Thymian trocknen: So hast du länger was davon

Foto: CC0 / Pixabay / Cybercat

Wer Thymian trocknen will, kann das unter den richtigen Bedingungen ganz unkompliziert an der Luft tun. Das lohnt sich, denn im getrockneten Zustand ist Thymian sehr lange haltbar, sodass du lange etwas von dem Gewürz hast.

Thymian aus dem eigenen Kräutergarten.
Thymian aus dem eigenen Kräutergarten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pixaline)

Um Thymian möglichst lange verwenden zu können, solltest du ihn haltbar machen. Das gelingt am besten, indem du ihn trocknest. Im getrockneten Zustand kannst du ihn zum Würzen verwenden, zum Beispiel für Kartoffeln, Tomatensauce, diverse Suppen und Gemüse wie Aubergine oder Zucchini. Doch auch als Tee kannst du getrockneten Thymian nutzen. Thymiantee soll positiv bei Erkältungen wirken. Dafür übergießt du einfach den Thymian mit heißem Wasser. Das funktioniert mit frischen sowie mit getrockneten Kräutern.

Am aromatischsten ist Thymian, wenn du ihn kurz vor der Blüte erntest, also zwischen Mai und September. Du kannst auch deinen eigenen kleinen Kräutergarten anlegen, dafür reicht sogar der Platz auf dem Balkon oder der Fensterbank.

Thymian trocknen: Anleitung

Kräuter solltest du kopfüber in Bündeln trocknen.
Kräuter solltest du kopfüber in Bündeln trocknen.
(Foto: CC0 / Pixabay / sbaynham)
  1. Um Thymian zu trocknen, schneide mehrere Zweige der Pflanze mit einer Schere ab. Wenn dein Thymian draußen steht, wähle dafür am besten einen Tag, an dem es nicht regnet. Denn wenn der Thymian sehr feucht ist, steigt das Risiko für Schimmel. Deswegen solltest du den Thymian auch möglichst nicht waschen. Sollten sich welke Blätter an den Zweigen befinde, entferne sie vor dem Trocknen.
  2. Nimm dir nun ein Stück Bindfaden und binde jeweils mehrere Thymianzweige zu Bündeln zusammen.
  3. Hänge die Bündel auf, sodass der Thymian kopfüber hängt. Wähle zum Aufhängen einen warmen, trocknen Ort aus. Dieser Ort sollte möglichst dunkel / schattig sein. Achte darauf, dass die Thymianbündel nicht zu nah beieinander hängen, damit sie von allen Seiten ausreichend Luft bekommen.
  4. Nach zwei bis vier Wochen kannst du den Thymian herunternehmen, er ist dann gut getrocknet. Dies erkennst du daran, dass du die Blätter zwischen deinen Fingern leicht zerkrümeln kannst.
  5. Trenne die Blätter von den Stängeln und fülle sie in Schraubgläser.

Lagere die Gewürzgläser dunkel und trocken. So kannst du den Thymian über mehrere Monate hinweg verwenden.

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: