Gemüsebrühe-Ersatz gesucht? Das eignet sich

gemüsebrühe ersatz
Foto: CC0 / Pixabay / bluebirdprovisions

Als Gemüsebrühe-Ersatz eignen sich verschiedene Lebensmittel. Wir zeigen dir im Überblick, welche Alternativen es gibt und wie du dich der Gemüsebrühe geschmacklich am besten annäherst.

Gemüsebrühe besteht meist aus Salz, Bestandteilen von Suppengrün und Gewürzen. In Pulverform oder als Brühwürfel wird sie zur Herstellung von Brühe, als Basis für Suppen oder zum Würzen von Speisen verwendet. Hast du einmal keine Gemüsebrühe im Haus, kannst du dir notfalls aber auch mit einem Gemüsebrühe-Ersatz behelfen, um deinen Gerichten Würze zu verleihen. Wir stellen dir gute geschmackliche Alternativen vor.

Gemüsebrühe-Ersatz: Diese Möglichkeiten hast du

Gemüsebrühe ist oft in Pulverform erhältlich.
Gemüsebrühe ist oft in Pulverform erhältlich.
(Foto: CC0 / Pixabay / Waldkunst)

Wenn du einen passenden Gemüsebrühe-Ersatz suchst, kommt es natürlich darauf an, was du im Haus hast und wo die Brühe zum Einsatz kommen soll. Hier findest du einen Überblick über verschiedene Alternativen.

  • Kräutersalz: Kräutersalz ist ein Gemüsebrühe-Ersatz, der dem Original in Konsistenz und Geschmack sehr nahekommt. Mit Wasser vermengt kannst du Kräutersalz also gut als Brühe verwenden. Es eignet sich aber natürlich auch zum direkten Würzen von Speisen. Tipp: Du kannst Kräutersalz einfach selber machen
  • Sojasauce und Wasser: Die Würze der Sojasauce ist sehr dominant. Sie kann mit Wasser vermischt aber eine gute Alternative zur Gemüsebrühe darstellen. Die Intensität des Geschmacks kannst du selbst bestimmen, indem du mehr oder weniger Wasser hinzufügst.
  • Speisewürze und Wasser: Ein ähnliches Ergebnis erzielst du, indem du flüssige Speisewürze statt Sojasauce mit Wasser verdünnst. Gerade bei der Zubereitung einer Suppe fügt sich diese Alternative geschmacklich gut ein. Alternativ kannst du frischen oder getrockneten Liebstöckel verwenden, der auch Maggikraut genannt wird, da sein Geschmack an die gleichnamige Würze erinnert. 
  • Salz: Salz ist ein Hauptbestandteil der meisten Brühen und kann deshalb zur Not auch allein als Ersatz für Gemüsebrühe dienen. Wenn du das Salz mit Wasser und Kräutern mischst, kannst du es sowohl zum Würzen als auch als Grundlage einer einfachen Brühe verwenden.

Aus frischen Zutaten kannst du auch eine Gemüsebrühe selber machen. Am besten stellst du gleich ein bisschen mehr her und frierst überschüssige Portionen ein. So hast du notfalls immer Gemüsebrühe griffbereit, wenn du sie brauchst.

Gemüsebrühe: Darauf solltest du beim Kauf achten

Bei Gemüsebrühe gibt es eine breite Auswahl und nicht alle Brühen sind empfehlenswert. Du solltest beim Kauf daher immer auf Bio-Qualität achten, um zu vermeiden, dass der Brühe Glutamat oder andere unnötige Geschmacksverstärker beigesetzt sind. Dasselbe gilt auch für den Gemüsebrühe-Ersatz deiner Wahl. Beispielsweise stecken in konventioneller Sojasauce häufig Zusatzstoffe für die Konsistenz und das Aroma. In herkömmlichen Kräutersalzzubereitungen verstecken sich oftmals auch Zucker oder Rieselhilfen. 

Eine hohe Bio-Qualität versprechen Siegel wie Bioland, Demeter oder Naturland

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: