Kräutersalz selber machen: Einfache Anleitung für aromatisches Salz

Kräutersalz
Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Kräutersalz eignet sich zum Würzen vieler Gerichte und lässt sich leicht selber machen. Das Salz schmeckt nicht nur lecker an Gemüse und Fleisch, sondern gibt hübsch dekoriert auch ein praktisches Geschenk ab.

Kräutersalz selber machen: Die Gewürze

Selbstgemachtes Kräutersalz ist deutlich hochwertiger als gekauftes Kräutersalz, da hier die Kräuter größer und aromatischer sind. Gekauftes Kräutersalz besteht oft nur aus Pulver und enthält zugesetzte Aromen. Damit dein Kräutersalz frei von Pestiziden und anderen Schadstoffen ist, empfehlen wir dir Kräuter in Bio-Qualität zu kaufen oder selbst zu pflücken und zu trocknen. Im eigenen Garten kannst du sie auch leicht selber anbauen.

Du benötigst sie im Verhältnis 1:10 mit Salz (10g Kräuter auf 100g Salz).

Folgende Kräuter sind besonders gut geeignet:

Minze und Lavendel kannst du auch verwenden, allerdings nur in geringen Maßen. Beide Gewürze sind so aromatisch, dass sie die anderen schnell überdecken.

Anleitung: So kannst du das Kräutersalz herstellen

Kräutersalz selber machen
Kräutersalz selber machen (Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Es gibt zahlreiche Salze, von Meersalz und Fleur de Sel bis hin zu Himalayasalz. Allerdings sind diese vielen verschiedenen Salz-Typen unnötig. Du kannst ganz normales Speisesalz verwenden, am besten aus der Region. So gehst du zur Zubereitung des Kräutersalzes vor:

  1. Nimm eine kleine Schüssel und wiege 100 Gramm Salz ab.
  2. Anschließend gibst du von allen Kräutern nach deinem Geschmacks einige Gramm hinzu, bis die Waage 110 Gramm anzeigt.
  3. Vermische nun Salz und Kräuter miteinander und fülle das Salz dann in ein kleines Schraubglas (zum Beispiel ein kleines gebrauchtes Marmeladenglas).

Du kannst das Kräutersalz ganz nach deinem Geschmack variieren. Zwei leckere Varianten:

  • Variation 1: Für Suppen eignet sich auch ein Kräutersalz mit Schnittlauch, Petersilie, Dill und Sellerie.
  • Variation 2: Für Pizza und Pasta eignet sich ein Kräutersalz mit Paprikagewürz (edelsüß), Oregano, Knoblauch, Basilikum.

Weiterlesen bei Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.