Utopia Image

Naturkosmetik selber machen: Rezepte für Cremes, Shampoos, Seife und mehr

  • © gmstockstudio - fotolia.com, monochrome-diy.de, Utopia.de

    Kosmetik selber machen: Rezepte mit natürlichen Zutaten statt Chemie

    Tierversuche, bedenkliche Inhaltsstoffe, Mikroplastik und jede Menge Verpackungsmüll: Es gibt gute Gründe, auf herkömmliche Kosmetik zu verzichten.

    Bei selbst gemachter Kosmetik bzw. Naturkosmetik weißt du genau, was drin steckt. Außerdem kannst du die Cremes, Shampoos und Seifen individuell auf deine Bedürfnisse abstimmen. Anleitungen, Rezepte und Tipps für Kosmetik zum Selbermachen findest du in dieser Bildergalerie.

  • Foto: Svenja Dirksen / Utopia

    Kosmetik selber machen: Seife aus natürlichen Zutaten

    Seife lässt sich aus nur wenigen Zutaten selber machen. Die Basiskomponenten sind in erster Linie Fette, meist in Form von Ölen. Viele Rezepte nutzen außerdem Kernseife als Grundlage. Ideen für selbstgemachte Seife:

    Die detaillierten Anleitungen in unserem Beitrag Seife selber machen

     

  • Foto: Katharina Bliem / Utopia

    Kosmetik selber machen: Hautcreme

    Tu deiner Haut was Gutes und mache deine Hautcreme selber. Statt synthetischer Konservierungs-, Farb- und Duftstoffe kommen nur noch natürliche Zutaten auf die Haut. Für deine Creme brauchst du Pflanzenöl, Emulgator, Konsistenzgeber wie Bienenwachs oder Sheabutter und ätherische Öle.

    Anleitungen:

  • Fotos: CC0/Pixabay/saponifier; Colourbox.de

    Naturkosmetik selber machen: Individuelles Shampoo

    Unser Haar ist eigentlich mit wenigen natürlichen Pflegestoffen schon sehr zufrieden. Überflüssige Silikone, Duftstoffe, Parabene und Mikroplastik schaden dem Haar eher, als dass sie es pflegen. In wenigen Schritten kannst du dir dein ganz individuelles Shampoo anrühren. Die Basis des Shampoos besteht aus selbst gemachter Seifenlauge, je nach Haartyp kommen verschiedene Pflanzen und Öle dazu.

    Anleitungen und Ideen: Shampoo selber machen 

    Besonders einfach: Roggenshampoo selber machen (Video)

  • Foto: © Utopia

    Naturkosmetik selber machen: Saure Rinse für die Haare

    Eine saure Rinse hält dein Haar gesund, lässt es glänzen und macht es leicht kämmbar – sie ist also eine gute Alternative zu Conditioner und Haarspülungen.

    Fülle eine leere Flasche mit einem Liter kaltem Wasser und zwei Löffeln Apfelessig. Nach der Haarwäsche gibst du das Gemisch über deine Haare. Die saure Rinse wird nicht ausgespült. Der Essiggeruch verfliegt, sobald die Haare trocken sind.

  • Foto: © Piotr Marcinski - fotolia.com

    Haarkur

    Ein- bis zweimal im Monat solltest du deinen Haaren eine Haarkur gönnen – besonders, wenn du längere Haare hast. Doch du musst keine teuren Pflegeprodukte kaufen, sondern kannst die Naturkosmetik selber machen. Ideen für selbstgemachte Haarkuren:

    • Haarkur mit Kokosöl gegen Spliss
    • Feuchtigkeitskur mit Ei, Joghurt, Honig und Öl
    • Meersalz-Kur bei fettigen Haaren

    Die Anleitungen für die Kuren: Haarkur selber machen

  • Ethletics, GEPA, Speick, Soulbottles, Weleda; Colourbox.de

    Die Utopia-Bestenlisten

    In den Utopia-Bestenlisten findest du viele nachhaltigere Alternativen zu konventionellen Produkten. Einige Beispiele:

  • Foto: Utopia/vs

    Kosmetik selber machen: Peeling für zarte Haut

    Peelings aus der Drogerie sind nicht nur teuer, sie enthalten häufig auch Mikroplastik. Dabei kannst du natürliche Peelings schnell selber machen.

    Als Peeling-Körnchen eignen sich Kaffeesatz, Zucker oder Meersalz, dazu kommt ein pflegendes Öl, zum Beispiel Olivenöl.

    Die Rezepte im Detail: Peeling selber machen und Handpeeling: Rezepte für gepflegte Hände

  • Foto: CC0 Public Domain / Pixabay

    Kosmetik selber machen: Duschgel

    Duschgel enthält häufig hautreizende Duft- und Konservierungsstoffe. Die Schutzschicht der Haut wird angegriffen und sie wird noch empfindlicher. Vor allem Allergiker oder Menschen mit empfindlicher Haut müssen bei Duschgel aufpassen.

    Selbst gemachtes Duschgel besteht aus Naturseife, Pflanzenöl und Verdickungsmittel. Außerdem kommen je nach Geschmack ätherische Öle, Honig oder Kräuter dazu.

    Die ganze Anleitung: Duschgel selber machen

  • Foto: © Utopia/vs

    Kosmetik selber machen: Zahnpasta

    Wir benutzen sie mehrmals täglich und tun uns dabei meist nichts Gutes: Zahnpasta enthält oft bedenkliche Inhaltsstoffe. Wie wäre es mit deiner eigenen Zahnpasta?

    Dafür brauchst du 3 EL Natron, 1 TL Schlämmkreide, 3 EL kalt gepresstes Bio-Kokosöl, 25 Tropfen Bio-Pfefferminzöl und etwas Xylit.

    Mehr Informationen: Zahnpasta selber machen

  • Foto: CC0 Public Domain / Pixabay

    Kosmetik selber machen: Lippenbalsam für gepflegte Lippen

    Lippenpflege ganz natürlich und ohne Schadstoffe: Selbst gemachter Lippenbalsam ist eine ökologische Alternative zu Produkten aus dem Drogeriemarkt.

    Die Grundzutaten für die selbstgemachte Naturkosmetik: Bienenwachs, Kokosöl und Sheabutter. Die Zutaten lässt du vorsichtig in einem Topf miteinander verschmelzen. Zum Aufbewahren eignen sich kleine Döschen mit Schraubverschluss.

    Das Schnellrezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung: Lippenbalsam selber machen

  • Foto @ fiefhusen /stephanie wiermann, utopia

    Kosmetik selber machen: Eigenes Deo ohne Aluminium

    Wer fertigen Deodorants nicht traut, kann sein Deo ganz leicht selber machen – mit einfachen Zutaten und ohne große Vorkenntnisse.

    Im Prinzip brauchst du nur wenige Zutaten: Als Deo-Wirkstoff dient Natron, ätherische Öle sorgen für einen angenehmen Duft. Je nachdem was für ein Deo du herstellst, brauchst du außerdem Wasser oder Kokosfett.

    Unser RezeptDeo selber machen

    Weiterlesen: Deo ohne Aluminium – die besten Bio-Deos und Wie gesund oder gefährlich sind Deo-Kristalle?

  • Foto: Utopia/Charlotte Gneupel

    Naturkosmetik selber machen: Handcreme für gepflegte Hände

    Für deine selbst gemachte Handcreme brauchst du nur wenige, hochwertige Rohstoffe und etwas Zeit. Die Zutaten: Kakaobutter, Kokosöl, pflegendes Öl (z.B. Olivenöl) und ein ätherisches Öl deiner Wahl. Die Öle musst du miteinander verschmelzen und gut verrühren. Trage die Creme am besten auf die feuchte Haut auf, beispielsweise nach dem Händewaschen.

    Die Anleitung im Detail: Handcreme selber machen

  • Foto: knallgrün photocase.de
** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: