Blaubeermuffins: Ein Rezept für die saftigen Küchlein

Foto: CC0 / Pixabay / Pexels

Blaubeermuffins kannst du schnell und leicht selber backen, wenn Blaubeeren gerade Saison haben. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept mit vielen Heidelbeeren, die deine Muffins besonders saftig machen.

Für die Zubereitung der Blaubeermuffins brauchst du nur eine gute halbe Stunde Zeit – inklusive Backen! Daher eignet sich das Rezept auch sehr gut, wenn sich kurzfristig Besuch ankündigt. Besonders in der Blaubeersaison von Juni bis Ende September kannst du die Blaubeermuffins gut backen, da du in dieser Zeit frische Blaubeeren aus der Region (Freiland) bekommst. Der Freilandanbau ist deutlich umweltschonender als der Anbau in Gewächshäusern oder der Import aus anderen Ländern.

Achte beim Kauf der Zutaten darauf, auch über die Heidelbeeren hinaus möglichst Produkte aus der Region zu beziehen. Versuche möglichst Zutaten in Bio-Qualität zu kaufen, da in der ökologischen Landwirtschaft zahlreiche synthetische Pestizide verboten sind.

Blaubeermuffins backen: Rezept für 12 Muffins

Blaubeermuffins sind besonders saftig.
Blaubeermuffins sind besonders saftig.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Mit den folgenden Zutaten kannst du 12 Blaubeermuffins backen:

Rezept: Blaubeermuffins selber machen

Blaubeermuffins sind schnell gebacken.
Blaubeermuffins sind schnell gebacken.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Den Teig für die Blaubeermuffins kannst du innerhalb weniger Minuten zubereiten:

  1. Wasche zuerst die Heidelbeeren und lasse sie etwas abtropfen. Dann kannst du schon einmal den Ofen vorheizen.
  2. Vermische nun zunächst alle trockenen Zutaten miteinander in einer kleinen Schüssel: Mehl, Zucker und Backpulver.
  3. Gib als nächstes die weiche Butter in eine große Schüssel und rühre sie schaumig.
  4. Füge anschließend Eier und Milch zur Butter hinzu und rühre erneut, bevor du dann auch Mehl, Zucker und Backpulver aus der kleinen Schüssel hinzugibst.
  5. Jetzt musst du noch vorsichtig die Blaubeeren unterheben und kannst dann die Muffinform befüllen. Die Förmchen sollten etwa zu zwei Dritteln gefüllt sein, da der Teig noch aufgeht.
  6. Stelle nun deine Blaubeermuffins für 25 bis 30 Minuten in den Ofen (175 Grad Ober- und Unterhitze).

Tipp: Mit der Stäbchenprobe kannst du überprüfen, ob die Muffins fertig sind. Stich dazu mit einem Schaschlik-Spieß in einen Muffin hinein: Klebt noch Teig daran, müssen die Blaubeermuffins noch ein paar Minuten im Ofen bleiben. Klebt kein Teig am Holz, sind sie fertig.

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: