Low-Carb-Brötchen: Ein einfaches Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Leckere Brötchen müssen auch bei einer Low-Carb-Ernährung nicht fehlen: Wenn du deine Zutaten geschickt auswählst, kannst du zuhause im Handumdrehen kohlenhydratarme Brötchen backen.

Bei einer Ernährung nach dem Low-Carb-Prinzip geht es in erster Linie darum, Kohlenhydrate einzusparen. Leckereien wie Kartoffeln, Nudeln und Backwaren werden dabei oft aus dem Speiseplan entfernt – dabei kannst du vor allem Brot und Brötchen zuhause selber kohlenhydratarm backen. Im Folgenden findest du ein einfaches Rezept für luftige Brötchen mit wenig Kohlenhydraten. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten für Low-Carb-Brötchen

Chiasamen sind die Samen der Kalifornischen Chia.
Chiasamen sind die Samen der Kalifornischen Chia. (Foto: CC0 / Pixabay / ValeriaJa)

Für sechs Low-Carb-Brötchen benötigst du die folgenden Zutaten:

Tipp: Optional kannst du die Brötchen noch mit Kernen bestreuen. Dafür eignen sich zum Beispiel Kürbis- oder Sonnenblumenkerne.

Wichtig: Achte beim Einkaufen darauf, dass du deine Lebensmittel in Bio-Qualität kaufst. Damit tust du nicht nur dir, sondern auch deiner Umwelt etwas Gutes.

Neben den Zutaten benötigst du:

  • eine Schüssel,
  • ein Backblech
  • und einen Standmixer.

Low-Carb-Brötchen backen: Das Rezept

Plane insgesamt mindestens eine Stunde Zeit für die Brötchen ein.
Plane insgesamt mindestens eine Stunde Zeit für die Brötchen ein. (Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Für unser Rezept brauchst du nicht unbedingt Erfahrung im Brot- und Brötchen-Backen. Wenn du dich an die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung hältst, gelingen dir die Low-Carb-Brötchen garantiert:

  1. Fülle die Leinsamen gemeinsam mit den Chiasamen in den Standmixer und zerkleinere sie. Am Ende sollte die Konsistenz mehlig sein.
  2. Nimm eine Schüssel zur Hand und fülle das Chiasamen-Leinsamen-Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver sowie Frischkäse, Eier und Quark hinein. Vermenge die Zutaten gut miteinander und nutze dazu entweder die Knethaken eines Handmixers oder deine Hände. Würze den Teig dann mit Salz und Pfeffer. Keine Sorge: Der Teig ist zu Beginn relativ flüssig.
  3. Nun muss der Teig vorerst für eine viertel Stunde ruhen. Währenddessen quellen die Chia- sowie Leinsamen auf und sorgen für mehr Festigkeit.
  4. Bereite in der Zwischenzeit ein Backblech vor und lege es mit Backpapier oder einer umweltfreundlicheren Alternative aus. Forme dann sechs gleich große Brötchen aus dem Teig und setze sie mit genügend Abstand zueinander auf das Blech.
  5. Nach Belieben kannst du die Brötchen jetzt noch mit Kernen versehen. Drücke diese leicht an, sodass sie gut mit festbacken.
  6. Backe die Brötchen für eine gute halbe Stunde bei 175 Grad Celsius Ober-/Unterhitze. Kontrolliere kurz vorher schon einmal ihren Bräunungsgrad.

Tipp: Mit verschiedenen Samen und Kernen kannst du die Brötchen immer wieder neu variieren. Auch ein Teelöffel Knoblauchpulver macht sich gut im Teig.

Weiterlesen auf Utopia: Low-Carb-Brötchen: Ein einfaches Rezept

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.