Präsentiert von:

Bienenwachstücher: Besser als Frischhaltefolie

Bienenwachstücher
Foto: Wax Wrap

Bienenwachstücher machen Schluss mit Frischhaltefolie: Die plastikfreie und natürliche Verpackungsalternative hält Lebensmittel lange frisch und ist wiederverwendbar. Wir stellen dir einige Marken vor, inclusive zwei veganer Varianten.

Besser als Frischhaltefolie: Bienenwachstücher

Bienenwachstücher sind die perfekte Alternativen zu Frischhalte- und Alufolie, welche eine große Umweltbelastung darstellen. Besonders die Herstellung von Alufolie ist umweltschädlich, da viele Chemikalien zum Einsatz kommen und viel Energie aufgewendet werden muss. Außerdem sind sie ein Einweg-Produkt, das nach dem Gebrauch weggeschmissen wird.

Bienenwachstücher bestehen hingegen aus einem Baumwollstoff, der mit einer Wachsmischung beschichtet wurde. Durch die Wärme deiner Hände werden die Tücher geschmeidig und flexibel und lassen sich so ganz leicht formen. Dadurch passen sie sich genau an die zu verpackenden Lebensmittel oder zu verschließenden Behälter an.

Die Tücher eignen sich zum:

  • Abdecken
  • Frischhalten
  • Verpacken (z.B. vom Butterbrot für unterwegs)
  • Einfrieren

Meistens werden die Tücher mit Bienenwachs und Jojobaöl behandelt, was zu einer leicht antibakteriellen Wirkung führt. Die verpackten Lebensmittel halten dadurch länger. Außerdem sorgt der gewebte Baumwollstoff dafür, dass sich kein Kondenswasser bilden kann – so wird verhindert, dass sich Schimmel bildet.

Das Beste: Die Wachstücher sind keine Einwegprodukte, sondern sehr langlebig. Nachdem du sie benutzt hast, kannst du sie einfach reinigen und wiederverwenden. Wenn du sie gut pflegst, können sie bis zu mehreren Jahren halten.

Die Reinigung ist einfach und dauert nicht lange: Wasche das Tuch einfach mit kaltem Wasser und eventuell etwas alkoholfreiem Spülmittel ab, lass es an der Luft trocknen (nicht auf die Heizung legen) und schon ist das Tuch bereit für den nächsten Einsatz.

Wax Wrap: Bio-Bienenwachstücher aus Deutschland

Die Bienenwachstücher von Wax-Wrap gibt es in drei Größen und unterschiedlichen Mustern.
Die Bienenwachstücher von Wax-Wrap gibt es in drei Größen und unterschiedlichen Mustern. (Foto: Wax Wrap)

Die Gründerinnen von Wax Wrap hatten irgendwann keine Lust mehr auf Einwegplastik – und beschlossen, eine andere Lösung zu finden, um ihre Lebensmittel zu verpacken. Zuerst nur für sich selbst gedacht, sind die Wachstücher inzwischen auch für alle anderen, die auf Plastik verzichten wollen, erhältlich.

Die in Deutschland hergestellten Wax Wrap-Tücher bestehen aus einem Stück Bio-Baumwolle, welches mit lokalem Bio-Bienenwachs, Baumharz aus nachhaltigem Anbau und Bio-Jojobaöl beschichtet wird.

Tipp: Wax Wrap bietet auch Wachs-Klötze an, mit denen du dein Wachstuch selbst wieder auffrischen kannst, wenn es nach ein paar Jahren seine Klebrigkeit verliert.

Bestellbar sind die Tücher im ** Wax Wrap-Shop.

  • Preis: Zwischen 5,00 € – 15,00 €, je nach Größe
  • Maße: Größe S: 15×15 cm, Größe M: 22×32 cm, Größe L: 35×35 cm
  • Material: Bio-Baumwolle, Bio-Bienenwachs, Baumharz aus nachhaltigem Anbau, Bio-Jojobaöl
  • Website

Wildwax: Bio-Bienenwachstücher aus Frankfurt

Die Wildwax-Tücher bestehen aus hochwertigsten Materialien und stammen aus Handarbeit.
Die Wildwax-Tücher bestehen aus hochwertigsten Materialien und stammen aus Handarbeit. (Foto: Wildwax)

Die Wildwax-Tücher werden per Handarbeit in einer Frankfurter Manufaktur gefertigt. Das Unternehmen achtet besonders auf hochwertige Materialien und stellt seine Tücher aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle her. Beschichtet werden sie mit Bienenwachs aus regionalen Demeter-Imkereien, Fichtenharz aus kontrolliert nachhaltigem Anbau in Frankreich und Bio-Kokosfett aus fairem Handel.

Tipp: Wildwax bietet auch Wildwax Tuch Stix an, die sich hervorragend zum Entfachen von Lagerfeuern, Grillöfen und Kaminen eignen. Sie werden aus Abschnitten des Wildwax Tuchs hergestellt.

Bestellbar sind die Tücher im **Wildwax-Shop.

  • Preis: Zwischen 8,00 € – 25,00 €, je nach Größe; Sets ab 23,50 €
  • Maße: Größe M: 20×20 cm, Größe L: 30×30 cm, Größe XL: 50×40 cm
  • Materialien: GOTS-zertifizierte Baumwolle, Bienenwachs, Fichtenharz, Kokosfett
  • Website

Jaus’n Wrap: Bienenwachs-Tücher in vielen Größen aus Österreich

Jaus'n Wrap-Tücher gibt es bis zur Größe XL - passend für Baguettes.
Jaus’n Wrap-Tücher gibt es bis zur Größe XL – passend für Baguettes. (Foto: Jaus'n Wrap)

Jaus’n Wrap stellt Bienenwachstücher per Handarbeit in einem österreichischem Familienbetrieb her. Auch bei diesem Tuch dient ein naturbelassener, ungebleichter, ungefärbter Baumwollstoff aus kontrolliert biologischem Anbau als Basis. Die Baumwolle wird mit Bienenwachs, Baumharz und Jojobaöl behandelt, damit das Tuch antibakteriell (dank Bienenwachs und Jojobaöl) wirkt und die richtige Textur bekommt. Das Bienenwachs stammt von Bio-zertifzierten Imkern aus der Region und das Baumharz von Schwarzkiefern in der Nähe von Wien. Auch das aus Israel bezogene Jojobaöl kommt aus kontrolliert biologischem Anbau.

Erhältlich sind die Tücher auf der **Shop von Jaus’n Wrap.

  • Preis: Zwischen 8,00 € – 19,00 €, je nach Größe; Sets ab 24,00 €
  • Maße: Größe S: 18×18 cm, Größe M: 26×25 cm, Größe L: 33×33 cm, Größe XL: 58×37 cm
  • Materialien: Bienenwachs, Baumharz, Jojobaöl
  • Website

Bee’s Wrap: Handgemachte Bienenwachstücher aus Vermont

Bee's Wrap-Tücher gibt es in 6 verschiedenen Größen.
Bee’s Wrap-Tücher gibt es in 6 verschiedenen Größen. (Foto: Bee's Wrap)

Bee’s Wrap wird aus Bio-Baumwoll-Musselin, Bienenwachs, Jojobaöl und Baumharz per Handarbeit in Vermont, USA hergestellt. Die antibakteriellen Eigenschaften des Bienenwachs und Jojobaöls helfen, Lebensmittel frisch zu halten. Das Material ist flexibel und passt sich allen Behältern und Lebensmitteln an. Bee’s Wrap werden in vielen Größen angeboten, unter anderem speziell für längere Lebensmittel wie Brot oder Baguette.

Erhältlich sind die Bee’s Wrap-Tücher z.B. bei **Amazon.

  • Preis: zwischen 5,00 € und 20,00 €; z.B. 3 Tücher in Größe S zum Preis von 13,90
  • Maße: Größe S: 17,5×20 cm, Größe M: 25×27,5 cm, Größe L: 33 x 35 cm, „Sandwhich“ Wrap: 33×33 cm, „Bread“ Wrap: 43×58 cm, „Baguette“ Wrap: 35,5 x 66 cm
  • Materialien: Baumwolle, Bienenwachs, Jojobaöl, Baumharz
  • Website

Little bee fresh: Wachstücher mit und ohne Bienenwachs

Von little bee fresh gibt es auch vegane Wachstücher ohne Bienenwachs.
Von little bee fresh gibt es auch vegane Wachstücher ohne Bienenwachs. (Foto: little bee fresh)

Die Bienenwachstücher von little bee fresh bestehen aus hochwertigen Materialien: GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle, vegane Farben für den Druck, Bio-Bienenwachs, Bio-Jojobaöl, und Baumharz aus traditioneller Pecherei. Die Bienenwachstücher kosten je nach Größe (von S bis XXL) zwischen 5,90 € und 21,80 €.

Little bee fresh bieten neben den klassischen Bienenwachstüchern auch vegane Wachstücher an. Anstelle von Bienenwachs werden die veganen Tücher mit heimischem, pestizidfreiem Pflanzenwachs beschichtet. Die veganen Alternativen funktionieren genauso gut wie die Tücher mit Bienenwachs: Mit den Händen erwärmen und nach Belieben um die Lebensmittel oder Behälter formen.

Die Tücher sind z.B. erhältlich bei **Avocadostore.

  • Preis (für die veganen Tücher): zwischen 6,90 € und 22,80 €.
  • Maße: Größe S: 15×15 cm, Größe M: 25×25 cm, Größe L: 35×35 cm, Größe XXL: 65×35 cm
  • Materialien: Baumwolle, Jojobaöl, Baumharz, Bienenwachs oder Pflanzenwachs
  • Website

Beeofix: Das Upcycling-Wachstuch mit Bienen- oder Rapswachs

Die Bienenwachstücher von Beeofix werden aus upgecycelten Stoffen hergestellt.
Die Bienenwachstücher von Beeofix werden aus upgecycelten Stoffen hergestellt. (Foto: Beeofix)

Für die Beeofix-Wachstücher werden upgecycelte Baumwollstoffe, regionales Bio-Bienenwachs, Bio-Jojobaöl und Baumharz aus Niederösterreich verwendet. In Handarbeit und nach dem Zero-Waste-Prinzip werden gebrauchten Baumwoll- oder Leinenstoffen ein neues Leben als Frischhaltetücher gegeben. Dadurch sind die Beeofix-Tücher besonders ressourcenschonend. Stoffreste, die beim Abschnitt anfallen, werden zu Feueranzündern. Die Tücher kommen in verschiedensten Designs und sind Unikate.

Beeofix bietet auch eine vegane Wachstuch-Alternative an, die mit Rapswachs aus Deutschland anstelle von Bienenwachs beschichtet ist. Kaufen kannst du die Wachstücher **hier.

Tipp: Bei Beeofix erhältst du auch einen Do-It-Yourself-Wachsblock (entweder mit Bienenwachs oder Rapswachs), mit dem du dein eigenes Wachstuch herstellen kannst.

  • Preis: Zwischen 10,00 € und 20,00 €; Sets gibt es ab 13,00 €.
  • Maße: Größe M: 25×25 cm, Größe L: 35×35 cm, Größe XL: 40×55 cm
  • Materialien: recycelte Baumwolle oder Leinstoffe, Bienenwachs oder Rapswachs, Baumharz
  • Website

Gaia Wrap: Bio und aus Hamburger Handarbeit

Die Gaia Wraps werden in Handarbeit in Hamburg hergestellt
Die Gaia Wraps werden in Handarbeit in Hamburg hergestellt (Foto: Gaia Wrap)

Gaia Wrap produziert Bienenwachs-Tücher in Hamburg und von Hand. es werden dabei ausschließlich bio-zertifizierte Materialien verwendet: Bio-Baumwolle, regionales Demeter-Bienenwachs, Bio-Jojobaöl und Baumharz.

Die Tücher sind bei **Avocadostore erhätlich.

  • Preis: Zwischen 8,00 und 13,00 €; Sets gibt es ab 17,00 €
  • Maße: Größe S: 20×20 cm, Größe M: 30×30 cm, Größe L: 35×35 cm
  • Materialien: Baumwolle, Bienenwachs, Jojobaöl, Baumharz
  • Website

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Eine tolle Idee und Entwicklung, diese Baumwolltücher mit Bienenwachs und Jojoba-Öl! Bin sofort dafür.

    Liebe Veganer,
    auch Ihr solltet etwas für die Umwelt tun und nicht nur an Euer Ego und Wohlergehen (für Kinder nicht!) mit Eurer Ernährung zu denken.
    Das ist lächerlich, wenn Veganer sogar den Honig ablehnen. Auch das Bienenwachs?? Welche Tiere leiden darunter?
    Keine Lederschuhe, Schuhe im Winter aus Synthetik?? Das taugt bei der Entsorgung nichts für die Umwelt.
    Kinder brauchen gutes Schuhwerk, der Fuß ist im Wachsen. Selbstverständlich bekamen meine Kinder gute Schuhe aus Leder.

    Und diese Tücher mit Bienenwachs sind besser als Folie.

    Bienen braucht man zum Bestäuben der Blüten.
    Je mehr Honig sie geben für ihren Nachwuchs als Futter, je mehr bekommt auch der Mensch davon ab. Soviel bleibt immer übrig.

    Selbstverständlich esse ich Honig – wenig süßen, aber NICHT mit dem ungesunden Zucker.
    Butter essen Veganer auch nicht. Vegan-Kind bekommt eine Margarine-Brezel??
    Meine beiden Kinder nicht, auch nicht als sie noch Schulkinder waren.
    Der Schulbäcker brachte Butterbrezeln. Sie wären ausgelacht worden, wenn sie nach einem anderen Aufstrich gefragt hätten.
    Butter ist ein ganz natürliches Fett, leicht verdaulich und gut für die Leber zu verarbeiten, gesünder als jede Margarine!
    Vegetarier machen es richtig! Besser als Veganer!

    Außerdem: Wer Nahrungsergänzungsmittel braucht, zeigt, dass mit seiner Ernährung etwas nicht stimmt.
    Mit Milchprodukten braucht man weder Calzium-Zufuhr, noch das künstliche Vit. B 12 aus der Retorte.
    In der Apotheke hat man noch nie gesunde Lebensmittel gekauft. Die Apotheke ist für Kranke.

    NULL Nahrungsergänzungsmittel, aber Honig, Butter, Yoghurt, Quark usw.

    Kuchen wird mit Eiern gebacken! An Festen ginge für mich vegan schon gar nicht. Da gibt es Kuchen, lecker auch mit Sahne!
    Milch in den Kaffee und nicht Sojamilch, oder den Kaffee schwarz trinken – und nie einen Cappuccino mit Milchschaum??
    Doch öfters, schmeckt lecker!

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.