32312
Green Planet Energy
Logo: Green Planet Energy
  • Ökostrom Siegel und Bio-Erdgas-Siegel TÜV Nord
  • ok-power-plus Siegel Ökostrom Teaser
  • ok-power Siegel Ökostrom Teaser
  • EcoTopTen
  • 100 % Erneuerbare Energien (vorwiegend Wasser- und Windkraft, etwas Photovoltaik)
  • ökologischer Mehrwert durch Siegel ok-power-plus belegt
  • Empfehlungen: Utopia; EcoTopTen 2020; Robin Wood 2020; Öko-Test 2021
  • Energiegenossenschaft; Greenpeace-Kriterien; keine konventionellen Stromangebote, viele Spezialtarife
  • alle Lieferanten werden mit Angabe der Energiequellen veröffentlicht

Beschreibung: Green Planet Energy (früher: Greenpeace Energy)

  • Oekotest

    sehr gut
    Ausgabe 01/2021

  • Utopia Empfehlung

Green Planet Energy (zuvor: Greenpeace Energy) ist eine Energiegenossenschaft und verkauft Strom vorwiegend aus Wasserkraft und Windkraft, aber auch Photovoltaik sowie Ökogas und Energieprodukte wie Autostrom, Wärmepumpenstrom und andere.

  • Stromquellen: 100 % Erneuerbare Energie
  • Strommix: halb Wasserkraft, halb Windkraft, etwas Photovoltaik (je nach Tarifmodell anpassbar)
  • Stromkennzeichnung: 60,3 % EEG / 39,7 % sonstige EE (Stand: 2019)
  • Anbieter-Siegel: ok-power-plus
  • Tarif-Siegel: ok-power; TÜV Nord „Geprüfter Ökostrom“
  • Empfehlungen: Utopia-Empfehlung; EcoTopTen 2020; Öko-Test „sehr gut“ für Ökostrom Aktiv 2021; Robin Wood 2020
  • Gründungsjahr: 1999
  • Kundenzahl: 200.000 Privathaushalte; 15.000 Gewerbetreibende; 28.000 Genossenschafts-Mitglieder

Eigentumsverhältnisse: Die Green Planet Energy eG, die hinter dem Versorger steht, ist eine Energiegenossenschaft mit über 26.000 Mitgliedern. Der Beitritt ist ab 55 Euro möglich. Es ist nicht bekannt, dass der Energieversorger in relevantem Umfang an Unternehmen beteiligt ist, die fossile Energien erzeugen (oder dass solche Firmen umgekehrt an Green Planet Energy beteiligt sind).

Gut zu wissen: Green Planet Energy hieß bis zum Herbst 2021 noch Greenpeace Energy. Der Hintergrund des Namenswechsels: Die Rollenaufteilung zwischen der Umweltschutzorganisation Greenpeace und der – bislang quasi gleichnamigen – Öko-Energiegenossenschaft sollte noch klarer werden. Bislang war es häufig zu Verwechslungen zwischen beiden gekommen. Außer Namen und Logo hat sich laut Green Planet Energy nichts an Preisen, Struktur oder Angebot geändert. Auch die idelle Verbundenheit zu Greenpeace bleibt bestehen – siehe dazu auch weiter unten.

Ökostrom von Green Planet Energy

Für private Kund:innen bietet Green Planet Energy zwei Tarife an, die ihren Strom jeweils aus etwas unterschiedlichen Quellen beziehen:

  • Modell 1: Ökostrom aktiv** mit 48 % Wasserkraft und 52 % Windenergie (Stand 2019)
  • Modell 2: Solarstrom plus** mit „mindestens 10 % Solaranteil“; 2019 waren es ca. 11 % Photovoltaik (d.h. Solarstrom), 43 % Wasserkraft und 46 % Windenergie
  • Bedingungen jeweils: Mindestlaufzeit 1 Monat, 4 Wochen Kündigungsfrist
  • Bundeseinheitlicher Tarif: ja, unabhängig vom PLZ-Gebiet

Weitere Tarife:

  • Für Unternehmen: GP Energy Gewerbestrom
  • Für Wärmepumpen: GP Energy Wärmestrom**
  • Für Elektromobilität: GP Energy Mobilstrom aktiv / Mobilstrom plus
  • … sowie Ladestationen für Unternehmen

Die Geschichte von Green Planet Energy

Als die Umweltschutz-NGO Greenpeace nach der Liberalisierung des europäischen Strommarktes einen Ökostromanbieter suchte, der ihre Kriterien erfüllte, fand sie keinen – und gründete daher selbst einen (aus dem Green Planet Energy in seiner heutigen Form hervorging). Greenpeace e.V. ist heute nur symbolisch an der Greenpeace Energy eG, die hinter Green Planet Energy steht, beteiligt. Zugleich hat sich die Genossenschaft vertraglich verpflichtet, stets die von Greenpeace e.V. aufgestellten Qualitätskriterien für sauberen Strom zu erfüllen, die auch transparent kommuniziert werden. Das Unternehmen nutzt keine Nebenprodukte aus der Tierhaltung und wird deshalb von der Albert Schweitzer Stiftung und Ärzte gegen Tierversuche empfohlen.

Der Ökostrom von Green Planet Energy stammt zu 100 % aus Erneuerbaren Energien. Wo genau du als Kund:in deinen Strom einkaufst, ist über eine Karte vorbildlich transparent dargestellt. Den ökologischen Mehrwert für sein Angebot belegt das Unternehmen mit den Ökostrom-Siegeln ok-power/ok-power-plus. Hinzukommt, dass die Energiegenossenschaft überdurchschnittlich viel Öffentlichkeitsarbeit für die Energiewende betreibt.

Zum** Preisrechner von Green Planet Energy oder direkt zu den Infos für die Tarife Solarstrom plus und Ökostrom aktiv.

Green Planet Energy bietet übrigens nicht nur Strom an, sondern auch Greenpeace Energy Windgas, das bis 2027 komplett erneuerbar erzeugt werden soll.

Hinweis: Nutzerbewertungen vor dem 16. September 2021 beziehen sich noch auf den Namen Greenpeace Energy.

Bestenliste: Ökostromanbieter: Die besten im Vergleich
  1. das Wichtigste: Greenpeace-Energy ist unabhängig

    Das Wichtigste: Greenpeace-Energy ist im Vergleich zu vielen anderen Ökostrom-Anbietern unabhängig. Hier wird wirklich Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, die Monetarisierung ist lediglich Mittel zum Zweck. Ökologisches Handeln wird hier gelebt und ist definitiv keine Marketingnummer eines Großkonzerns, der parallel Geld mit Atommeilern und Kohle macht.

    Bitte weiter so, Greenpeace-Energy!

  2. greenpeace energie strom und gas

    sind seit jahren kunden, allerbeste Erfahrungen, pünktlichkeit, zuverlässigkeit, freundlichkeit, offenheit am telefon und im schriftverkehr, kann greenpeace strom und gas nur jedem/r empfehlen!!!

  3. Strom super aber die Nutzerfreundlichkeit fehlt..

    Greenpeace Energy war meine erste Wahl, was grünen Strom betrifft, aber das Portal ist ein Graus. Keine Kostenkontrolle, Rechnungen wofür?, man sieht nicht, ob es eine eventuelle Gutschrift oder Nachzahlung geben wird, selbst vor Corona braucht der Kundendienst mehr als 3 Tage bis es eine Antwort gibt. Wem die Nutzerfreundlichkeit eines Portals egal ist, go for it.

  4. Energie und Geld geht wieder in die Erneuerbaren

    Hallo, wir sind firmenmäßig und privat schon sehr lange Kunden und sind total zufrieden. Service stimmt, Abrechnungen stimmen und wenn man dort anruft sind alle freundlich. Außerdem ist es bei Greenpeace Energy so, dass ein Teil der Einnahmen wieder in die Erneuerbaren gesteckt wird und hier nicht das „Geld machen“ im Vordergrund steht, sondern die umweltschonende Energieerzeugung. Wir freuen uns, mit unserer Stromrechnung eine Organisation unterstützen zu können, die schon sehr lange und mit viel Energie unsere Umwelt schützt.

** Affiliatelinks auf Utopia