81172
Momox
Logo: Momox
  • Gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Spiele, Kleidung verkaufen
  • Mindestankaufspreis: 10 Euro
  • Versand oder Abholung kostenlos
  • App für Android und iOS
Bezugsquellen**:

Beschreibung: Momox

Bei Momox kannst du gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Spiele und Kleidung verkaufen. Der Mindestankaufspreis beträgt 10 Euro. Momox hat eine eigene App für Android und iOS.

Momox** war eines der ersten Ankaufsportale in Deutschland Als Re-Commerce-Unternehmen funktioniert es ähnlich wie Rebuy. Du kannst dort also gebrauchte Dinge kaufen und auch verkaufen.

Seit Mai 2016 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben über 120 Millionen Artikel angekauft und dabei 150 Millionen Euro Umsatz ausgezahlt. Alle angekauften Artikel werden wieder verwendet.

Allerdings git es bei Momox einen Mindestankaufspreis von 10 Euro – das heißt, dass du Momox erst dann eine Kiste mit gebrauchten Artikeln schicken kannst, wenn du 10 Euro zusammen hast. Dafür ist der Versand dann kostenlos, auch kannst die Sachen kostenfrei bei dir abholen lassen. Entweder lässt du dir das Geld, das du verdient hast, auszahlen oder du entscheidest dich für einen Gutschein.

Momox und Momox Fashion

Nach dem Ankauf führt Momox eine mehrstufige Qualitätskontrolle durch. Dann werden die Artikel über die eigenen Onlineshops unter anderem über medimops.de** und momoxfashion.com** (gebrauchte Kleidung, auch für Kinder) verkauft, teils auch über Amazon und eBay.

Momox hat etwa 1.300 Mitarbeiter und eine eigene App für Android und iOS, die das Verkaufen gebrauchter Bücher einfacher macht. Die Momox-App scannt den Barcode von Produkten und gibt auf Basis von ISBN, EAN oder Artikelbezeichnung sofort den aktuellen Ankaufspreis aus. Das macht das Ausmisten ganz einfach.

Update: Im Februar 2021 hat die ZDF-Sendung Wiso eine Stichprobe bei Momox gemacht und titelt reißerisch „Abzocke: Bücherflohmärkte aus dem Netz“. Hier kannst du das Wiso-Video nachsehen (bis 8.2.2023).

Bewertungen zu Momox

Hier unten findest du Bewertungen zu Momox und kannst selbst über deine Erfahrungen berichten.

Lies auch:

Bestenliste: Online verkaufen: Die besten Plattformen & Websites
  1. Perfekte Lösung um gebrauchte Bücher und CDs zu verkaufen

    Ich benutze momox seit mehrere Jahren und bisher habe ich nur positive Erfahrungen gehabt.
    Vielleicht könnte ich mehr verdienen wenn ich die CD´sauf Ebay verkaufe, aber die einzelne Stücke auflisten, beschreiben, verkaufen und verschicken ist mir zu aufwändig. Mit momox sind die Versandkosten umsonst und einige Bücher werden bis mehr als 50% der Wert bezahlt. momox ist für mich unkompliziert und einfach zu benutzen.

  2. Schöne Idee, leider unseriös

    Bis vor kurzem habe ich Momox gerne genutzt. Nun habe ich aber vor kurzem ein Paket mit Büchern und CDs an Momox verkauft. Zwei der eingesendeten CDs , die sich im einwandfreien Zustand befinden, wurden abgelehnt.
    Auf meine Anfrage nach einer Begründung kam folgendes:
    „Eine Dokumentation der Artikel in Form von Bildern oder Protokollen, kann aus technischen Gründen und Aufwand leider nicht vorgenommen werden. Daher können wir Ihnen keine genaueren Gründe zur Ablehnung nennen.“

  3. Ankauf zu Dumpingpreisen und dann noch oft unseriöse Abwicklung

    Ankauf zu Dumpingpreisen und dann noch oft unseriöse Abwicklung
    Die eingescannten Artikel (Bücher, CDs) erscheinen mit einem Ankaufspreis in einer Verkaufsbox. Nach dem Versand ändert Momox häufig die angekündigten Preise. Völlig unseriös wird es dann, wenn noch original eingeschweißte CDs Qualitätsmängel aufweisen sollen. Zu Coronazeiten ist es stressfreier, Medien einfach zu verschenken!

  4. Nie wieder. Top 1 der Unseriosität nach meinem Empfinden...

    Dass ich wenig für meine Bücher bekommen habe, das stimmt, aber das weiß ich ja vorher. Ärgerlich war nur, ein Buch war grundsätzlich durch den Scanner gerutscht, je ein 15 oder 25 Cent Buch. Nach Anruf wurde es gutgeschrieben. Man wusste, dass es „Probleme“ gab. Mir schien das Methode, denn es passierte auch bei anderen Leuten, die ich persönlich kenne! Was mich aber zu sehr verärgert hat, war folgendes: Ich hatte ein aktuelles Buch geschickt. Dafür hätte ich ca. 6 oder 7 Euro bekommen sollen. Doch sie hatten am Zustand gemeckert und wollten das selbe als Porto für den Rückversand. Das lehnte ich ab und stellte dann fest, dass sie genau dieses Buch für fast 8 Euro bei Amazon verkauft haben. Seither nie wieder…
    Momox Fashion kann man auch verkaufen. Wir (ich kenne mehr Leute, wie nur mich, die das gemacht haben), haben alle die selben Erfahrungen gemacht. klappt wunderbar beim ersten Mal. Aber beim 2. Mal meinten sie, mein Gerry Weber Mantel hätte einen Fleck. Sie wollten das Paketporto von mir (ich glaube, das waren ca. 8 Euro). Das hab ich dann für die Rücksendung überwiesen. Danach dauerte es schlappe 4 Monate bis ich meinen Mantel wieder hatte. Mein Mann hat zig mal dort angerufen, und schließlich ließ ich mir den Mantel in den Urlaub nachsenden, weil ich ihn wollte, denn zwischendurch war er „verloren“ gegangen und sie hatten auch soooooooooo viel zu tun!!! Als ich meinen Mantel bekam, war da tatsächlich ein weißer Fleck (der war vorher nicht), den hab ich mit Wasser wegbekommen (musste den Mantel nicht in die Maschine stecken!).. Danach hatte ich die Nase voll…. Nie wieder!!!

  5. gute Idee SEHR schlecht umgesetzt

    Ich habe bis jetzt einmal etwas zu Momox gesendet. Aus den vorher zugesagten 25 € wurden auf einmal 5€ mit der Begründung, dass manche Bücher Mangelhaft seien. Meine Bücher waren definitiv nicht Mangelhaft, denn ich schaue immer sehr drauf, dass sie gut erhalten bleiben! Es wird einem zwar im Anschluss die Möglichkeit geboten, dass man die Bücher, welche sie nicht annehmen werden wieder zurück bekommt, aber dafür müsste man 9€ (!!!) bezahlen. So würde ich dafür, dass ich ihnen meine Bücher geschickt habe sogar nochwas dafür bezahlen müssen um diese wieder zu bekommen?! Wenn ich auf dieses Angebot eingegangen wäre hätte ich dann 4€ VERLUST gemacht nur damit ich ihnen meine Bücher schicke und sie sich die raus suchen welche ihnen gefallen ohne einen echten Grund zu nennen warum ihnen die anderen nicht gefallen……Sorry aber ich finde das eine echte FRECHHEIT! Das wäre das gleiche wenn ich ihnen 4 Euro bezahlen würde, damit ich meine Bücher loswerde…..ab sofort werde ich alle Bücher die ich nicht mehr brauche spenden oder zu einer Büchertauschstelle bringen!

  6. Leider sehr unseriös

    Habe Kleidung bei momox-fashion bestellt und leider die Rücksendefrist verpasst.
    Also wollte ich die nicht passenden Klamotten wieder an momox verkaufen. Zunächst wurde nur ein Teil der Kleidung angenommen, da nicht alle Marken angekauft werden. Alle Sachen, die ich dann einschicken durfte, waren noch mit dem momox-Etikett versehen und von mir nur anprobiert, aber nie getragen! Dann erhielt ich eine Nachricht, dass eine Hose Löcher habe und daher nicht für den Verkauf geeignet sei. Wie kann das sein? Sie war doch bereits im Verkauf und die Qualität sehr gut. Ich habe sie nicht behalten, weil sie nicht gepasst hat.
    Auf meine Mail habe ich leider auch nur eine Standartantwort erhalten „Eine Dokumentation der Artikel in Form von Bildern oder Protokollen kann aus technischen Gründen und Aufwand leider nicht vorgenommen werden. Die Ablehnungsgründe entnehmen Sie bitte Ihrem Kundenkonto.
    Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen bezüglich der Ablehnung keine anderslautende Information zukommen lassen können. Bitte treffen Sie in Ihrem Kundenkonto eine Entscheidung wie wir mit der Ware verfahren sollen.“

    Mich hat momox damit leider als Kunden verloren.

  7. Mängelexemplar, gebraucht & im schlechten Zustand: hier teuer verkauft

    Habe des öfteren Bücher gekauft, die mit Zustand: „Gebraucht: sehr gut“ angegeben waren. Damit können die Preise höher gesetzt werden. Doch die Bücher waren in keinem sehr guten Zustand. Aufm echten Flohmarkt hätte ich für Bücher in so einem eindeutig genutzten Zustand 1-2€ ausgegeben. Daher Vorsicht bei den Angaben „sehr gut“. Letztens wurden mir gebrauchte (!) Mängelexemplare geliefert, zu einem Preis, zu dem in einem seriösen Buchhandel wie Thalia neue (!) Bücher mit Mängelexemplar Aufdruck zum gleichen Preis verkauft werden.

  8. Sehr unseriös!! Kunden-Schikane! (Momox Fashion-Erfahrungsbericht)

    Zunächst sollte man wissen, dass Momox grundsätzlich damit Gewinn macht, eure Ware zu teils unverschämten Preisen anzukaufen, um diese teuer weiterverkauft. Ob man diesen Deal eingehen will, muss man für sich selbst entscheiden.

    Da ich viel aussortiert hatte und mir etwas Arbeit (fürs Fotografieren & Verhandeln auf anderen Plattformen) ersparen wollte, ließ ich mich bei einigen Kleidungsstücken darauf ein.
    .
    Mal ein Beispiel für die Gewinnmarge, die Momox mit eurer Ware macht: eine ungenutzte Michael Kors-Tasche im Wert von 325€ kauft Momox für 45€. Auf Udup/Momox Fashion wird diese dann für 150€ angeboten.

    Wenn Sie überhaupt von Momox angekauft wird!

    In meinem Fall wurden nämlich vor allem einige höherpreisige Artikel aus sehr eigenartigen Gründen direkt abgelehnt. ‚Falsche Marke‘ oder ‚Falsche Kategorie‘ ausgewählt – was beides nicht der Fall war!

    Zudem konnte mein Ankauf über einen Monat lang wegen eines einzigen Artikels, der einfach ewig als ‚in Prüfung‘ markiert war, nicht abgeschlossen werden.

    Vom Kundenservice hieß es: ‚technischer Fehler beim Scannen des Artikels, schicken Sie uns Ihre IBAN, wir überweisen das jetzt manuell‘.

    Nach einer Woche war immer noch keine Nachzahlung da, wieder die gleiche Person schrieb mir den gleichen Satz: Sie habe das gerade eben persönlich überwiesen. Einen Überweisungsbeleg ‚konnte‘ man mir aber nicht senden.

    Meine Frage nach dem Rückversand wurde erst mehrmals ignoriert, später immer wieder nur mit AGBs-Paragrafen (Rücksendungen werden 14 Tage nach Verkaufsabschluss eingeleitet) abgewiesen.

    Der Verkaufsabschluss war aber ja laut Kundenservice durch ‚technisches Problem‘ bislang nicht erfolgt. Ich frage also nach, ob das jemand bitte abschließen kann, da ich doch angeblich die Zahlung jetzt manuell erhalte. Antwort von Momox: ‚Das sind Automatismen, da kann ich nichts machen.‘

    Warum hat Momox überhaupt einen Kundenservice hat, wenn dieser eh nicht nach Lösung sucht, sondern nur AGBs zitieren kann und alle anderen Fragen des Kunden ignoriert?

    Momox sagt mir also ernsthaft, dass ein ‚technisches Problem‘ alle Prozesse so lahm legt, dass niemand was tun kann und Momox einfach meine Ware einbehalten ‚muss‘? Na wie praktisch!

    Für den Rückversand der abgelehnten Ware verlangt Momox übrigens 4€. Oder aber Momox ‚recycelt‘ die Ware ‚für Sie‘ kostenfrei. BITTE tut das nicht!

    Momox schiebt gerne mal merkwürdige Ablehnungsgründe vor, um für Ware nichts zahlen zu müssen, diese dann aber teuer im Shop anzubieten!!

  9. Völlig unseriös.

    Hände weg von diesen absolut unseriösen Unternehmen. Dort werden Bücher dann für 10 Cent angekauft und sofort für 10 Euro über Amazon oder EBAY angeboten.
    Beim ersten Mal klappt der Ankauf soweit ganz gut: Damit ködert man die Kunden. Dann werden Bücher, die noch eingeschweißt sind, als Mängelexemplar bezeichnet und der Ankaufspreis von 7,– Euro auf einen Euro reduziert. Will man seine angeblich schwer oder unverkäuflichen Bücher zurückhaben, werden unverschämt hohe Portokosten fällig.
    Ähnlich verhält es sich auch mit dem Ankauf von DVD.
    Bislang hatte ich Bücher, die ich nicht aufheben wollte, entweder im Freundeskreis weitergegeben oder in ein Buch-Wanderregal gestellt bzw. ins Sozialkaufhaus gebracht. Da tut man dann zumindest eine gute Tat.
    Das werde ich auch weiterhin tun. Fünfzehn Euro, für dreißig Bücher machen mich weder reicher noch ärmer…
    Derart unseriöse Unternehmen wie medimops bwz. momox werde ich nicht unterstützen. Selbstredend will bzw. muss ein Unternehmen Gewinne erzielen.
    Ein Buch, für 10 Cent angekauft und 10 Euro verkauft fällt aber schon unter die Kategorie „Wucher“.
    Bevor ich derlei unseriöse Wucherer unterstütze, verschenke ich weiterhin meine Bücher, CD und DVD. Schallplatten kann man i.d.R. recht gut verkaufen, bei „musicandbooks“ in der Jakobstraße.
    Ich hatte da mal meine gesamten NDW Schallplatten recht gut verkaufen können. Wer hört heutzutage noch Hubert Kah, Frl. Menke, Falco, Ideal, DAF, Tom Schilling, Extrabreit und Co? Ich kann diese Musikrichtung einfach nicht mehr hören. Ein Freund meinte zwar ziemlich angefressen, ich würde damit unsere Jugend verkaufen, aber die Scheiben nahmen einfach zuviel Platz im Regal weg und wurden schon seit über 35 Jahren nicht mehr gehört.
    Anscheinend häufen sich die betrügerischen Geschäfte bei MOMOX, hier ein interessanter Bericht:
    https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/momox-buch-verkaufen—faires-geld-gegen-buch–wiso-macht-eine-stichprobe-100.html

  10. Unverschämt….Stinkige Zigaretten Volker Lang Tasche

    Ich han eine Volker Lang Tasche bestellt mit dem Vermerk Zustand: Sehr gut….
    bekommen habe ich ein total verdreckte Tasche die dermaßen nach Rauch gestunken hat und Trecking gelb war….
    Als Kulanz. bot man mir 7€ an, die Tasche selber sollte 63 € kosten in sehr gutem Zustand 😡
    Absolut unverschämt da soll man nachhaltig sein bekommt wirklich so einen Dreck nach Hause geliefert…. ging postwendend zurück

** Affiliatelinks auf Utopia