4 wirkungsvolle Hausmittel gegen Verstopfung

Foto: CC0 / Pixabay / derneuemann

Verstopfung ist lästig, das weiß jeder, der schon einmal Verstopfung hatte. Utopia stellt fünf wirkungsvolle Hausmittel vor, die du als Alternative zu Präparaten aus der Apotheke verwenden kannst.

Mangelnde Bewegung, einseitig Ernährung oder zu wenig Flüssigkeit – all das können Gründe für Verstopfung bei gesunden Menschen sein. Wenn du ausreichend trinkst, dich viel bewegst und dich ausgewogen und ballaststoffreich ernährst, solltest du mit Verstopfung kein Problem haben.

Ist es aber doch einmal soweit gekommen, haben wir fünf wirkungsvolle Hausmittel, die du gegen Verstopfung ausprobieren kannst.

Bei allen Hausmitteln gilt: Dosiere sie anfangs vorsichtig, denn die Darmtätigkeit ist bei jedem Menschen individuell und so kann es zu unterschiedlich starken Reaktionen kommen.

1. Hausmittel gegen Verstopfung: Flohsamen

Flohsamen oder Flohsamenschalen quellen im Magen und Darm stark auf. Das erhöht den Druck auf die Darmwand, regt die Darmtätigkeit an und hilft so gegen Verstopfung.

Anwendung: Rühre einen Esslöffel Flohsamen in einem Glas Wasser, Milch oder was dir sonst schmeckt ein. Die Flohsamen selbst sind geschmacksneutral. Trinke die Mischung und nach zwölf bis 24 Stunden solltest du wieder Stuhlgang haben.

Alternativ zu Flohsamen kannst du auch dein Müsli mit Leinsamen oder Chiasamen anreichern und so deine Verdauung in Schwung halten.

2. Die Vitamin-C-Bombe gegen Verstopfung: Sauerkrautsaft

Sauerkrautsaft gilt als Hausmittel gegen Verstopfung, weil er viele Milchsäurebakterien enthält. Sie regen die Verdauung an und unterstützen zusätzlich eine gesunde Darmflora.

Anwendung: Trinke 250 Milliliter Sauerkrautsaft morgens vor dem Frühstück oder direkt vor dem Mittagessen. Später am Tag solltest du keinen Sauerkrautsaft mehr trinken, um die Darmentleerung nicht in die Nacht zu verschieben.

3. Tipp gegen Verstopfung: getrocknete Pflaumen

Backpflaumen sind ein bewährstes Hausmittel gegen Verstopfung.(Foto: CC0 / Pixabay / szjeno09190)
Backpflaumen sind ein bewährstes Hausmittel gegen Verstopfung.

Pflaumensaft oder Backpflaumen sind ein altbewährtes Hausmittel gegen Verstopfung.

Anwendung: Trink etwa 250 Milliliter Pflaumensaft nach dem Aufstehen. Magst du lieber Backpflaumen, dann weiche fünf bis zehn Früchte abends in Wasser ein. Morgens trinke das Wasser und iss die gequollenen Backpflaumen.

Alternativ zu getrockneten Pflaumen kannst du auch getrocknete Aprikosen oder Datteln versuchen. Sie haben den gleichen Effekt.

4. Retter in der Not: Olivenöl

Olivenöl kann die Verdauung in Schwung bringen.(Foto: CC0 / Pixabay / Mareefe)
Olivenöl kann die Verdauung in Schwung bringen.

Bei akuter Verstopfung hat sich folgendes Rezept bewährt: Nimm morgens und abends ein Esslöffel reines Olivenöl zu dir. Soll die Wirkung besonders schnell einsetzen, kannst du noch klein geschnittene Chilischoten zum Öl hinzugeben. Innerhalb weniger Stunden sollte die Wirkung dann einsetzen.

Im Zweifelsfall einen Arzt aufsuchen

Hält die Verstopfung länger als ein paar Tage an oder tritt sie immer wieder auf, solltest du eine*n Arzt oder Ärztin aufsuchen. Auch, wenn das Hausmittel die Verstopfung nur lindert, aber nicht komplett löst, solltest du dir lieber medizinischen Rat einholen.

Weiterlesen auf Utopia:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: