Schwangerschaftsanzeichen: Das können erste Anzeichen sein

Foto: CC0 / Pixabay / 3907349

Schwangerschaftsanzeichen gibt es viele: Neben Übelkeit und Heißhunger kann eine Schwangerschaft noch viele weitere Symptome mit sich bringen. Welche das sind, erfährst du hier.

Schwangerschaftsanzeichen: Nie gänzlich zuverlässig

Im Folgenden stellen wir dir die häufigsten Schwangerschaftssymptome vor. Solltest du eins oder mehrere Schwangerschaftsanzeichen bei dir erkennen, ist eine Schwangerschaft nicht auszuschließen. Trotzdem solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass die Symptome einzeln betrachtet auch andere Ursachen haben können. Ob du wirklich schwanger bist, kann letztendlich nur dein Frauenarzt ganz sicher feststellen.

Wichtig: Schwangerschaftstests sind heutzutage sehr zuverlässig und können teilweise bereits sehr früh in der Schwangerschaft angewendet werden. Trotzdem können sie falsche Ergebnisse anzeigen und ersetzen einen Besuch beim Frauenarzt nicht.

Die häufigsten Schwangerschaftsanzeichen

Viele Anzeichen können auf eine Schwangerschaft hindeuten, ersetzen aber nicht den Besuch bei der Frauenärtztin.
Viele Anzeichen können auf eine Schwangerschaft hindeuten, ersetzen aber nicht den Besuch bei der Frauenärtztin. (Foto: CC0 / Pixabay / 3907349)

Eine Schwangerschaft bleibt meist nicht lange unbemerkt, da sie mit vielen – häufig unangenehmen – Symptomen einhergeht. Die folgenden Anzeichen können für eine Schwangerschaft sprechen, sind ohne ärztliche Bestätigung allerdings nicht zu 100 Prozent verlässlich.

  • Das wichtigste Anzeichen für eine mögliche Schwangerschaft: Deine Periode bleibt aus. Wenn du deine Monatsblutung immer recht zuverlässig bekommst und plötzlich überfällig bist, könnte das auf eine Schwangerschaft hindeuten. Eine Verschiebung oder ein Ausbleiben der Menstruationsblutung kann jedoch auch durch andere Ursachen hervorgerufen werden, wie etwa Stress oder hormonelles Ungleichgewicht.
  • Die weibliche Brust reagiert sehr empfindlich auf die hormonelle Umstellung: Die Brüste werden fester, berührungsempfindlich und spannen teilweise. Auch ein Ziehen in der Brust ist ein mögliches Anzeichen. Häufig werden die Brustwarzen dunkler.
  • Viele Frauen leiden vor allem in der frühen Schwangerschaft unter Übelkeit und Erbrechen. Den Begriff „Morgenübelkeit“ solltest du dabei nicht wörtlich nehmen, denn das Unwohlsein kann den ganzen Tag über auftreten. Übrigens: Die Schwangerschaftsübelkeit begleitet Schwangere nicht über neun Monate hinweg – meist verschwindet sie bis zur 16. Schwangerschaftswoche von alleine.
  • Ein Ziehen im Unterleib oder Schmerzen wie während der Menstruation können ebenso eine Schwangerschaft ankündigen. Manche Frauen spüren sogar die Einnistung der Eizelle. Weiterhin können ein aufgeblähter Bauch oder Bauchkrämpfe Symptome sein.
  • Wenn der Hunger kommt: Schwangere haben häufig besondere Gelüste in der Schwangerschaft. Durch den erhöhten Energiebedarf kommt es zum Beispiel oft zu einem verstärkten Hungergefühl. Doch auch der Heißhunger auf ganz bestimmte Lebensmittel begleitet viele Schwangere. Manchmal werden bestimmte Gerüche oder Geschmäcker für Schwangere unerträglich.
  • Ein Schwangerschaftsanzeichen kann verstärkter Harndrang und vermehrtes Wasserlassen sein. Teilweise muss nachts mehrmals die Toilette aufgesucht werden.
  • Weiterhin können Schwindel, Müdigkeit und teils extreme Stimmungsschwankungen Anzeichen einer Schwangerschaft sein.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.