Vorhänge waschen: Darauf musst du achten

Vorhänge waschen
Foto: CC0 / Pixabay / Pexels

Vorhänge von Zeit zu Zeit zu waschen, ist wie bei allen Textilien wichtig. Hier erfährst du, worauf die dabei achten solltest und wie du sie faltenfrei trocknest.

Im Vergleich zu anderen Haushaltstextilien, wie Bettwäsche und Kissenbezüge, brauchen Vorhänge keine regelmäßige Wäsche. Bei ihnen ist es ausreichend, wenn du sie ein- bis zweimal im Jahr wäschst.

Bei manchen Vorhängen ist es möglicherweise jedoch sinnvoll, sie häufiger zu waschen. Dazu gehören beispielsweise Vorhänge in der Küche, in denen sich eher fetthaltige Dämpfe und Gerüche festsetzen können oder Vorhänge in Wohnungen von Raucher:innen.

In diesem Artikel erfährst du, was du beim Waschen von Vorhängen jeder Art beachten solltest sowie weitere nützliche Tipps.

Vorhänge waschen: Die richtige Vorbereitung

Vor dem Waschen solltest du die Vorhänge richtig vorbereiten.
Vor dem Waschen solltest du die Vorhänge richtig vorbereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / songpon)

Wenn du Vorhänge waschen möchtest, ist es wichtig, dass du sie richtig vorbereitest:

  • Klopfe die Vorhänge vor dem Waschen einmal ab, um eventuell vorhandenen groben Staub zu entfernen.
  • Entferne gegebenenfalls die Aufhänger der Vorhänge.
  • Sollten die Aufhänger in die Vorhänge integriert sein, solltest du den Vorhang in einen Kissen- oder Bettdeckenbezug stecken und dessen offenes Ende verknoten. So verhinderst du, dass die Metall- Plastik- oder Holzteile in der Waschtrommel hin und her schlagen und diese beschädigen.

Vorhänge waschen: Geeignetes Waschmittel und richtiges Waschprogramm

Für das Waschen von Vorhängen ist das richtige Waschprogramm wichtig.
Für das Waschen von Vorhängen ist das richtige Waschprogramm wichtig.
(Foto: CC0 / Pixabay / moerschy)

Je nach Stoff der Vorhänge eignen sich unterschiedliche Waschmittel und Waschprogramme:

  • Schaue als erstes, wenn vorhanden, auf den Waschsymbole bei den Vorhängen. Die meisten können in der Waschmaschine gewaschen werden. Bei sehr empfindlichen Stoffen solltest du die Vorhänge jedoch lieber von Hand waschen
  • Von Hand kannst du die Vorhänge in einer großen Schüssel, im Waschbecken oder in der Badewanne waschen. Nutze dafür ein Feinwaschmittel.
  • Robustere Stoffe kannst du bedenkenlos in der Waschmaschine waschen. Wähle trotzdem ein schonendes Programm mit 30 oder 40 Grad und einer maximalen Schleuderzahl von 600 Umdrehungen pro Minute.
  • Für Vorhänge, die du in der Waschmaschine wäschst, kannst du entweder Feinwaschmittel oder auch ein Vollwaschmittel verwenden.

Vorhänge nach dem Waschen richtig trocknen

Nach dem Waschen kannst du die Vorhänge zugezogen an der Vorhangstange trocknen lassen.
Nach dem Waschen kannst du die Vorhänge zugezogen an der Vorhangstange trocknen lassen.
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Vorhänge sind in den meisten Fällen nicht trocknergeeignet und sollten deshalb immer an der Luft trocknen.

Solltest du die Vorhänge von Hand gewaschen haben, sind sie wahrscheinlich danach recht nass. In diesem Fall solltest du sie über der Badewanne oder über auf dem Boden ausgelegten Handtüchern antrocknen lassen. Anschließend kannst du sie direkt an die Vorhangstange hängen, die Vorhänge zuziehen und dort fertig trocknen lassen. So bekommen sie keine unschönen Falten. Vorhänge, die du in der Waschmaschine gewaschen hast, kannst du direkt an der Vorhangstange trocknen lassen. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: