Utopia Image
Präsentiert von:Kooperationslogo

Putzen in der richtigen Reihenfolge: Befolge diese Regeln

Beim Putzen kommt es auch auf die richtige Reihenfolge an
Foto: CC0 / Pixabay / Monfocus

Putzen ist lästig, muss aber sein. Befolgst du beim Putzen die richtige Reihenfolge, kannst du Zeit sparen und hast länger etwas von deinem aufgeräumten Zuhause.

Steht mal wieder der Putztag an, gibt es viel zu tun: Staubsaugen, Böden wischen oder das WC reinigen. Die Arbeit beim geht dabei so schnell nicht aus. Deutlich effektiver geht es, wenn du in der richtigen Reihenfolge ans Putzen gehst. Das spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern sorgt auch dafür, dass deine Wohnung länger sauber bleibt. Schließlich wäre es ziemlich ärgerlich, wenn auf den frisch gewischten und gesaugten Boden gleich wieder Staub vom Bücherregal fällt.

Die richtige Reihenfolge beim Putzen

Hältst du die richtige Reihenfolge beim Putzen ein, ist Staubsaugen der vorletzte Schritt.
Hältst du die richtige Reihenfolge beim Putzen ein, ist Staubsaugen der vorletzte Schritt.
(Foto: CC0 / Pixabay / jarmoluk)

Geht es um die richtige Reihenfolge beim Putzen, solltest du dich an den Rat „von oben nach unten“ halten. Das bedeutet, dass du zuerst Oberflächen reinigst, bevor du dich ans Bodenwischen machst. So gehst du vor:

  • Zuerst solltest du alle Zimmer aufräumen, in denen du putzen möchtest. Liegen noch Kleidungsstücke oder Schuhe auf dem Boden herum, bremst dich das beim Staubsaugen und Wischen aus. Das Gleiche gilt für Geschirr und anderen Hausrat, der noch auf dem Esstisch steht. Alles sollte ordentlich verräumt sein, bevor du den Putzlappen schwingst. 
  • Anschließend kannst du dich ans Staubwischen machen. Hier greift bereits das „von oben nach unten“-Prinzip: Beginne mit den obersten Regalen und arbeite dich dann zu Tischen oder anderen Ablagemöbeln herunter.
  • Der nächste Schritt in der Putzreihenfolge ist die Reinigung von Oberflächen, also zum Beispiel der Arbeitsfläche in der Küche und Wasch- und Spülbecken. Im Bad gehört dazu auch das Reinigen der Duschkabine oder der Badewanne und des WCs. Dazu kannst du Hausmittel wie Essig verwenden. In der Küche musst du den Herd und den Backofen reinigen.
  • Hast du die Oberflächen geputzt, erfolgt als nächster Schritt das Staubsaugen. Dabei saugst du auch Staub, Brösel oder Haare auf, die bei den ersten Putzschritten zu Boden gefallen sind. 
  • Bist du fertig mit Staubsaugen, kannst du im letzten Schritt der Putzreihenfolge den Boden wischen. Beachte dabei, aus welchen Materialien deine Böden sind. Laminat kannst du zum Beispiel mit Kernseife wischen und Fliesenfugen vertragen keinen Essig. 

Richtig putzen: Die Reihenfolge der Zimmer nicht vergessen

Beim Putzen ist auch die Reihenfolge der Zimmer wichtig: Beginnen solltest du im Bad.
Beim Putzen ist auch die Reihenfolge der Zimmer wichtig: Beginnen solltest du im Bad.
(Foto: CC0 / Pixabay / jarmoluk)

Willst du in der richtigen Reihenfolge putzen, spielt es auch eine Rolle, mit welchem Zimmer du startest. Dabei gehst du am besten vor wie folgt:

  • Wir empfehlen dir, mit dem schmutzigsten Raum anzufangen. Meist ist das die Küche oder das Badezimmer, weil diese Räume die nassesten in ihrer Benutzung sind. Werden Böden oder Fliesen nass, kann es leicht zu Flecken kommen. Außerdem liegen im Badezimmer viele Haare herum und Seifenreste setzen sich ab. Da es besonders aufwendig ist, das Bad zu putzen, solltest du dort anfangen. So hast du die anstrengendste Etappe gleich zu Beginn erledigt. 
  • Vom Badezimmer aus arbeitest du dich dann in die Küche vor.
  • Danach kommt in der Reihenfolge das Putzen des Flurs an die Reihe. Er ist besonders im Herbst und Winter durch versehentlich hereingetragene Steinchen oder nasse Fußabdrücke oft verschmutzt. 
  • Wohn-, Schlaf– und Kinderzimmer folgen in den nächsten Schritten. Diese Räume sind meist deutlich schneller zu putzen, da dort weder gekocht noch mit Wasser gespritzt wird. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: