Low-Carb-Waffeln: Ein Rezept mit Kokosmehl ohne Eiweißpulver

Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear

Low-Carb-Waffeln kommen mit wenig Kohlenhydraten aus und bieten trotzdem den vollen Genuss. Welche Zutaten du für die Süßspeise benötigst und wie du sie am einfachsten zubereitest, liest du hier.

Bei der Ernährung nach dem Low-Carb-Prinzip versucht man in erster Linie, Kohlenhydrate einzusparen. Das erreicht man, indem man sehr kohlenhydratreiche Lebensmittel weglässt oder ersetzt. Heutzutage gibt es für fast jedes Gericht eine Low-Carb-Variante – so auch für Desserts. Im Folgenden findest du ein einfaches Rezept für Low-Carb-Waffeln.

Low-Carb-Waffeln: Diese Zutaten brauchst du

Frische Low-Carb-Waffeln sind schnell gemacht.
Frische Low-Carb-Waffeln sind schnell gemacht.
(Foto: CC0 / Pixabay / devansee)

Low-Carb-Waffeln kannst du mit verschiedenen Zutaten zubereiten. In diesem Rezept wird anstelle von normalem Weizenmehl Kokosmehl verwendet. Denn während 100 Gramm Weizenmehl rund 76 Gramm Kohlenhydrate enthalten, schlägt Kokosmehl mit nur etwa neun Gramm zu Buche.

Übrigens: Kokosmehl hat nicht nur eine super Kohlenhydratbilanz, sondern ist zudem glutenfrei und reich an Ballaststoffen.

Für zwei bis drei Portionen benötigst du diese Zutaten:

  • 4 Bio-Eier
  • 3 EL Zucker oder eine Alternative 
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 6 EL Milch
  • etwas Öl oder Butter zum Einfetten des Waffeleisens

Neben den eigentlichen Zutaten brauchst du 

  • ein Waffeleisen,
  • eine Schüssel
  • und einen Handmixer.

Waffeln mit wenig Kohlenhydraten zubereiten

Waffeln schmecken Groß und Klein. Du kannst sie vielfältig kombinieren.
Waffeln schmecken Groß und Klein. Du kannst sie vielfältig kombinieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Bei diesem Rezept kann eigentlich nichts schief gehen. Wenn du die folgenden Schritte befolgst, kannst du die Low-Carb-Waffeln in wenigen Minuten und ohne viel Aufwand genießen. 

  1. Gib zuerst die Eier gemeinsam mit dem Zucker sowie dem Salz in eine Schüssel und schlage alles schaumig. 
  2. Mische nun Kokosmehl und Backpulver miteinander und füge die Mischung den Eiern hinzu. Gieße auch die Milch mit hinein und verrühre alles zu einem glatten Teig. 
  3. Heize dein Waffeleisen vor und fette es mit etwas Butter oder Öl ein. Mit einer kleinen Kelle oder einem Löffel gibst du nun immer einen Klecks Teig in die Mitte und bäckst die Waffeln aus. Achtung: Verwende keinesfalls zu viel Teig, sonst läuft er an den Seiten heraus. 
  4. Bestäube die Waffeln dann mit Puderzucker, iss sie pur oder serviere sie mit frischem Obst, Schokosoße oder Apfelmus und Zimt. 

Mehr Rezepte für leckere Waffeln findest du hier: ButtermilchwaffelnZimtwaffeln und vegane Waffeln.

Mehr Low-Carb-Rezepte:

Weiterlesen auf Utopia.de: 

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: