Sichtschutz für den Balkon: 5 Varianten zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / PeterKraayvanger

Ein Sichtschutz für den Balkon macht ihn gemütlich und heimelig. In diese Artikel findest du Anregungen, wie du verschiedene Sichtschutze für deinen Balkon mit ganz einfachen Mitteln selber machen kannst.

Ein Sichtschutz für deinen Balkon schützt dich nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern kann auch Wind und Sonne abhalten. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Sichtschutz am Balkon anzubringen. In diesem Artikel findest du neben permanenten und temporären Varianten auch Ideen für flexible Sichtschutzmöglichkeiten und Beispiele für Upcycling.

Sichtschutz für den Balkon: Die Planung

Auf einem Balkon ohne Sichtschutz bist du neugierigen Blicken ausgesetzt.
Auf einem Balkon ohne Sichtschutz bist du neugierigen Blicken ausgesetzt.
(Foto: CC0 / Pixabay / djedj)

Ein individuell angepasster Sichtschutz auf dem Balkon schirmt dich nicht nur vor neugierigen Menschen ab, sondern kann – je nach Art – auch Wind und Sonne abhalten.

Damit du lange Freude am selbst gebauten Sichtschutz für den Balkon hast, solltest du dir vorab einige Fragen stellen:

  • Welchen Zweck soll der Sichtschutz am Balkon erfüllen?
  • Wo möchtest du den Sichtschutz anbringen?
  • Soll der Sichtschutz fix montiert oder mobil und flexibel sein?
  • Willst du den Sichtschutz im Winter abnehmen?
  • Möchtest du Pflanzen in den Sichtschutz integrieren?
  • Wie hoch soll der Sichtschutz sein?
  • Reicht es aus, wenn du eine Balkonverkleidung anbringst?
  • Brauchst du eine Bewilligung von dem/der Vermieter*in, um den Sichtschutz fix zu montieren?
  • Wie viel Zeit möchtest du die Errichtung des Sichtschutzes am Balkon investieren?
  • Wie viel Geld möchtest du ausgeben?

So planst du den Sichtschutz:

Hast du diese Fragen für dich beantwortet, gehe auf deinen Balkon und stelle dir deine bevorzugten Varianten dort vor.

  • Mit welchem Sichtschutz fühlst du dich am wohlsten?
  • Miss deinen Balkon sorgfältig aus und fertige eine Skizze an.
  • Zeichne in die Skizze den Sichtschutz ein.
  • Trage in die Liste die genauen Maße deines Sichtschutzes ein.
  • Fertige eine Liste von den benötigten Materialien an.

Sichtschutz für den Balkon: Verkleidung für das Balkongeländer

Der einfachste Sichtschutz am Balkon ist eine Bambusmatte zwischen den Stäben des Balkongeländers.
Der einfachste Sichtschutz am Balkon ist eine Bambusmatte zwischen den Stäben des Balkongeländers.
(Foto: CC0 / Pixabay / freegr)

Oft sind die Stäbe des Balkongeländers sehr weit voneinander entfernt und lassen Blicke ungehindert durch. Der einfachste Sichtschutz auf dem Balkon ist es, die Geländerstäbe zu verkleiden.

Das verwendete Material sollte langlebig, wasser- und UV-beständig sein:

  • Matten aus Bambus oder Schilf
  • Markisenstoff
  • Planen

So verkleidest du das Balkongeländer:

  • Miss die benötigte Länge und Breite für das Material aus. Berücksichtige, dass du mehr Material brauchst, wenn du den Stoff um die Stäbe herumwickelst.
  • Schneide den Stoff auf die Maße zu. Nähe mit der Nähmaschine einen Saum rund um die Ränder herum.
  • Schlage Ösen in den Stoff ein oder nähe Ringe für die Befestigung an. Im Handel erhältst du auch Stoffbahnen in Standardmaßen, die bereits Ösen in regelmäßigen Abständen enthalten.
  • Ziehe eine Schnur durch die Ösen und spanne den Sichtschutz rund um das Balkongeländer herum. Um die Balkonbespannung zu befestigen, fixiere den Stoff mit der Schnur.
  • Stabile Bambusmatten musst du nur an den beiden Enden befestigen.

Sichtschutz für den Balkon mit Pflanzen

Rankhilfen eigenen sich als Sichtschutz am Balkon.
Rankhilfen eigenen sich als Sichtschutz am Balkon.
(Foto: CC0 / Pixabay / summa)

Mit Kletterpflanzen bewachsene Rankhilfen eigenen sich sehr gut als Sichtschutz am Balkon. Die Pflanzen sind sind sehr dekorativ und machen den Balkon gemütlich.

Wenn du Pflanzen als Sichtschutz einsetzen möchtest, musst du darauf achten, dass sie sich nicht auf den benachbarten Balkon ausbreiten. Einige Kletterpflanzen wachsen sehr schnell in die Höhe und Breite.

Diese Fragen solltest du dir stellen, wenn du Pflanzen als Sichtschutz für den Balkon einsetzen willst:

  • Möchtest du einjährige oder mehrjährige Pflanzen am Balkon? Mit einjährigen Pflanzen bist du flexibler und kannst den Sichtschutz jedes Jahr neu gestalten. Mehrjährige Pflanzen bedeuten hingegen weniger Zeitaufwand.
  • Wenn du auch im Winter von einem natürlichen Sichtschutz auf deinem Balkon profitieren möchtest, solltest du mehrjährige, immergrüne Kletterpflanzen wählen.
  • Kletterpflanzen benötigen eine Kletter- oder Rankhilfe. Welche Art von Rankhilfe möchtest du einsetzen und aus welchem Material soll die Rankhilfe bestehen?
  • Wo und wie kannst du die Kletterhilfe für die Pflanzen befestigen?
  • Möchtest du ein fix montiertes Spalier oder eine mobile Rankhilfe, die du immer wieder an unterschiedlichen Stellen einsetzen kannst?

Achtung: Kletterpflanzen können mit ihren Haftwurzeln die Hausfassade beschädigen. Achte daher darauf, dass deine Pflanze nicht über das Spalier hinauswächst.

Spalier als Sichtschutz für den Balkon

Ein stabiles Spalier ist ein guter, fix montierter Sichtschutz für den Balkon. Du kannst das Spalier ganz einfach selber aus Holz bauen. Alternativ gibt es auch Spaliere aus rostfreiem Metall zu kaufen. Wichtig ist, dass du das Spalier an mindestens vier Punkten sehr gut am Balkon befestigst. Langlebige Spaliere eignen sich besonders gut für mehrjährige Pflanzen, die einen stabilen Untergrund zum Ranken oder Klettern benötigen.

Eine Anleitung, wie du ein Spalier aus Holz selber baust, findest du hier:

Diese mehrjährigen Pflanzen eigenen sich als natürlicher Sichtschutz für den Balkon:

Schnüre eigenen sich als dekorative Rankhilfe und als Sichtschutz am Balkon.
Schnüre eigenen sich als dekorative Rankhilfe und als Sichtschutz am Balkon.
(Foto: CC0 / Pixabay / mark_dixon4)

Schnüre als begrünter Sichtschutz für den Balkon 

Schnüre sind eine sehr einfache und trotzdem kreative Möglichkeit, einen bepflanzten Sichtschutz für den Balkon selber zu gestalten. Am besten eignen sich die dekorativen Feuerbohnen, um Schnüre als Sichtschutz zu bepflanzen. Wenn sich oberhalb von deinem Balkon ein weiterer Balkon befindet, kannst du diese Art von Sichtschutz sehr einfach selber bauen.

So fertigst du den Sichtschutz aus Schnüren an:

  • Verwende nur Schnüre aus Naturmaterial wie Baumwolle, Hanf oder Sisal.
  • Die Schnur ist nicht nur Wind und Wetter ausgesetzt, sondern muss auch das Gewicht der Pflanze tragen. Verwende eine dicke, stabile Schnur für deine Rankhilfe.
  • Die Schnur kannst du leider nur eine Saison lang verwenden, da sie mit der Zeit stark verwittert.
  • Spanne die Schnüre zwischen deinem Balkon und dem Nachbarbalkon oberhalb. Du kannst die Schnur auf deinem Balkon entweder am Geländer befestigen oder rund um deinen Pflanztrog wickeln.
  • Bepflanze den Pflanztrog mit den Feuerbohnen. Die Bohnen ranken dann selbständig die Schnüre hoch und bilden einen dichten, rot blühenden Sichtschutz für den Balkon.

Mobiles Spalier aus Bambusstäben

Wenn du keinen Balkon oberhalb deines eigenen Balkons hast, dann kannst du Bambusstäbe als Rankhilfe und Sichtschutz einsetzen. Diese Art von Spalier ist sehr einfach und flexibel umzusetzen.

  • Stelle einen großen Pflanztrog an die gewünschte Stelle.
  • Stecke Bambusstäbe in der gewünschten Länge in die Erde am hinteren Rand des Pflanztroges.
  • Setze die gewünschten Pflanzen in den Pflanztrog und lass sie an den Bambusstäben hochwachsen.

Diese einjährigen Kletterpflanzen eigenen sich sehr gut für den Balkon

  • Japanischer Hopfen
  • Trichterwinde
  • Schwarzäugige Susanne
  • Duftwicken
  • Prunkwinde
  • Kapuzinerkresse

Sichtschutz für den Balkon aus Holz

Holz ist ein gutes Material, um einen Sichtschutz für den Balkon zu bauen.
Holz ist ein gutes Material, um einen Sichtschutz für den Balkon zu bauen.
(Foto: CC0 / Pixabay / krakowgardendesign)

Holz eignet sich besonders gut als Material für einen fest verbauten Sichtschutz am Balkon. Der stabile Sichtschutz aus Holz hält zuverlässig Wind ab und spendet Schatten. Um einen Sichtschutz aus Holz zu bauen, brauchst du handwerkliches Geschick und Werkzeug für die Bearbeitung. Wichtig ist, dass du den Sichtschutz aus Holz fest am Balkon fixierst, damit er auch starken Sturmböen stand hält.

Du solltest das Holz von deinem selbst gebauten Sichtschutz mit einer guten ökologischen Holzlasur schützen, damit es nicht so schnell verwittert.

Mit einem mobilen Sichtschutz auf dem Balkon bist du flexibel.
Mit einem mobilen Sichtschutz auf dem Balkon bist du flexibel.
(Foto: CC0 / Pixabay / Deedster)

Mobiler Sichtschutz aus Holz

Alternativ kannst du auch einen mobilen Sichtschutz aus Holz bauen, der stabil auf eigenen Beinen steht. Fertige dazu eine möglichst große Bodenfläche aus Holz an, in der du den Sichtschutz verankerst. Ein mobiler Sichtschutz aus Holz hat den Vorteil, dass du zu jeder Tageszeit gleichzeitig einen Sonnenschutz hast und so keinen Sonnenschirm am Balkon benötigst.

Auch ein selbst gebauter Paravent ist eine gute Möglichkeit für einen mobilen Sichtschutz auf dem Balkon.

Flexibler Sichtschutz für den Balkon

Ein Vorhang ist ein sehr flexibler Sichtschutz für den Balkon.
Ein Vorhang ist ein sehr flexibler Sichtschutz für den Balkon.
(Foto: CC0 / Pixabay / popovich)

Nicht jeder möchte einen stabilen, massiven Sichtschutz haben. Was für die einen ein Vorteil ist – der Schatten – ist für andere ein Nachteil, weil der Sichtschutz nicht nur den Balkon, sondern auch das dahinterliegende Zimmer abschattet.

Die Lösung ist ein flexibler Sichtschutz am Balkon, der verschwindet, wenn du ihn gerade nicht benötigst.

Ein bunter, selbst gebastelter Perlenvorhang ist ein dekorativer Sichtschutz für den Balkon.
Ein bunter, selbst gebastelter Perlenvorhang ist ein dekorativer Sichtschutz für den Balkon.
(Foto: CC0 / Pixabay / robsonmelo)

Diese Arten von Sichtschutz eigenen sich dafür:

  • Vorhang
  • Bambusrollo
  • Jalousie
  • Perlenvorhang

Voraussetzung für diese Varianten ist ein darüberliegender Balkon, an dem du die Vorhangstange oder das Rollo befestigen kannst. Wenn du den Sichtschutz benötigst, brauchst du dann nur noch den Vorhang vorzuziehen oder das Rollo herabzulassen.

Sichtschutz für den Balkon aus Upcycling-Material

Fensterläden oder eine alte Tür eigenen sich als Sichtschutz für den Balkon.
Fensterläden oder eine alte Tür eigenen sich als Sichtschutz für den Balkon.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Beim Upcycling verwendest du Abfallprodukte oder für andere Menschen nutzloses Material und verwandelst sie in brauchbare Gegenstände. Auf dem Flohmarkt oder in Verschenkforen findest du immer wieder – oftmals sogar kostenlos – hilfreiches Baumaterial, um einen Sichtschutz für den Balkon zu bauen.

Aus einem alten Zaun entsteht mit wenigen Handgriffen ein Sichtschutz für den Balkon.
Aus einem alten Zaun entsteht mit wenigen Handgriffen ein Sichtschutz für den Balkon.
(Foto: CC0 / Pixabay / _Alicja_)

Ideen für einen Upcycling-Sichtschutz für den Balkon:

  • Fensterläden
  • alte dekorative Holztüre
  • ein alter Holzzaun
  • Lattenrost aus Holz
  • Paletten
  • Holzkisten

Mit Upcycling-Material als Sichtschutz hast du die Möglichkeit, den Balkon gleichzeitig sehr dekorativ und individuell zu gestalten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: