Spülmaschine stinkt: Diese Mittel vertreiben den Geruch

Spülmaschine stinkt
Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter

Wenn die Spülmaschine stinkt, kann es an Speiseresten in der Maschine liegen. Mit wenigen Tricks wirst du den Geruch schnell wieder los: Wir zeigen dir einfache und umweltfreundliche Hausmittel.

Die Spülmaschine: Sie erleichtert uns den Alltag und übernimmt das lästige Abspülen. Doch auch das nicht immer ganz von alleine. Wenn das Geschirr nach dem Spüldurchgang noch stinkt, dann heißt es selbst Hand anlegen: Mit ein paar einfachen Hausmitteln vertreibst du den Geruch. Grund für den Gestank in der Spülmaschine sind meist Speisereste im Abfluss-Sieb, den Schläuchen oder den Ecken.

Gestank in der Spülmaschine: Zitronenschale in den Besteckkorb

Spülmaschine stinkt: Lege eine ausgepresste Zitrone in die Maschine.
Spülmaschine stinkt: Lege eine ausgepresste Zitrone in die Maschine.
(Foto: Utopia/ Nina Prehm)

Zitronen sind nicht nur gesund für dich, sondern helfen auch bei schlechten Gerüchen aus der Spülmaschine. Für die Geruchsbekämpfung reicht schon eine Zitrone. Und so geht’s: 

  1. Halbiere eine Zitrone und reibe die Innenwände der Spülmaschine damit ein.
  2. Presse die Zitrone aus und lege die frischen Schalen in den Geschirrspüler.
  3. Lasse die stinkende Spülmaschine ein bis zwei Mal leer durchlaufen und entferne danach die Zitronenschalen.

Die Zitronenschalen vertreiben nicht nur den Geruch, sondern versprühen auch eine frische Note.

Mit dem Saft der Zitrone kannst du etwa deinen Backofen reinigen. Kaufst du gleich ein paar mehr Zitronen, kannst du einen Allzweckreiniger aus nur zwei Zutaten selber machen.

Essig: Wundermittel bei stinkendem Geschirrspüler

Wenn das Geschirr aus der Spülmaschine stinkt, hilft das Hausmittel Essig.
Wenn das Geschirr aus der Spülmaschine stinkt, hilft das Hausmittel Essig.
(Foto: CC0 / Pixabay / NatashaG)

Essig ist bekanntermaßen ein vielseitiges Hausmittel. Und es hilft auch, wenn deine Spülmaschine stinkt. Gieße bei Gestank eine halbe Tasse Essig in den Geschirrspüler und starte dein gewohntes Reinigungsprogramm mit Geschirr. Essig bekämpft nicht nur unangenehme Gerüche, sondern auch Ablagerungen auf Teller, Tasse und Co. Er wirkt außerdem antibakteriell und kalklösend. 

Tipp: Verwende keine Essigessenz, da zu viel Säure der Maschine schaden kann. 

Geschirr stinkt? Natron hilft!

Hast du die Spülmaschine gerade ausgeräumt und sie riecht schlecht: Streue zwei Löffel Natron auf den Boden der Maschine. Lasse die Maschine dann nochmal mit dem Reinigungsprogramm durchlaufen. Stinkt die Spülmaschine immer noch, nimm etwas mehr vom Wunderpulver. Natron wirkt neutralisierend und bekämpft Pilze und Bakterien.

Gestank in der Spülmaschine vorbeugen

Reinige deine Spülmaschine regelmäßig, etwa zweimal im Monat. 

  • Nimm dazu Abfluss-Sieb und Besteckkorb heraus und reinige sie gründlich.
  • Bei hoher Temperatur vertreibst du Bakterien und Pilze: Spüle die Spülmaschine deshalb ab und zu ohne Geschirr und bei hohen Temperaturen durch.
  • Gib dabei ruhig etwas Zitrone oder Essig hinein.
  • Außerdem hilft es, stark verschmutztes Geschirr kurz abzuspülen, bevor du es in die Spülmaschine gibst. So vermeidest du, dass Sieb und Rohre verstopfen.

Weiterlesen auf Utopia:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: