst du Apfelessig auch selber machen.

Die guten Wirkungen des Fußbads mit Apfelessig

Apfelessig ist ein beliebtes Hausmittel für verschiedene Beschwerden.
Apfelessig ist ein beliebtes Hausmittel für verschiedene Beschwerden.
(Foto: CC0 / Pixabay / wicherek)

Apfelessig werden zahlreiche positive Wirkungen zugeschrieben. Von diesen sind jedoch die wenigsten wissenschaftlich belegt. Sie beruhen vielmehr auf Erfahungswerten und Traditionen. In einem Fußbad mit Apfelessig hilft dir der Essig in erster Linie dabei, die Hornhaut aufzuweichen. In Kombination mit einem Bimsstein oder Ähnlichem kannst du dann die Hornhaut entfernen.

Laut Netdoktor kann ein Fußbad mit Apfelessig außerdem:

Erfahre mehr zur Wirkung von Apfelessig in unserem Artikel Apfelessig für Haut und Haare – so wendest du ihn an.

So geht das Fußbad mit Apfelessig

Für ein Fußbad mit Apfelessig brauchst du nur wenige Zutaten und Hilfsmittel
Für ein Fußbad mit Apfelessig brauchst du nur wenige Zutaten und Hilfsmittel
(Foto: CC0 / Pixabay / u_2c60psbv)

Ein Fußbad mit Apfelessig kannst du in wenigen Schritt selbst durchführen:

  1. Mische zunächst etwa 150 Milliliter Apfelessig mit fünf Liter Wasser. Verwende dafür am besten eine kleine flache Wanne. Das Wasser sollte angenehm kühl bis lauwarm sein.
  2. Wenn du möchtest, kannst du noch etwa 75 Gramm Salz hinzufügen. Salz soll die Wirkung unterstützen, da es Schweiß bindet und Bakterien abtötet.
  3. Passe die Mengen gegebenenfalls an, falls du mehr oder weniger Wasser für dein Fußbad benötigst.
  4. Lasse deine Füße für mindestens 20 Minuten im Fußbad. So kann der Apfelessig seine Wirkung entfalten. 
  5. Wende das Fußbad mit Apfelessig nicht mehr als zweimal pro Woche an, um deine Füße nicht zu stark zu strapazieren.

Hier findest du weitere Rezepte für ein wohltuendes Fußbad: Fußbad selber machen: 3 Rezepte mit natürlichen Zutaten.

Weiterlesen auf Utopia.de: 

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: