Quark selber machen: Schnellrezept mit nur zwei Zutaten

Foto: CC0 / Pixabay / EME

Frischen Quark kannst du im Handumdrehen zuhause selber machen. Mit unserem einfachen Rezept stellst du den leckeren Topfen schnell und unkompliziert aus nur zwei Zutaten her.

Quark selber machen: Diese Zutaten benötigst du

Für die meisten Gerichte und Rezepte gibt es zahlreiche Variationen und Abwandlungen. So auch bei selbst gemachtem Quark – diesen kann man auf verschiedene Art und Weisen herstellen. Für unser Rezept benötigst du nur zwei Zutaten und erhältst am Ende ungefähr 250 Gramm Quark:

  • 1 l Milch
  • 75 bis 80 ml Buttermilch

An sonstigen Utensilien benötigst du zusätzlich:

  • eine Schüssel mit Deckel,
  • eine zweite Schüssel ohne Deckel,
  • ein Sieb
  • und ein Küchentuch.

Tipp: Bei der Herstellung von Quark solltest du keine H-Milch, sondern Frischmilch verwenden. Je nachdem, welchen Fettgehalt dein Quark haben soll, kannst du 3,5-prozentige oder 1,5-prozentige Milch verwenden.

Außerdem: Bei der Verwendung von Milchprodukten solltest du immer darauf achten, dass sie bio sind. Diese stammen aus einer nachhaltigeren und verantwortungsbewussteren Herstellung und sind generell von höherer Qualität. Lies dazu auch: Stiftung Warentest: Bio-Milch ist nachhaltiger.

Rezept für Quark: So einfach geht’s

Schon gewusst? Speisequark zählt zu den Frischkäsesorten.
Schon gewusst? Speisequark zählt zu den Frischkäsesorten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Daria-Yakovleva)

Quark entsteht durch die natürliche Säurebildung von Milch durch Milchsäurebakterien. Für die Herstellung selbst benötigst du nur ein paar Minuten, allerdings muss der Quark dann noch gut zwei Tage reifen. Diese Zeit solltest du also mit einplanen. 

  1. Nimm die Schüssel mit Deckel zur Hand und fülle Milch und Buttermilch hinein. Verrühre die beiden Zutaten gut und setze dann den Deckel auf die Schüssel.
  2. Lass das Ganze für zwei volle Tage bei Zimmertemperatur stehen.
  3. Lege ein Küchentuch in den Backofen und stelle die Schüssel verschlossen darauf. Heize den Ofen auf 30 bis 35 Grad Celsius auf und lass die Milch für ungefähr zwei Stunden darin stehen. Durch die Wärme trennt sich die Molke vom Quark.
  4. Nimm die Schüssel heraus. Lege ein Küchentuch in das Sieb und positioniere es über einer weiteren Schüssel. Dann gießt du den Quark durch das Sieb.
  5. Der reine Quark befindet sich nun im Sieb – du kannst ihn in ein Gefäß umfüllen, um ihn dort aufzubewahren. Im Kühlschrank hält sich der Quark ungefähr fünf Tage. 

Tipp: Verwende zur Aufbewahrung von Lebensmitteln keine Plastikdosen, sondern Dosen aus Edelstahl oder Glas. Diese sind umweltfreundlicher und gibt es zum Beispiel bei **Avocadostore.

Weiterlesen auf Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.