Gesichtsmaske selber machen: Natürliche Rezepte für reine Haut

Foto: CC0 / Pixabay / cuncon

Du möchtest deiner Haut etwas Gutes tun und dabei auf künstliche Zusatzstoffe verzichten? Hier erfährst du, wie du aus Hausmitteln eine Gesichtsmaske selber machen kannst.

Gesichtsmasken kannst in unzähligen Varianten in Drogeriemärkten kaufen. Leider sind diese Masken oft mit künstlichen Zusatzstoffen angereichert, um die Produkte beispielsweise länger haltbar zu machen. Natürliche Stoffe sind aber gesünder für deine Haut.

Um deine eigene Gesichtsmaske herzustellen, brauchst du nicht unbedingt teure ätherische Öle oder viele Zutaten. Unsere drei Gesichtsmasken-Rezepte kommen mit je nur zwei Zutaten aus. 

Abgesehen davon, kannst du deiner Haut mit einem selbstgemachten Peeling etwas Gutes tun. Wichtig ist außerdem, dass Schönheit immer auch von innen kommt: Für ein gutes Hautbild ist daher eine gesunde Ernährung notwendig.

Beachte, dass es verschiedene Hauttypen gibt und nicht unbedingt jede Maske für jede Haut geeignet ist.

Erfrischende vegane Zitronenmaske für fettige Haut selber machen

Eine Zitronenmaske reinigt deine Haut gründlich.
Eine Zitronenmaske reinigt deine Haut gründlich. (Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Ist deine Haut nicht sehr trocken sondern eher fettig, eignet sich Zitrone hervorragend als Zutat für eine erfrischende Gesichtsmaske. Zitronen versorgen deine Haut mit Vitamin C und halten sie elastisch und straff. Durch die Säure werden verunreinigende Bakterien auf der Haut abgetötet.

Besonders bei Menschen mit fettiger Haut bilden sich schnell Hautunreinheiten oder Pickel. Eine Zitronenmaske kann deine Haut gründlich reinigen.

Du brauchst:

  • etwas frischen Zitronensaft
  • frische Hefe

So stellst du die Gesichtsmaske her und wendest sie an:

  1. Verrühre den Zitronensaft und die Hefe zu einer glatten Paste.
  2. Trage die Maske auf und lasse sie für zehn bis fünfzehn Minuten einwirken.
  3. Wasche die Maske gründlich ab.

Hefe kennst du wahrscheinlich schon vom Backen. Sie sorgt dafür, dass sich Luftbläschen im Teig bilden und dieser aufgeht. So ähnlich funktioniert das auch mit der Haut: Die Hefe

  • versorgt deine Hautzellen mit mehr Sauerstoff und revitalisiert dadurch deine Haut.
  • regt dein Bindegewebe und die Durchblutung deiner Haut an.

Durch die Hefe wird deine Haut wacher, straffer und frischer aussehen – zusätzlich zu der reinigenden Wirkung der Zitrone ein super Frischekick für deine Haut.

Tipp: Eine Maske aus Heilerde ist ebenfalls gut für fettige Haut geeignet.

Weizenkleie-Gesichtsmaske mit Peelingeffekt

Weizenkleie beinhaltet viele Vitamine und Flavonoide. Besonders das enthaltene Vitamin E schützt deine Haut vor Hautalterung. Um deine Haut optimal zu pflegen, verrühre folgende Zutaten zu einer Gesichtsmaske:

  • 2 EL Weizenkleie
  • 1 TL Joghurt
  • 1 TL Honig

Trage die Paste auf deine Gesichtshaut auf. Spare dabei aber die Augen- und Mundpartie aus. Bevor du die Maske mit lauwarmen Wasser abwäschst, kannst du die Paste noch mal sanft einmassieren. So nutzt du den peelenden Effekt der Weizenkleie und abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt.

Beruhigende Honig-Quark-Gesichtsmaske für Mischhaut selber machen

Honig wirkt antibakteriell und reduziert Hautunreinheiten.
Honig wirkt antibakteriell und reduziert Hautunreinheiten. (Foto: CC0 / Pixabay / fancycrave1)

Die Kombination aus Quark und Honig ist nicht nur lecker, sondern ergibt auch eine tolle Gesichtsmaske. Sie spendet vor allem Feuchtigkeit und besänftigt gestresste und strapazierte Haut. Durch den Honig können kleinere Hautunreinheiten reduziert werden.

Der Honig

  • wirkt, ähnlich wie Bienenwachs, antibakteriell und kann Mitesser und Entzündungen lindern.
  • enthält Antioxidantien, welche die Zellen schützen und die Haut jung halten.
  • versorgt die Haut mit Vitamin C.

Quark enthält viel Feuchtigkeit und gibt diese gut an dein Gesicht ab. Deswegen sind Quarkmasken auch für trockene Gesichtshaut nach einem Sonnenbad geeignet. Da Quark eine sehr cremige Konistenz hat, ist er super als Grundzutat für eine Maske geeignet. Andere Zutaten, wie Honig, lassen sich einfach mit ihm verbinden.

Quark

  • beruhigt entzündete, trockene und sonnengereizte Haut.
  • spendet Feuchtigkeit.
  • wirkt durch die Milchsäure entzündungshemmend.

Für die Honig-Quark-Gesichtsmaske brauchst du:

Nachdem du die Zutaten miteinander verrührt hast, kannst du

  • die Maske auftragen,
  • nach Belieben 10-30 Minuten einwirken lassen
  • und abwaschen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.