40167
SANTE Dental med Zahncreme
© SANTE
  • Siegel NATRUE
  • BDIH Siegel kontrollierte Naturkosmetik Label
  • fünf Produkte, zwei davon mit Vitamin B12
  • Zahnpasta mit und ohne Fluorid
  • NaTrue-zertifiziert
  • vegan
  • Kritisch: Sante gehört zur Logocos AG, die seit August 2018 Teil des L'Oréal-Konzerns ist
Bezugsquellen**:
ca. 3,80 bis 6,00 Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: SANTE Dental med Zahncreme & -gel

Die Dental med Zahncreme von Sante setzt auf die natürlichen Wirkstoffe von Kräutern und Xylithol. Insgesamt bietet Sante fünf verschiedene Varianten der Zahnpasta an. Einige davon enthalten auch Vitamin B12. Das soll Zahnfleischentzündungen vorbeugen und kann über die Mundschleimhaut vom Körper aufgenommen werden. Daher empfiehlt Sante die Zahnpasta insbesondere auch Vegetariern und Veganern, die über die Nahrung oft weniger Vitamin B12 zu sich nehmen. Eine der Vitamin B12 Zahncremes von Sante enthält auch Natriumfluorid. Alle Zahncremes sind vegan.

Bestenliste: Die beste Bio-Zahnpasta
  1. Zahnpasta Sante B12

    Ich benutze die Zahnpasta, seit diese auf dem Markt ist. Mein B12 Haushalt war beim letzten Bluttest bestens in Ordnung. Ich bin Veganer und nehme höchstens 1 – 2 Mal im Monat noch zusätzliche eine B12 Tablette. Die Zahnpasta schmeckt gut, ist sparsam, die Tube angenehm zu drücken. Ich kann das Produkt ausnahmslos jedem Veganer oder Vegetarier empfehlen.

  2. B12-Haushalt bei mir Top seit Nutzung

    Auch ich nutze diese Zahncreme, seit sie auf dem Markt ist und musste noch nie B12 supplementieren. Ich (Veganer) lasse mein Blut jährlich testen und er ist immer gut. Zähne putzen tut diese Zahncreme übrigens auch – übrigens ganz ohne faden Beigeschmack 😉
    Ob man sich auf die Zahnpasta allein verlassen sollte als Veganer würde ich aber nicht sagen. Lieber doch regelmäßig das Blut testen lassen und ggf. auf anderes ausweichen, sollte sich ein Vitamin B-12-Mangel eingestellt haben. Denn damit ist nicht zu spaßen!

  3. Begeisterung

    Ich mag den Geschmack und das die Zahnpasta so wenig schäumt. Mein B12 Wert ist sehr gut- ich hoffe, dass liegt auch an der zahnpasta. Den Umkarton finde ich mehr als unnötig, den schließlich ist dei Tube aus Kunststoff. Der preis ist recht hoch, aber sie hält durch die kleine benötigte Menge auch sehr lange

  4. Tolle Zahnpasta für Veganer

    Seitdem diese Zahnpasta auf dem Markt ist benutze ich sie. Eine andere möchte ich gar nicht mehr. Trotz bio, Vegan und Plastikfrei gibt sie einem ein super Frischegefühl und hinterlässt einen sauberen Geschmack. Und das Beste ist, dass ich mir nun keine Sorgen mehr um meinen Vitamin B12 Haushalt machen muss.

  5. Pflegt und reinigt die Zähne

    Diese Zahnpasta wurde mir geschenkt. Ein Glück! Auch wenn der Geschmack zuerst etwas gewöhnungsbedürftig war, ist die Pflege für die Zähne wunderbar! Vor Allem wer Probleme mit offenen Zahnhälsen oder kleinen Wunden im Mund hat, ist hier an der richtigen Adresse. Brennt nicht, keine Plastikpartikel gelangen in die Wunden und es lindert die Entzündung.

  6. B12 Zahnpasta

    lecker, tatsächlich gute Versorgung mit B12 über die Mundschleimhaut. Schönes Gefühl im Mund verträglich für die Schleimhaut, offensichtlich gute Reinigungswirkung. Verpackung trendig ohne Umkarton, Preis für mich okay. Ich empfehle sie weiter wäre was richtig gutes für ältere Menschen und natürlich Vegetarier und Veganer

  7. Meine liebste Bio-Zahncreme

    Ich mag an der Santa-Zahnpasta sehr gerne, dass sie Kreide enthält und auch sehr gut schäumt. Gerade letztes ist bei vielen natürlichen Zahncremes nicht gegeben. Auch die Konsistenz empfinde ich als angenehm, da sie nicht einfach verläuft. Alles in allem ist es wohl meine liebste Bio-Zahnpasta. Unbedingt empfehlenswert!

  8. Als Marke von L'Oréal keine Option mehr

    Sante wurde genau wie alle Logona Produkte durch die Übernahme von Logocos zur Marke von L’Oréal und ist somit keine Option mehr auf dem Bio-Markt. Nicht zuletzt weil L’Oréal auch zu 23 Prozent Nestlé gehört

  9. Super Zahncreme jedoch mit Nanopartikeln

    Hatte diese Zahnpasta vor einiger Zeit entdeckt. Geschmack, Konsistenz, Wirkung hervorrragend. Bis ich kürzlich feststellte, dass sie Titandioxid enthält, auch bekannt unter
    E 171 oder unter Cl 77891 wie es bei Lavera auf der sensitiv Bio-Zahncreme zur Verschleierung deklariert ist. Dies ist ein Nanopartikel mit kanzerogener Wirkung, insbesondere auf das Darmepithel. Dieser Stoff zur optischen Aufhellung hat nichts in einer Zahnpasta zu suchen. Wird auch in vielen Fertiggerichten und bei Käse zur optischen Aufhellung zugefügt. Ebenso in Kaugummis. Ferner enthalten sehr viele Medikamente diesen Nanopartikel. Bei allen Tabletten, die eine weiße glatte glänzende Oberfläche haben, kann man davon ausgehen dass sie Titandioxid enthalten. Abgesehen davon, dass Nanopartikel vermutlich nie wieder den Körper verlassen und sich zudem nicht mit Amalgamfüllungen vertragen (Kreuzreaktion) sollte man einen großen Bogen machen um derartige Produkte. Seit mir bekannt ist, dass L´Oreal Sante und Longona aufgekauft hat, muss man also auch bei sog. Bio-Kosmetikfirmen genau hinschauen. L´Oreal gehört mit 23% zu Nestlé. No comment. Ich jedenfalls werde mir eine andere Zahnpasta suchen oder selbst eine herstellen. Es gilt: Keep it simple!

  10. Nie wieder!

    Seit der Übernahme durch Loreal kommt mir die Paste nicht mehr in den Einkaufswagen. Ich boykottiert die Firma Logocos mit den Marken Sante und Logona, da die Firma von Loreal aufgekauft wurde. Loreal gehört zu 30% Nestlé. Ich finde es nicht angemessen von Utopia immer wieder diese Produkte zu bewerben. Viele kleinere Bioläden waren da konsequenter und haben diese Produkte aus dem Sortiment genommen.

** Affiliatelinks auf Utopia