Utopia Image
Logo: Polarstern
  • 100 % Erneuerbare Energien (100 % Wasserkraft)
  • ökologischer Mehrwert durch Grüner-Strom-Siegel belegt
  • Empfehlungen: Utopia-Empfehlung; Robin Wood 2020; "gut" bei Öko-Test 4/2022
  • GWÖ-bilanzierender Energieversorger; keine konventionellen Stromangebote, viele Spezialtarife
  • investiert 1 Cent/kWh in neue Energiewende-Projekte
  • Unterstützt Projekte für saubere Energie in Kambodscha und Mali
Bezugsquellen**:

Beschreibung: Polarstern Energie

  • Oekotest

    gut
    Ausgabe 04/2022

  • Utopia Empfehlung

Polarstern Energie ist der erste Gemeinwohl-Ökonomie-bilanzierende Energieversorger Deutschlands und verkauft Ökostrom aus 100 % Wasserkraft, aber auch Ökogas und Energieprodukte wie Autostrom, Wärmepumpenstrom und andere.

  • Stromquellen: 100 % Erneuerbare Energien
  • Strommix: 100 % Wasserkraft
  • Stromkennzeichnung: 60,3 % EEG / 39,6 % sonstige EE (Stand: Dezember 2019)
  • Tarif-Siegel: Grüner Strom; TÜV Nord „Geprüfter Ökostrom“
  • Empfehlungen: Utopia-Empfehlung; „gut“ bei Öko-Test „Energie“ 4/2022; Robin Wood 2020
  • Gründungsjahr: 2011
  • Kundenzahl: k.A.

Eigentumsverhältnisse: Die Polarstern GmbH ist überwiegend im Privatbesitz der Gründer, seit 2020 hält das Schweizer Energieunternehmen Energie 360° (vormals Erdgas Zürich AG) eine Minderheitsbeteiligung von 20 %.

Polarstern Strom: „Wirklich Ökostrom“

Für private Kund:innen bietet Polarstern den Tarif „Wirklich Ökostrom“ an, erfreulicherweise mit einem einheitlichen Zuschnitt (wenn auch nicht mit bundeseinheitlichen Tarifen):

  • Modell**: Polarstern Wirklich Ökostrom
  • Bedingungen: Mindestlaufzeit 1 Monat, 2 Wochen Kündigungsfrist
  • Bundeseinheitlicher Tarif: nein, abhängig vom PLZ-Gebiet

Weitere Tarife:

  • Für Unternehmen: Polarstern Gewerbestrom
  • Für Wärmepumpen: Polarstern Wärmepumpenstrom
  • Für Elektromobilität: Polarstern Autostrom** / Autostrom Plus
  • … sowie Tarife für: HT/NT, Nachtspeicherheizungen, mit Smart-Metern, für Mieterstrom-Projekte.

Polarstern Energie

Polarstern ist der erste Energieversorger in Deutschland, der eine Bilanz im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) erstellt. Dabei wird die gesamte unternehmerische Tätigkeit auf den Prüfstand gestellt. Das Social Business wählte hierfür ein Peer-to-Peer-Verfahren, bei dem es sich unter anderem mit dem Impact Hub München und dem Kartoffelkombinat gegenseitig kritisch durchleuchtete. Der Energieversorger ist des Weiteren Mitglied im „Bundesverband Unternehmensgrün“ und beim „Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland“.

Der Polarstern-Ökostrom stammt zu 100 % aus Erneuerbaren Energien. Für „Wirklich Ökostrom“ kauft Polarstern seinen Ökostrom beim deutschen Laufwasserkraftwerk Feldkirchen, das sich im Besitz der Verbund-Innkraftwerke GmbH befindet, die sich wiederum im Besitz der österreichischen Verbund AG befinden. Das Innkraftwerk Feldkirchen betreibt neben dem Kraftwerk auch Fischwanderhilfen sowie Kiesbank- und Jungfischhabitatsmanagement.

Dass ihr Angebot einen ökologischen Mehrwert hat, belegt Polarstern mit dem Ökostrom-Siegel Grüner Strom: Ein Cent pro kWh fließen in den Aufbau neuer Energiewende-Projekte, die Polarstern einzeln nachweist. Es unterstützt außerdem Projekte für saubere Energie in Kambodscha und Mali.

Zum Preisrechner von Polarstern**

Darüber hinaus bietet Polarstern auch Ökogas an. Der Tarif Polarstern Wirklich Ökogas beispielsweise liefert zu 100 % Biogas aus organischen Reststoffen und besitzt das „naturemade star“-Label.


Mehr zum Thema Stromvergleich auf Utopia.de:

Bestenliste: Ökostromanbieter: Die besten im Vergleich
** Affiliatelinks auf Utopia