Greta Thunberg bekommt ihre eigene Fernsehserie

Foto: © Anders Hellberg

Wie schreibt Greta Thunberg ihre Reden? Und wie geht es ihr, wenn sie wichtige Politiker*innen trifft? Eine Fernseh-Dokumentation über die 17-Jährige soll Antworten auf diese Fragen liefern – und einen Einblick in Thunbergs Leben als berühmteste Klimaaktivistin geben.

Vor etwa eineinhalb Jahren hat Greta Thunberg angefangen, fürs Klima zu streiken – anfangs noch alleine. Inzwischen ist sie zum Gesicht der Klimabewegung geworden. Die BBC (British Broadcasting Corporation) will Gretas Weg nun mit einer Fernsehserie festhalten.

Die Serie soll Greta auf ihrer „internationalen Mission“ begleiten, schreibt die BBC in einer Mitteilung. Die Schwedin werde dabei an „vorderster Front“ des Klimawandels und an einigen der ungewöhnlichsten Orte der Erde zu sehen sein.

Greta Thunbergs Reise ins Erwachsenendasein

Die Kameras sollen Greta begleiten, wenn sie führende Wissenschaftler*innen trifft, um mit ihnen über den Klimawandel zu sprechen – oder führende Politikter*innen und Unternehmen, um sie zum Umdenken zu überzeugen.

Aber auch die „ruhigen Momente“ sollen Teil der TV-Doku werden – etwa wenn die Schwedin ihre Reden schreibt. „Die Filme werden auch ihre eigene Reise ins Erwachsenendasein aufzeichnen“, schreibt die BBC. Wann die Folgen ausgestrahlt werden, ist noch unbekannt – ebenso der Name der Fernsehserie.

Die BBC-Serie soll die Wissenschaft hinter dem Klimawandel erkunden

„Der Klimawandel ist wahrscheinlich das wichtigste Thema unseres Lebens, also ist es an der Zeit, eine maßgebliche Serie zu produzieren, die die Fakten und Wissenschaft hinter diesem komplexen Thema erkundet“, sagt Produzent Rob Liddell. „Dass wir das mit Greta machen können, ist ein außergewöhnliches Privileg.“

Greta Thunberg, Opec(Foto: © Utopia/Vipasana Roy)
Greta Thunberg in Stockholm.

Um die schlimmsten Folgen der Klimakrise noch zu verhindern, ist vor allem eines nötig: Die Durchschnittstemperatur darf im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter nicht um mehr als zwei Grad Celsius steigen. Besser wäre es, die Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Bislang sieht es aber nicht so aus, als ob die Weltgemeinschaft das schaffen wird. Viele Staaten erfüllen ihre Klimaziele nicht – darunter auch Deutschland. Damit sich daran etwas ändert, sind politische Maßnahmen wie ein schneller Ausstieg aus fossilen Energien nötig. Aber auch jede*r Einzelne kann etwas tun:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: