Utopia Image

Sonnenbrand behandeln: Natürliche Hausmittel bei zu viel Sonne

Foto: Colourbox.de / #241824

Was tun bei einem Sonnenbrand? Statt teure Aftersun-Produkte zu benutzen, kannst du einen Sonnenbrand auch mit Hausmitteln gut behandeln. Wir zeigen dir, was hilft.

Erste Hilfe bei Sonnenbrand: Was tun?

Hältst du dich zu lange in der Sonne auf und bist dabei nicht gut geschützt, kannst du einen Sonnenbrand bekommen. Bei den ersten Anzeichen einer geröteten Haut solltest du dich in den Schatten begeben und die Haut zunächst mit etwas Wasser kühlen, das zwischen 15 und 20 Grad kalt ist. Verwende kein Eis – das ist zu aggressiv. Dafür eignen sich am besten feuchte Baumwolltücher, die du wiederverwenden kannst.

Um die Regeneration der Haut in den nächsten Tagen zu unterstützen und den Sonnenbrand zu mildern, eigenen sich verschiedene Hausmittel – wir zeigen dir, welche.

Hinweis: Alle genannten Hausmittel eignen sich nur für einen leichten Sonnenbrand (Grad 1: Rötung, Brennen, Juckreiz). Sobald sich Blasen bilden, raten wir von einer Selbstbehandlung ab. Du solltest dir dann unbedingt ärztlichen Rat einholen.

Sonnenbrand im Gesicht mit Aloe Vera behandeln

Sonnenbrand kannst du zum Beispiel mit Aloe Vera behandeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / marcegaral)

Die Aloe-Vera-Pflanze ist der Klassiker unter den Hausmitteln, um Sonnenbrand zu behandeln. Hast du eine solche Pflanze zu Hause, kannst du ein Stück davon abschneiden, halbieren und die gelartige Flüssigkeit vorsichtig auf den Sonnenbrand streichen. Aloe-Vera-Gel ist farblos, riecht angenehm und bietet sich daher insbesondere für die Anwendung im Gesicht an. Aloe Vera ist als Feuchtigkeitsspender bekannt und wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. So kann sich deine Haut schnell vom Sonnenbrand erholen.

Tipp: Ohne Pflanze kannst du Aloe-Vera-Gel auch kaufen, zum Beispiel bei** Avocadostore.

Pflegende Hausmittel zur Sonnenbrand-Behandlung

Trinke genug Wasser, um einen Sonnenbrand von innen zu behandeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / PhotoMIX-Company)

Was tun, wenn dir die Aloe-Vera-Creme zu mild gegen Sonnenbrand ist? Dann kannst du zu Kokosöl greifen. Das versorgt die Haut ebenfalls mit vielen Nährstoffen wie Vitamin E und hilft ihr so, sich nach einem Sonnenbrand zu regenerieren. Außerdem ist es entzündungshemmend und kühlt die Haut etwas.

An warmen Tagen ist das Kokosöl im Glas bereits flüssig, ansonsten musst du das Glas kurz unter heißes Wasser halten, denn ab 23 Grad beginnt das Öl zu schmelzen.

Trinke außerdem ausreichend viel Wasser, ungesüßte Tees oder Infused Water.

Quark und Joghurt: Besser nicht

Milchprodukte wie Quark und Joghurt werden oft als gute Hausmittel bei Sonnenbrand empfohlen. Sie spenden der Haut viel Feuchtigkeit und kühlen sie

Allerdings enthalten sie auch Bakterien, die in die Haut eindringen und dort Entzündungen hervorrufen können.

Was du außerdem vermeiden solltest: Ein weiteres Sonnenbad, bis sich der Sonnenbrand gelegt hat.

Weiterlesen auf Utopia:

English version available: Sunburn Home Remedies: 3 Natural Treatment Methods

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: