Gutschein basteln: 3 einfache und schöne Ideen zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / Lolame

Einen Gutschein selber zu basteln gibt deinem Geschenk eine persönliche Note. In diesem Artikel findest du Anregungen, wie du Gutscheine für jeden Anlass selbst kreativ gestalten kannst.

Die meisten Menschen in Mitteleuropa besitzen mehr als sie zum Leben brauchen. Viele reduzieren ihren Besitz eher, um minimalistischer zu leben, weil die Fülle zu viel ist. Es ist schwierig, diesen Menschen etwas zu schenken, um damit eine Freude zu machen.

Gutscheine sind daher eine gute Alternative zu materiellen Geschenken. Einen Gutschein selbst zu basteln ist eine gute Möglichkeit, ein liebevolles, persönliches Geschenk daraus zu machen. Mit diesen Ideen kannst du kreative Gutscheine basteln und für verschiedene Anlässe persönlich gestalten.

Gutschein basteln: Gutscheinkarte mit Kartoffeldruck

Gutscheine mit Kartoffeldruck zu basteln ist sehr einfach.
Gutscheine mit Kartoffeldruck zu basteln ist sehr einfach.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Mit Kartoffeldruck kannst du Gutscheinkarten einfach selbst bedrucken.

Dieses Material brauchst du, um einen Gutschein mit Kartoffeldruck zu basteln:

  • 1 große Kartoffel
  • Plätzchen-Ausstecher (zum Beispiel bei** Avocadostore)
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Wasserfarben
  • Pinsel
  • Wasserglas

Zusätzlich benötigst du stabiles Papier oder Karten in der Größe A5.

So bastelst du einen Gutschein mit Kartoffeldruck:

  1. Halbiere die Kartoffel mit dem Messer. Große Kartoffeln kannst du auch in drei Teile schneiden.
  2. Drücke den Plätzchen-Ausstecher in die Kartoffel.
  3. Entferne eine ein Zentimeter breite Scheibe rund um den Ausstecher herum. Das Motiv bleibt bestehen und hebt sich nun deutlich von der restlichen Kartoffel ab.
  4. Alternativ kannst du mit einer Schablone ein Motiv für den Kartoffelstempel gestalten und schnitzen.
  5. Bemale den Kartoffelstempel mit der gewünschten Farbe.
  6. Tipp: Mach sicherheitshalber einen Probedruck, bevor du die Gutscheinkarte bedruckst.
  7. Gestalte die Karte mit dem Kartoffelstempel.
  8. Lass die Farbe vollständig trocknen, bevor du den Gutschein beschriftest.

Der Kartoffeldruck ist bestens dafür geeignet, mehrere ähnliche Gutscheine zu basteln.

Gutschein basteln: Nutze, was du schon da hast

Gutschein basteln mit alten Gläsern.
Gutschein basteln mit alten Gläsern.
(Foto: CC0 / Pixabay / FotoRieth)

Viele Verpackungen eignen sich sehr gut, um Gutscheine zu basteln. Sammle deshalb hübsche Verpackungen, die sonst im Müll oder im Altglas landen würden. Das schont die Umwelt und du hast verschiedene Möglichkeiten griffbereit, um Gutscheine zu basteln.

Ideen zum Gutschein-Basteln:

  • Verwende einen Nudelverpackung, um einen Gutschein für den Besuch bei einem italienischen Restaurant zu verschenken.
  • Eine leere Tube Sonnencreme nimmt den Gutschein für einen Kurzurlaub im Süden auf.
  • Verpacke den Gutschein für eine Massage in ein leeres Fläschchen Massageöl.
  • Verstecke den Gutschein für den gemeinsamen asiatischen Kochkurs in einer leeren Gewürzschachtel für Fünf-Gewürze-Pulver.
  • Der Gutschein für das Candle-Light-Dinner befindet sich im selbst bemalten Glas neben der Kerze.
  • Die Flaschenpost enthält den Gutschein für den Ausflug an den See oder ans Meer.

Diese Materialien eigenen sich für selbstgebastelte Gutscheine:

Um die Verpackungen zu bemalen oder zu bekleben, benötigst du zusätzlich:

  • Wasserfarben beziehungsweise Acrylfarben oder
  • Klebstoff
  • Schere
  • Geschenkpapier oder
  • Zeitungspapier.

Auch die Serviettentechnik eignet sich sehr gut dazu, um Verpackungen für Gutscheine zu verzieren. Vielleicht hast du sogar eine Serviette, die zum Thema deines Geschenk-Gutscheins passt?

Last-Minute Gutschein basteln

Gutschein basteln mit Unterstützung vom Internet.
Gutschein basteln mit Unterstützung vom Internet.
(Foto: CC0 / Pixabay / DarkWorkX)

Manchmal bist du vielleicht im Stress und es muss schnell gehen. Nutze in dem Fall das Internet als Quelle.

  • Suche aus den vielen kostenlosen, frei verfügbaren Bildern ein geeignetes aus.
  • Kostenlose und lizenzfreie Fotos und Grafiken findest du beispielsweise auf Pixabay.
  • Möchtest du einen Gutschein für einen Kinobesuch verschenken, gib in die Suche „Kino Gutschein“ ein und schon hast du mehrere Varianten zur Auswahl.
  • Drucke das Bild aus.
  • Schneide den Gutschein aus und beschrifte ihn mit ein paar persönlichen Worten.
  • Wenn du etwas mehr dazu schreiben möchtest, sparst du dir das Ausschneiden. Verwende einfach den unbedruckten Teil vom Papier, um einige persönliche Zeilen zu ergänzen.

Für Menschen, die es eilig haben oder kreativ nicht so begabt sind, ist das eine einfache Möglichkeit, Gutscheine selbst zu basteln.

Tipp: Auch auf Recycling-Druckerpapier sieht dein Gutschein schön aus.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: