Seifensäckchen häkeln: Kostenlose Anleitung mit Häkelschrift

Foto: Maria Hohenthal/Utopia

Ein Seifensäckchen zu häkeln, ist mit dieser Häkelschrift ganz einfach. Du findest in diesem Artikel neben der einfachen Anfängervariante ein dekoratives Zählmuster, um dein Seifensäckchen selbst zu häkeln.

Mit der einfachen Anleitung häkeln auch Anfänger ein hübsches Seifensäckchen. Wer in der Filethäkelei bereits ein wenig geübt ist, kann mit dem Zählmuster dekorative Seifensäckchen selber machen.

In dem selbst gehäkelten Seifensäckchen bewahrst du deine feste Seife trocken und luftig auf. Durch das dünne Baumwollgarn und die Filethäkel-Technik entsteht ein dünnes luftiges Netz, damit die Seife nach dem Gebrauch gut trocknen kann.

Du kannst die Seife auch direkt im Säckchen verwenden. Durch die raue Oberfläche entsteht ein angenehmer Peeling-Effekt.

Tipp: Das Seifensäckchen sieht schön aus, du kannst es daher auch zum Beduften mit Seife in deinem Kleiderschrank verwenden. Hänge dazu das Säckchen mit dem Zugbändchen direkt auf einen Kleiderbügel.

Seifensäckchen häkeln: Das Material

Seifensäckchen häklen mit buntem Baumwollgarn.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Seifensäckchen häklen mit buntem Baumwollgarn.

Um ein Seifensäckchen in der Größe 9 x 12 Zentimeter zu häkeln, brauchst du folgendes Material:

  • rund 10 g Bio-Baumwollgarn (Lauflänge 280 m pro 50 g)
  • 1 Häkelnadel Nummer 1,25
  • 1 Wollnadel
  • 1 Schere

Aus ökologischen Gründen empfehlen wir Garn aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle. Da du nur sehr wenig Garn benötigst, ist das Seifensäckchen ideal, um Reste aufzubrauchen.

Seifensäckchen häkeln: Einfache Häkelschrift

Einfache Häkelschrift um ein Seifensäckchen zu häkeln.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Einfache Häkelschrift um ein Seifensäckchen zu häkeln.

Um das Seifensäckchen nach der Häkelschrift zu häkeln, brauchst du nur geringe Vorkenntnisse.

  • Luftmaschen
  • Luftmaschenkette
  • Stäbchen
  • Feste Maschen für die Umrandung

Das Grundmuster des gehäkelten Seifensäckchens ist eine einfache Filethäkelei aus Stäbchen und Luftmaschen.

Es dauert ungefähr drei Stunden, das Seifensäckchen nach dieser Anleitung zu häkeln.

So arbeitest du mit der Häkelschrift:

  • Die Häkelschrift zeigt die Vorderansicht des Seifensäckchens.
  • Arbeite stets in der Richtung, in die der Pfeil weist.
  • Ein leeres Kästchen besteht aus 1 Stäbchen und 2 Luftmaschen.
  • Ersetze das erste Stäbchen in jeder Reihe durch 3 Luftmaschen.
  • Arbeite jedes Stäbchen direkt in das Stäbchen der Vorreihe.

Tipp: Möchtest du ein größeres Seifensäckchen häkeln, erhöhe den Anschlag um ein Vielfaches von drei Luftmaschen und häkle einige Reihen zusätzlich.

Seifensäckchen häkeln: Erste Schritte

Lege die Häkelarbeit für dein Seifensäckchen in der Mitte zusammen.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Lege die Häkelarbeit für dein Seifensäckchen in der Mitte zusammen.

Häkle die Vorder- und die Rückseite des Seifensäckchen in einem Stück. In der Häkelschrift siehst du nur eine Seite vom Säckchen und somit lediglich die ersten 16 Reihen. Setze mit der Häkelschrift fort, bis du alle 32 Reihen gehäkelt hast.

  1. Anschlag: Beginne mit einer Luftmaschenkette von 39 Maschen.
  2. Erste Reihe: Häkle 5 weitere Luftmaschen und wende die Häkelarbeit.
  3. Häkle nun 1 Stäbchen in die 8. Luftmasche und anschließend 2 Luftmaschen.
  4. Lass 2 Luftmaschen vom Anschlag aus und häkle das nächste Stäbchen in die 3. Luftmasche nach dem vorigen Stäbchen. Häkle anschließend wiederum 2 Luftmaschen.
  5. Wiederhole die Abfolge vom 4. Punkt bis zum Ende der 1. Reihe.
  6. Zweite Reihe: Häkle 5 Luftmaschen und wende die Häkelarbeit.
  7. Häkle ein Stäbchen in das Stäbchen der Vorreihe und anschließend 2 Luftmaschen.
  8. Wiederhole die Abfolge von Punkt 7 bis zum Ende der Reihe.
  9. 3. und alle weiteren Reihen bis zur Reihe 32: Wiederhole die Punkte 6 bis 8.
  10. Lass den Faden hängen, da du mit dem selben Faden das Seifensäckchen umhäkelst.
  11. Lege das Seifensäckchen in der Mitte zusammen, wie du das auf dem rechten Bild siehst.

Seifensäckchen umhäkeln

Häkle rund um das Seifensäckchen herum um es zu schließen.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Häkle rund um das Seifensäckchen herum um es zu schließen.

Je sorgfältiger du die beiden Seiten der Häkelarbeit übereinander legst, desto einfacher ist es, das Seifensäckchen zu umhäkeln. Um dir die Arbeit zu erleichtern, kannst du die Seiten mit Stecknadeln fixieren.

Allgemeine Hinweise:

  • Auf dem Bild siehst du die Reihenfolge, in der du die Seiten umhäkelst.
  • Du häkelst stets durch die Vorder- und die Rückseite der Häkelarbeit gleichzeitig. Dadurch schließt du die Seiten zu einem Säckchen.
  • Die beiden oberen Kanten bleiben offen. Umhäkle die Oberkanten zum Schluss einzeln (Schritt vier und fünf am Bild).

So umhäkelst du das Seifensäckchen:

  1. Erste Seite: Häkle 2 feste Maschen in das erste Loch auf der linken Seite.
  2. Häkle nun 1 feste Masche durch die Luftmaschen der Vorder- und Rückseite gemeinsam.
  3. Wiederhole die Abfolge – 2 feste Maschen ins Loch, 1 feste Masche durch die Luftmaschen – bis zum letzten Kästchen dieser Seite.
  4. Häkle insgesamt 5 feste Maschen in das letzte Kästchen an der Ecke.
  5. Zweite Seite: Setze mit der unteren Kante fort, indem du eine feste Masche in das Stäbchen und anschließend 2 feste Maschen in das nächste Loch häkelst.
  6. Wiederhole die Abfolge bis zum Ende der Seite.
  7. Häkle insgesamt 5 feste Maschen in das letzte Kästchen an der Ecke.
  8. Dritte Seite: Setze mit der rechten Kante fort, indem du wiederum 1 feste Masche in die Luftmaschen und anschließend 2 feste Maschen in das Loch häkelst.
  9. Wiederhole die Abfolge bis zum Ende der Seite.
  10. Häkle 3 feste Maschen in das letzte Kästchen.
  11. Vierte und fünfte Seite: Beachte, dass die beiden oberen Seiten offen bleiben, damit du die Seife in das Säckchen füllen kannst!
  12. Häkle 2 feste Maschen in das 1. Kästchen der Vorderseite.
  13. Setze mit den beiden Oberkanten fort, indem du 1 feste Masche auf das Stäbchen und anschließend 2 feste Maschen in das Loch häkelst. Wiederhole die Abfolge rund um die Oberkante herum, bis du wieder zum Ausgangspunkt zurück kommst.
  14. Schneide den Faden ab und ziehe ihn durch die Schlinge.
  15. Vernähe die beiden abstehenden Fäden.

Anleitung für das Zugbändchen

Du kannst das Seifensäckchen mit einem Satinbändchen oder mit einem selbst gehäkelten Zugband schließen.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Du kannst das Seifensäckchen mit einem Satinbändchen oder mit einem selbst gehäkelten Zugband schließen.

Dein Seifensäckchen ist nun fertig. Um es zu verschließen und aufzuhängen, benötigst du noch ein Zugbändchen. Dazu gibt es zwei einfache Möglichkeiten.

Zugbändchen aus Satinband:

  1. Schneide 25 Zentimeter vom Satinband oder die von dir gewünschte Länge ab.
  2. Ziehe das Satinband durch die dritte Lochreihe von oben durch. Dazu fädelst du das Band abwechselnd von oben und von unten durch die Löcher.
  3. Knote das Satinband zu, nachdem du es durchgezogen hast.

Tipp: Schmale Satinbänder findest du manchmal in T-Shirts eingenäht. Sie eignen sich gut für dein Seifensäckchen und du musst nichts extra dafür kaufen.

Anleitung für ein gehäkeltes Zugbändchen:

  1. Beginne mit einer Luftmaschenkette von 150 oder mehr Maschen.
  2. Häkle in der 2. Reihe feste Maschen in jede Luftmasche. Tipp: Die festen Maschen machen das Zugbändchen stabiler. Wenn du dir die Mühe nicht machen möchtest, reicht auch eine einfache Luftmaschenkette.
  3. Schneide den Faden ab und ziehe ihn durch die Schlinge.
  4. Vernähe die beiden abstehenden Fäden.
  5. Ziehe das gehäkelte Zugband durch die 3. Lochreihe von oben durch. Dazu fädelst du das Band abwechselnd von oben und von unten durch die Löcher.
  6. Knote das Zugband zu, nachdem du es durchgezogen hast.
Im selbst gehäkelten Seifensäckchen ist die Seife gut aufgehoben.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Im selbst gehäkelten Seifensäckchen ist die Seife gut aufgehoben.

Seifensäckchen häkeln: Häkelschrift für Zählmuster

Dekorative Häkelschrift um ein Seifensäckchen zu häkeln.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Dekorative Häkelschrift um ein Seifensäckchen zu häkeln.

Um dieses dekorative Seifensäckchen zu häkeln solltest du Grundkenntnisse in der Filethäkelei haben. Außerdem solltest du wissen, wie du eine Häkelschrift liest und danach arbeitest.

Da das Muster sehr komplex ist, ist eine detaillierte Beschreibung mit Worten nicht hilfreich. Informationen für die neuralgischen Häkelteile findest du jedoch zusätzlich ausgeführt.

Häkle das Seifensäckchen direkt nach der Häkelschrift und lies dir vorher die ergänzenden Erklärungen gut durch. In der Legende der Häkelschrift findest du die Information, welches Schriftzeichen der jeweiligen Häkelmasche entspricht.

Das Grundmuster des gehäkelten Seifensäckchens ist – wie beim ersten Modell – eine einfache Filethäkelei aus Stäbchen und Luftmaschen. In der Mitte häkelst du statt dessen ein filigranes Muster aus Stäbchen, festen Maschen und Luftmaschen unterschiedlicher Anzahl.

So arbeitest du mit der Häkelschrift:

  • Die Häkelschrift zeigt die Vorderansicht der Häkelarbeit.
  • Es handelt sich um die Vorderseite und daher die Reihen 17 bis 32.
  • Arbeite stets in der Richtung, in die der Pfeil weist.
  • Ein leeres Kästchen besteht aus einem Stäbchen und zwei Luftmaschen.
  • Für gefüllte Kästchen schlinge die mittleren beiden Stäbchen um die Luftmaschen herum, statt sie in die Luftmasche einzustechen.
  • Stich auch beim Hauptmuster in der Mitte nicht in die Luftmasche ein, sondern schlinge die Maschen um die Luftmasche herum.
  • Damit du nicht so viel zählen musst, findest du die Anzahl der Luftmaschen für das Zählmuster in Zahlen angeführt.
  • Das V bedeutet: Schlinge 1 Stäbchen um die beiden Luftmaschen der Vorreihe herum, häkle 2 Luftmaschen und schlinge 1 weiteres Stäbchen um die selben Luftmaschen herum.

Anleitung für ein gehäkelte Seifensäckchen in Filethäkelei

Ein dekoratives Seifensäckchen selber machen ist gar nicht so schwer.(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
Ein dekoratives Seifensäckchen selber machen ist gar nicht so schwer.

Häkle die Vorder- und die Rückseite des Seifensäckchen in einem Stück. In dieser Anleitung kombinierst du beide Häkelschriften miteinander, bis du alle 32 Reihen gehäkelt hast.

  1. Arbeite die ersten 16 Reihen nach der ersten Häkelschrift und der oberen Anleitung.
  2. Ab der Reihe 17 arbeitest du die Vorderseite nach dem zweiten Teil der Häkelschrift.
  3. Häkle in der Reihe 21 alle 7 Stäbchen um die beiden Luftmaschen zwischen die mittleren Stäbchen der Vorreihe herum. Häkle zwischen jedes Stäbchen eine Luftmasche.
  4. Schlinge in den Reihen 22 bis 27 die feste Masche jeweils um die Luftmasche zwischen den Stäbchen herum. Häkle zwischen jede feste Masche eine Luftmasche. In jeder nachfolgenden Reihe hast du dadurch eine feste Masche weniger, bis in der Reihe 27 nur noch eine feste Masche in der Mitte übrig bleibt.
  5. Stich die Stäbchen für die gefüllten Kästchen in den Reihen 24 bis 28 in die Luftmaschen der Vorreihe ein.
  6. Tipp: Wenn du das Foto vergrößerst, kannst du die einzelnen Schritte sehr gut erkennen. Um den Kontrast zu erhöhen und damit du das Muster besser erkennen kannst, wurde ein roter Stoff eingelegt. Die gefüllten Kästchen bilden eine Raute, die mit dem filigranen Muster gefüllt ist.
  7. Das zentrale Muster endet in der Reihe 29.
  8. Die Reihen 30 bis 31 entsprechen dem einfachen Grundmuster aus leeren Kästchen.
  9. Umhäkle nun das Seifensäckchen wie in der oberen Anleitung beschrieben.
  10. Schneide den Faden ab und ziehe ihn durch die Schlinge.
  11. Vernähe die beiden abstehenden Fäden.
  12. Stelle das Seifensäckchen fertig, indem du das Zugband häkelst und einziehst.

Mit ein wenig Übung dauert es rund vier Stunden, um das Seifensäckchen nach dieser Anleitung zu häkeln.

So häkelst du ein größeres Seifensäckchen:

  • Erhöhe den Anschlag um ein gerades Vielfaches von drei Luftmaschen.
  • Häkle zusätzlich einige Reihen mit leeren Kästchen vor dem Hauptmuster.
  • Häkle das erste gefüllte Kästchen in das mittlere leere Kästchen und baue darauf das zentrale Muster auf.
  • Teile die zusätzlichen leeren Kästchen rechts und links gleichmäßig auf.
  • Häkle zusätzlich einige Reihen leere Kästchen nach dem Hauptmuster, bis das Säckchen die gewünschte Länge erreicht hat.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Danke für die Anleitung, hat super geklappt. Zwei Hinweise noch: kann es sein, dass bei der Umrandung stehen soll, 2 fM in das Loch und 1 fM in das Stäbchen? 2. Anmerkung: Reste solchen Garns kann man sicher bei Muttern oder Oma bekommen. Dann tut es auch das konventionelle Garn, das sonst im Schrank liegen würde. Ich hab soviel Garn bekommen, soviele Säckchen bräuchte ich gar nicht…